Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Eure Einschätzung zu folgendem Wandaufbau...

Diskutiere Eure Einschätzung zu folgendem Wandaufbau... im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    PB
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    72

    Eure Einschätzung zu folgendem Wandaufbau...

    Hallo, da bin ich wieder...

    Heute abend geht's zu einer Besichtigung eines EFH, zu dem ich heute die Unterlagen bekommen habe. Dabei fiel mir - neben der ungewöhnlichen Grundrissgestaltung - v.a. der Wandaufbau auf. Laut Makler ist dieser wie folgt (von innen nach aussen):
    Putz
    • 17,5er Hohlblock rot
    • 2 mal je 6cm ineinander verschränkte Kerndämmung
    • 12cm Luftschicht
    • 11,5er Hohlblock
    • Außenputz

    Ich habe ja wirklich kaum Ahnung von der Materie (ausser das, was ich mir hier schon anlesen konnte), aber dieser Wandaufbau scheint mir ziemlich ungewöhnlich... Jedenfalls hab ich noch kein anderes Haus besichtigt, das so einen Aufbau hatte. Was genau meint denn "Hohlblock rot"? Ist das wohl Poroton? Ich nehme an, dass der tragende Teil der Wand die 17,5 cm Wand innen ist und der Rest aus Gründen der Wärmedämmung so gebaut wurde? Vielleicht kann mir ja jmd. erklären, welchen Vorteil so ein Wandaufbau hat.

    Bin auch mal auf die Antwort des Besitzers gespannt. Das Haus ist ja auch erst knappe 10 Jahre alt...

    Viele Grüße und danke für Eure wie immer sehr hilfreichen Denkanstöße! Es macht echt Spaß sich hier durchzulesen...

    Viele Grüße
    Sascha
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Eure Einschätzung zu folgendem Wandaufbau...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    •17,5er Hohlblock rot
    Wer weiß...wer weuß...wahrscheinlich ein sog. Hochlochziegel. Gibt's in verscheidenen Druckfestigkeitsklassen und Rohdichten.

    •2 mal je 6cm ineinander verschränkte Kerndämmung
    ...120 mm Wärmedämmung welcher Güte..meine Güte! WLG (Wärmeleitgruppe) 040...035...032...030....????

    •12cm Luftschicht
    Das kömmt mir einwenig unsinnig vor....also gänzlich unsinnig....

    welchen Vorteil so ein Wandaufbau hat.
    Keine Ahnung.....man weiß ja so wenig darüber. Und das soll wohl auch so sein...schätze ich mal....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    sehr ungewöhnlicher aufbau, vor allen dingen 120 mm luftschicht, ist die stehend oder gibt es zirkulationsöffnungen oben und unten?

    eine verputzte vorsatzschale, da wäre interessant zu erfahren, ob der verwendete stein frostbeständig ist.

    außer einem vielleicht guten schalldämmmaß kann ich erst einmal nichts positives an diesem wandaufbau finden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Ich würde vermuten, daß der Makler nur mal wieder Blödsinn schwatzt und die 12cm Dämmung vielleicht in der 12cm-"Luft" eingebaut sind.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Werbung
    Beiträge
    588
    Der Hintergrund dieses Wandaufbaus kann sein, dass ein WDVS vermieden werden sollte. Entweder wegen der Veralgungsproblematik oder weil man kein Styropor am Haus möchte.

    12 cm Luftschicht kann ich auch nicht glauben, da hat Lukas wohl recht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    PB
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    72
    Hallo zusammen,

    die 12 cm Luftschicht existierte tatsächlich nicht :-)
    Und der Makler wollte mir diesen "exclusiven" Wandaufbau als absolutes Highlight verkaufen

    Aber nun haben wir wieder was Neues gesehen. Diesmal eine DHH, BJ 99. Offenbar - wenn tatsächlich so gebaut wurde, wie die Wärmeschutzberechnung verspricht, scheint mir das fü das Baujahr sehr ordentlich und selbst heute noch tauglich. Oder liege ich da in der Einschätzung falsch?

    Wandaufbau

    11,5 cm Verblendmauerwerk (0,96 W/mK)
    12 cm Mineralfaser nach DIN 18165 WLZ Gr 035 (0,035 W/mK)
    17,5 cm Unipor Mauerwerk (0,27 W/mK)

    --> Gesamt 0,23 W/m2K

    KG Decke

    5 cm Zementestrich (1,4 W/mK)
    4 cm Polystyrol Extruderschaum WLZ Gr. 035 (0,035 W/mK)
    5 cm Polystyrol PS Hartschaum WLZ Gr. 035 (0,035 W/mK)
    16 cm Normalbeton nach DIN 1045 (2,1 W/mK)

    --> Gesamt 0,33 W/m2K

    Dach

    20 cm Mineralfaser nach DIN 18165 WLZ GR. 035 (0,35 W/mK)
    1,2 cm Gipskartonbauplatte nach DIN 18180 (0,21 W/mK)

    --> gesamt 0,17 W/m2K

    Fenster mit k-Wert 1,1 W/mK

    Errechneter Jahresheizwärmebedarf Q'' vorh = 61,38 kWh/m2*a

    Freue mich auf Euer Feedback!

    VG
    Sascha
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen