Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Reichelsheim
    Beruf
    Kunststoff-Formgeber
    Beiträge
    2

    Wer darf/muss Gastherme warten?

    Nabend zusammen,

    Ich ziehe in kürze in eine Wohnung in der eine Gastherme ist.
    Mein Vermieter sagte zu mir er wartet die Gastherme selbst. Mich verunsichert das etwas, da der Mann beruflich nichts mit Heizungen zu tun hat. Er sagte mir er hätte dafür Lehrgänge besucht um seine zwei Thermen zu warten, kann ich irgendwie nicht glauben.
    Meine Frage: ist die Wartung irgendwie gesetzlich geregelt? Vor allem wer darf daran rumschrauben?

    Danke schonmal für Eure Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wer darf/muss Gastherme warten?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    OWL
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    21
    Hallo,

    such mal im Internet nach dem §12 AVBGasV. Hier steht, wie in der TRGI2008 auch, dass nur der jenige an Gasanlagen schrauben darf, der in das Installationsverzeichnis des Versorgungsunternehmen eingetragen ist. Und da die Anlage Dir vom Eigentümer überlassen wurde, bist Du auch dafür verantwortlich. Selbes gilt nach AVBWasserV auch für die Trinkwasserleitungen.

    Das "Heimwerker" bei Herstellerfirmen an Lehrgängen zu den einzelnen Gerätetypen teilnehmen können habe ich auch noch nicht gehört.

    Gruß
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Reichelsheim
    Beruf
    Kunststoff-Formgeber
    Beiträge
    2
    Hallo Thomas,

    danke für Deine Antwort. Der § bezieht sich aber auf Erdgas aus der Leitung eines Versorgers. Dies ist hier aber nicht der Fall da es sich um einen Gastank im Garten handelt. Gibts dazu auch irgendwelche Gesetzestexte?

    Gruß Rainer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Schmitt
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bietigheim/Baden
    Beruf
    Meister + Techniker
    Benutzertitelzusatz
    mfG. Schmitt
    Beiträge
    246
    Zitat Zitat von Stadi1 Beitrag anzeigen
    Gibts dazu auch irgendwelche Gesetzestexte?
    Technische Regeln Flüssiggas:

    Alt: TRF 1996
    Neu: DVFG - TRF 2012

    mfG. Schmitt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Ich denke der Vermieter meint wahrscheinlich mit Wartung, die Regelmäßige Reinigung der Therme. Den Brenner ausblasen und aussaugen kann und darf ja wohl jeder. Oder ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,089
    Richtig. Gerade in der Vergangenheit kam es ja des öfteren zu deutlich erhöhtem CO Gehalt in Wohnungen, wegen mangelhaft gewarteter Anlagen. Ich halte es schon aus diesem Grund für absolut sinnvoll die Wartung und Reinigung von Gasthermen in private Hand abzugeben. Es wird vielleicht ja auch mal wieder ein Gebäude pulveriesiert, weil es mal wieder eine Leckage gab, die der Private Fachmann mit seinem Sachverstand übersehen hat.
    Leute, was glaubt Ihr eigentlich worum es hier Geht?? Hie soll kein Teppich verlegt werden. Es geht hier um weit mehr, also lasst bitte einen Fachmann kommen und fangt nicht an an Sachen zu schrauben von denen Ihr nichts versteht. Ich denke die Befürchtungen des TE sind durchaus berechtigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    OWL
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von Stadi1 Beitrag anzeigen
    Hallo Thomas,

    danke für Deine Antwort. Der § bezieht sich aber auf Erdgas aus der Leitung eines Versorgers. Dies ist hier aber nicht der Fall da es sich um einen Gastank im Garten handelt. Gibts dazu auch irgendwelche Gesetzestexte?

    Gruß Rainer
    Hallo,

    bei uns werden die Gastanks teilweise auch von örtlichen Gasversorger gestellt/vermietet. Könnte mir vorstellen das da auch auf die aktuellen Verordnungen und Normen hingewiesen wird, wie Schmitt ja auch schon schrieb.

    Zitat Zitat von Rudolf Rakete Beitrag anzeigen
    Ich denke der Vermieter meint wahrscheinlich mit Wartung, die Regelmäßige Reinigung der Therme. Den Brenner ausblasen und aussaugen kann und darf ja wohl jeder. Oder ?
    Das mag ja vieleicht sein, aber sowas verstehe ich nicht unter einer fachgerechten Wartung. Außerdem gehört zum Brenner ausblasen auch dessen Demontage und da werden wir schon in dem Bereich sein der Tabu ist.

    Gruß
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Schmitt
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bietigheim/Baden
    Beruf
    Meister + Techniker
    Benutzertitelzusatz
    mfG. Schmitt
    Beiträge
    246
    Zitat Zitat von Flocke Beitrag anzeigen
    also lasst bitte einen Fachmann kommen und fangt nicht an an Sachen zu schrauben von denen Ihr nichts versteht.
    Auf jeden Fall denn:

    Textauszug aus DVFG-TRF 2012 Punkt 4 Absatz 4.1

    Flüssiggasanlagen dürfen nur von solchen Fachbetrieben errichtet, instand oder geändert ewerden, die dafür die erforderliche Sachkunde und Erfahrung besitzen.

    .. Fachbetriebe des Installateur- und Heizungsbauerhandwerkes, die in die Handwerksrolle eingetragen sind, oder

    .. Fachbetriebe, die als Fachfirma für Flüssiggasanlagen bei der Industrie und Handelskammer eingetragen sind.

    Alles klar????

    mfG. Schmitt
    Geändert von Schmitt (18.06.2012 um 05:09 Uhr) Grund: Ergänzung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Klein Nordende
    Beruf
    Erntehelfer
    Beiträge
    38
    Richtig. Gerade in der Vergangenheit kam es ja des öfteren zu deutlich erhöhtem CO Gehalt in Wohnungen, wegen mangelhaft gewarteter Anlagen
    Mangelhafte Wartung mag der Auslöser für eine zu hohe Kohlenmonoxidemission sein. Das diese jedoch nicht in die Frischluft der Wohnung gerät hat der Schornsteinfeger zu prüfen.

    BImSchV und KüO lassen grüßen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Franz1968 Beitrag anzeigen
    ... Das diese jedoch nicht in die Frischluft der Wohnung gerät hat der Schornsteinfeger zu prüfen.
    Der ist aber auch nicht ständig vor Ort, und in einem Jahr kann viel passieren..

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Zitat Zitat von Schmitt Beitrag anzeigen
    Alles klar????
    Nein.
    Denn auch wenn ich Deiner Intention zustimme (Laien Finger weg von Gasinstallationen), so geht es hier eben weder um
    Flüssiggasanlagen dürfen nur von solchen Fachbetrieben errichtet, instand oder geändert ewerden, die dafür die erforderliche Sachkunde und Erfahrung besitzen.
    Instandsetzung oder Änderung noch gar um Errichtung.


    Das Problem hier ist aber, daß der Fragesteller Ausführung durch einen Fachmann möchte, jedoch der Vermieter Eigenleistung vorsieht.

    Als Lösung könnte der Mieter z.B. anbieten, für die Dauer der Mietzeit die Kosten der Wartung durch einen Fachbetrieb zu übernehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Dipl. Physiker
    Beiträge
    379
    Wenn der TE sicher gehen will, dann bleibt ja auf jeden Fall die Möglichkeit, nach jeder "Wartung" durch den Vermieter auf eigene Kosten einen Fachtechniker zur Überprüfung kommen zu lassen.
    Als juristischer Laie bin ich mir nicht sicher, ob der Vermieter so rechtelos an seinem Eigentum ist, wie das hier rüberkommt. An meinem Auto darf ich schliesslich auch rumschrauben und warten, solange ich nichts verändere, wodurch ich die TÜV-Zulassung verlieren würde. Und wenn ich ein Auto miete, dann kann ich dem Vermieter auch nicht vorschreiben, durch wen er die Wartung durchführen lässt. Dass natürlich der Vermieter dann auch für Wartungsfehler verantwortlich ist, ist auch klar. Ich denke aber, dass auch der Mieter hier gewisse Pflichten hat, z.B. das Gerät nicht in Betrieb nehmen darf, wenn er sich nicht von dessen funktionaler Sicherheit überzeugt hat. Andererseits wird z.B. niemand verlangen, dass ich mit einem Mietauto zuallererst in die Werkstatt fahre.
    Für mich ist hier jedenfalls noch nicht klar, wer hier welche Rechte und Pflichten hat und welche genau mit dem Mietvertrag auf den Mieter übertragen wurden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Gesetzlich liegt die Unterhaltungspflicht erstmal beim Vermieter.
    Und im vorliegenden Fall hat dieser sie - so werte ich die bisherigen Angaben des Fragestellers - bezüglich der Wartung NICHT auf den Mieter übergewälzt.
    Daher darf - im Rahmen des rechtlich allgemein Zulässigen - der Vermieter entscheiden, wer die Wartung durchführt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    NRW
    Beruf
    Finanztussi
    Beiträge
    107
    Die Diskussion ist insofern lustig, als dass es sich bei der Wartung einer Therme um umlagefähige Kosten handelt, d.h. der Vermieter nach Beauftragung einer Fachfirma die Kosten der Wartung eh über die Nebenkosten dem Mieter aufbürden kann. Warum sollte der sich dann selbst noch die Arbeit machen?

    Wenn der Mietervertrag vernünftig ist und die üblichen Nebenkosten enthält, besteht kein Grund, warum der Mieter nicht durch den Vermieter eine Fachfirma beauftragen lassen sollte, er zahlt ja am Ende auch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen