Ergebnis 1 bis 2 von 2

Türschlitzhöhe bei KWL / Schallschutz

Diskutiere Türschlitzhöhe bei KWL / Schallschutz im Forum Lüftung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Neckargemünd
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    1

    Türschlitzhöhe bei KWL / Schallschutz

    Hallo,

    bei einem geplanten Kauf einer noch zu erstellenden Eigentumswohnung in einer größeren Anlage wird der BT eine "individuell regelbare Wohnraumbe- und entlüftung mit Wärmerückgewinnung" einbauen (das ist wohl eine KWL). Abluft soll es in Küche, WC, Bad geben, Zuluft in den Wohn/Schlafräumen. Die Luftzirkulation innerhalb der Wohnung soll durch Lüftungsschlitze zwischen Türblatt und Bodenbelag geschehen.

    Die Schlitzdicke wurde jetzt zwischen 10 und 20 mm angegeben (aber nur in einem eMail, nicht in der Baubeschreibung). In der Baubeschreibung wurde schon angemerkt, daß eine erhöhte Schallübertragung zwischen den einzelnen Räumen möglich ist, und an anderer Stelle wird gesagt, daß für die Innenwände (die nichttragend als Gipsdielen/Metallständerwände ausgeführt werden sollen) keine Schallschutzanforderungen bestehen.

    Meint ihr, diese Schlitzdicke ist zumutbar oder sinnvoll (da scheint ja das Flurlicht durch??), und sind evt. Schallübertragungsprobleme vorprogrammiert? Wie sehen denn Türen mit so breitem Schlitz aus? Kenne das garnicht. Ist das bei den KWL-Besitzern unter euch auch so?

    Schöne Grüße
    Daxy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Türschlitzhöhe bei KWL / Schallschutz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    Nun, wie ein Schlitz so aussieht. Das Türblatt ist einfach kürzer. Die 20 mm sind dafür evtl. tatsächlich nötig, kollidieren aber nun mal mit der maximalen Schlitzbreite von 7 mm. Schall und Licht gibt es zusätzlich zu leichtem Luftzug. Besser, aber auch teurer, sind spezielle Lüftunsschlitze in der Türfalz. Frag mal den Türbauer, falls ihr da "dran kommt".
    Schallschutz gibt es innerhalb einer Wohnung nicht, sehr wohl aber "schutzbedürftige Räume". Hier ist die Leitungsführung besonders zu beachten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen