Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    436

    allgemeine Frage zur Statik einer Betondecke

    Hallo,

    soweit ich weiss werden bei Betondecken typischerweise eine obere und eine untere Bewehrungslage berechnet.

    Was passiert eigentlich mit dem Stahlbedarf, wenn man die Dicke der Decke bei sonst gleicher Belastbarkeit erhöht? Braucht man dann mehr Stahl, damit das höhere Gewicht der Decke auch getragen werden kann oder braucht man ggf. sogar weniger Stahl, da beide bewehrungslagen weiter auseinander sind und so statisch belastbarer werden?

    So machnal verstehe ich nämlich nicht, warum Häuser mit 16 cm dicken Decken gebaut werden. So groß kann der Aufpreis für eine dickere Decke doch gar nicht sein.

    Gruß,

    Bolanger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. allgemeine Frage zur Statik einer Betondecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Bauleiter
    Beiträge
    14
    Hallo,

    Rechnerisch braucht man bei einer größeren Bauteildicke und gleicher Belastung weniger Stahl!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Beruf
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Beiträge
    899
    Hallo,

    ja, wie kommt das denn? Kompensiert das Eigengewicht aus Mehrdicke zzgl. Verkehrslast neuerdings den Stahlquerschnitt?
    Dann bitte ich um Aufklärung, denn aus dem Thema bin ich zu lange abwesend gewesen, danke.

    svjm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    30
    Ja, weil sich auch die Nutzhöhe der Decke vergrößert.

    z.B. Einfelddecke C20/25; EG-Decke; Aufbau 1,50 kN/m²; Verkehr 1,50 kN/m²

    h = 16 cm.....erf AS = 4,10 cm2/m
    h = 18 cm.....erf As = 3,80 cm2/m
    h = 20 cm.....erf As = 3,60 cm2/m

    Klenkes
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    30
    bei l = 4,00 m

    Klenkes
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ..gut rechnerisch weniger...

    dafür aber mehr in der Unteren Lage, und weniger in der oberen Lage. Richtig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    nein.

    #2 ist ein axiom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Bauleiter
    Beiträge
    14
    Hat die Massivbau Vorlesung also doch was genutzt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    ahso.
    rechnerisch bedarf es dann ab welcher stärke gar keiner bewehrung mehr ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Das geht nur wenn Du nach unten hin die Decke Verdickst.
































    so bis auf die BP
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wenn die deckendicke geschosshöhe erreicht hat, dann passt allerdings keine wand und keine stütze mehr drunter.

    ....... jetzt ganz schnell ducken und wech ........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    ManfredH
    Gast
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    wenn die deckendicke geschosshöhe erreicht hat, dann passt allerdings keine wand und keine stütze mehr drunter.
    Macht doch nix... stützenfrei ist doch schön
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von ManfredH Beitrag anzeigen
    Macht doch nix... stützenfrei ist doch schön
    der traum jedes architekten ist der alptraum aller tragwerksplaner!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    falsch, der alptraum aller statiker.

    ...öh, wie war noch die ausgangsfrage ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    sach ma - gibt es einen unterschied zwischen statiker und tragwerksplaner? ich habe mal gelernt, das statik auch was von statistik hat - die anwendung von aufgezeichnetem.

    wie die ausgangsfrage war - gute frage? nächste frage bitte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen