Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    41

    Flecken auf Gipsputz

    Guten Tag !

    Unser Innenputz (Gipsputz) wurde vor gut zwei Monaten "aufgebracht".

    Nach dem "gröbsten" Abtrocknen (nach1-2 Wochen) blieben so leicht bräunliche Flecken zurück. Sahen aus wie "Wasserränder" und/oder "noch feuchter Putz".

    Aussage der Putzer: "Die Verschwinden, wenn erstmal ordentlich durchgeheizt wird, dann werdend ie Wände komplett weiss".

    Seit 2 Wochen wird geheizt (Funktionsheizen des Estrichs + Belegreifeheizen), die Flecken bleiben aber unverändert dort.

    Die Putzer wieder darauf angesprochen, kam diesmal aber nur ein verbales "Schulterzucken".

    Trocken müsste der Putz ja nun nach zwei Monaten sein.

    Die Putzoberfläche fühlt sich auf diesen Flecken etwas rauer an und nicht so "babypopoglatt" wie auf den weissen stellen.

    Auch wenn die Flecken nicht bedrohlich aussehen, würde ich gerne wissen, was dies sein könnte - kann mir hier jemand weiterhelfen/hat jemand eine Idee ?

    Anbei ein paar Fotos.

    Vielen Dank,

    Simon
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Flecken auf Gipsputz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    bild 3 zeigt eine laufspur - wasser? oder ein kabelschlitz darunter?

    bild 1 und 2 müsste mit spachteln und schleifen zu beheben sein, sieht nach einer fehlstelle in der nachbehandlung aus.

    was für eine qualitätsstufe wurde denn bestellt? was kommt auf den putz rauf?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    41
    Auf Bild 3 das ist keine Laufspur sondern hinter dem Putz liegt ein Stahträger (der sozusagen in der [Innen-]Wand liegt). Dort ist der Putz auch grundsätzlich schlechter/langsamer getrocknet als direkt auf dem Mauerwerk (Kalksandstein).

    Bestellt und geschuldet ist Q2 - tapezierfertig. Das ich dort keine "reinglatte Wand" erwarten darf ist mir klar. Frage mich da bloss, warum sagen die Putzer mir dann, dass ich im Endstadium "glatte weisse Wände" erhalte. Ist das für Q2 vielleicht etwas zu fleckig ?

    Was auf den Putz rauf soll, ist auch so ein bisschen eine Glaubensfrage (wie mir scheint). Ad hoc hätte ich gesagt: Malervlies und dann malern. Im Forum habe ich aber schon viele Stimmen gehört/gelesen, die meinen, man sollte erstmal nur Streichen, damit man evt. Setzungsrisse besser im Blick/unter Kontrolle hat.

    Bin da noch etwas zwiegespalten - was meint ihr ?

    Simon
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast
    Q2 sagt über Flecken nix aus.

    Mal hier lesen, dann weisst Du, was Du von Q2 zu erwarten hast.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    41
    Ja, danke Baufuchs.

    Will mich auch überhaupt nicht wegen eines "fleckigen" Gewerkes aufregen.

    Sondern "nur" wissen/verstehen, was das ist. Dachte mir, einer der Experten hätte sowas vielleicht schon mal gesehen und könnte mir hierüber Aufschluss geben.

    Weil, wenn ich weiss, dass dies "nur" optische Dinge sind (ohne irgendeine bauphysikalisch negative Wirkung), dann bin ich auch fix mit Spachtel/Vlies oder Farbe dabei das "überzupinseln" und zu vergessen.

    Ein Schulterzucken der Putzer hilft mir hier irgendwie nicht weiter.

    Das Ding an dem Stahlträger sieht für mich aus wie harmlose (?) "Wasserränder" - würde für mich auch irgendwie Sinn ergeben, da dahinter ein Stahlträger ist, der kalt war oder das abtrocknen "nach innen" verhindert hat... ...Farbe/Spachtel/Vlies (wasauchimmer) drüber und gut is ! Aber das würde ich gerne erstmal hören :-)

    Simon
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Omsk
    Beruf
    Ingenieur Automotive
    Beiträge
    12
    Eine hilfreiche Antwort der "Experten" sucht man hier mal wieder vergeblich. Nur schwammiges Halbwissen, wie so oft hier im Forum, wenn die Herren "Experten" sich nicht gerade wieder gegenseitig zeigen müssen, wer die dicksten Experten-Eier hat...traurig. Scheint aber bei den "Experten" im Baubereich generell so zu sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Was soll denn so ein Kommentar? Hier wurde friedlich und völlig emotionsfrei Hilfe geleistet und du zickst hier so rum? Geht doch wenn dir das hier im Forum nicht passt! Such dir eine eigene Spielwiese und troll da rum!

    Du bist dann wohl mit einer derer, die immer wieder die Streitsuppen hochkochen! Man, was kann ich das leiden, so ein Gehabe...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von kilobyte Beitrag anzeigen
    dicksten Experten-Eier
    na denn, schöne ostern, du experte.

    ist wohl mal wieder motzki-tag!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Omsk
    Beruf
    Ingenieur Automotive
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Was soll denn so ein Kommentar? Hier wurde friedlich und völlig emotionsfrei Hilfe geleistet und du zickst hier so rum?
    Ja eben nicht! Mich kotzt das an, dass ich mir regelmäßig die Mühe mache und seitenweise Beiträge lese, zum Schluss aber keine vernünftigen Antworten auf die Fragen des Erstellers finde. Da das leider regelmäßig so ist, konnte ich mir diesen Kommentar nicht verkneifen, der nichts weiter als meine persönliche Erfahrungen mit diesem Forum wiedergibt. Das der ein oder andere dies anders sieht ist klar, aber auch sein gutes Recht. Leute die hier Hilfe suchen wollen nicht philosophieren, sie brauchen konkrete Antworten auf ihre Fragen. Kann man diese nicht beantworten, so sollte man einfach mal inne halten.

    Antworten braucht ihr nicht, da das mein letzter Beitrag hier war...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von kilobyte Beitrag anzeigen
    da das mein letzter Beitrag hier war...
    dann ist es doch gut so.

    den sinn des forums hat er eh nicht begriffen! dann wärmt er einen fast 2 jahre alten beitrag im motzton auf.

    @ H.PF - wir sind jetzt philosophen! darauf gönne ich mir jetzt ein glas rotwein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen