Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Erlangen
    Beruf
    Webdesigner
    Beiträge
    10

    "Identifizierung" einer Gas‐Zentralheizung mit Warmwasseraufbereitung von Vaillant

    Hallo zusammen,

    habe eine Frage der etwas anderen Art: Kann mir jemand bei einer "Ferndiagnose" dieser Gas‐Zentralheizung mit Warmwasseraufbereitung von Vaillant helfen? Primär würde mich interessieren, um welches Modell es sich handelt, damit ich die Energieeffizienz besser einschätzen kann. Das Baujahr müsste ca. 1997 gewesen sein. Vielen herzlichen Dank vorab!!!

    - BILDER -

    WP_000868.jpgWP_000869.jpgWP_000870.jpgWP_000871.jpgWP_000872.jpg

    Grüße
    Tim.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. "Identifizierung" einer Gas‐Zentralheizung mit Warmwasseraufbereitung von Vaillant

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    OWL
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    21
    Hallo,

    das Typenschild des Kessels müsste hinter der Klappe unter der Regelung sein. Alternativ kannst Du auch auf den Schornsteinfegerbericht schauen, da sollte auch der Kesseltyp draufstehen. Das Typenschild des Speichers könnte oben auf dem Speicher (unter der Verkleidung) oder auf der Rückseite des Speichers sein.

    Von den Bildern her würde ich beim Kessel auf einen VK(S) 28 und beim Speicher auf einen VIH120/150 tippen.

    Energieeffizienz des Kessels würde ich als nicht bestens einschätzen. Was und wieviel m² werden denn damit beheizt?

    Gruß
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Erlangen
    Beruf
    Webdesigner
    Beiträge
    10
    Vielen Dank soweit - werde an besagten Stellen bei der nächsten Besichtigungsmöglichkeit einmal nachschauen. Es wird damit eine relativ große Fläche beheizt - 2 relativ offen gestaltete Etagen à 250qm mit jeweils 3 Meter hohen Decken (Souterrain) bzw. 3,8 Meter hohen Decken (Hochparterre) - das ganze ist ein altes Fabrikloft, welches aber 1997 generalsaniert/modernisiert wurde (siehe Baubericht unten). In diesem Zuge wurde damals auch die neue Gas‐Zentralheizung eingebaut.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Weimar
    Beruf
    Heizungsbauer
    Beiträge
    145
    Anhand der Breite des Kessels würrde ich ehr auf einen VK 47-4-2 Kessel tippen. Aber mache die große graue Klappe auf und dahinter sollte das Typenschild sein. Speicher wird ein VIH 120 sein. Da sollte es aber auch irgendwo ein Typenschild geben.
    Effizienz na ja, es geht auch schlechter. Typisch für das Baujahr ein athmospherischer Kessel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen