Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Bahlingrn
    Beruf
    industriemeister
    Beiträge
    336

    Grenzwand Ytong oder KS

    Hallo,
    ich habe ein RMH gebaut, an welches nun das Endhaus gebaut wird.
    Ich habe zu dieser Seite ein 30er Ytongwand hochgezogen, da nicht klar war, wie lange es dauert, bis diese Seite auch angebaut wird.
    Nun habe ich mit den Nachbarn gesprochen, er meinte, er wollte zuertst ne 24KS Wand hochziehen und als Trennung 3cm Silan.
    Nun meint aber sein Mauerer und der Statiker ein 36,5er PP2 Ytong stein hätte die gleiche Schallreduzierung.
    Wir wollen beide auf jedenall nix vom anderen hören :-)
    Wie seht ihr das?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grenzwand Ytong oder KS

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Ich glaube nicht, dass 24 cm KS die gleichen Werte eir 36,5 cm Pb hat. Der eigentliche Schwachpunkt dürfte aber die 30 cm Pb-Wand sein. Letztlich muss ein Schallschutznachweis her, mit allen möglichen Varianten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Bahlingrn
    Beruf
    industriemeister
    Beiträge
    336
    ja, das glaube ich auch, aber ich kann an meiner wand auch nix mehr ändern..
    wer macht so was? statiker?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von tobi2503 Beitrag anzeigen
    Nun meint aber sein Mauerer und der Statiker ein 36,5er PP2 Ytong stein hätte die gleiche Schallreduzierung.
    Dafür sollen Sie Dir mal einen Nachweis liefern.

    Aber an sich reicht schon ein Blick in die techn. Datenblätter. Mit einem entsprechenden KS kannst Du bei 24cm grob 60dB erreichen, der von Dir genannte PB wird nicht einmal annähernd in diese Region vorstoßen. Hier bewegt man sich irgendwo im Bereich 40dB bis um die 45dB. Genaue Zahlen bitte nachschauen, bzw. von den Herren nachweisen lassen.

    In meinen Augen hat in einer Trennwand PB nichts zu suchen. Das ist nicht sein Revier.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von tobi2503 Beitrag anzeigen
    Wir wollen beide auf jedenall nix vom anderen hören :-)
    Wie seht ihr das?
    Und warum hast Du dann so ein 30er PB Wändchen gestellt wenn Dir Schallschutz so wichtig ist?

    Na ja, ich kann´s mir schon denken....

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Harburg
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    163
    PB download pdf, S. 11, Tabelle 2
    ks download pdf; S. 5 ff
    Wichtige Frage ist u.a.ob es sich um ein Bauträgerobjekt handelt, du also zB dem Nachbarn die DHH verkaufst. Dann kommen gleich die werte des erhöhten Schallschutz ins Spiel...
    Die erford. dB rechnerisch herzubringen, dürfte nicht mal das größte Problem sein. Der Knackpunkt liegt in der Materialentscheidung auch, welche Aussenwände zur ausführung kommen - die laufen ja (bis zur Trennfuge) VOR der Doppelwand durch. Soll heissen: wenn die Trennfuge nicht picobello ohne auch nur das geringste Körnchen Übertragungsetwas (Mörtel .... Kleber...ein Nagel, Flaschenkapsel...) ab Fundament bis hinauf unter First sauberst durchläuft, hört man mehr. Total ohne jedes Hören geht sowieso nur beim frei stehenden. Und: mit dem Einbau der Dämmschicht steht und fält alles - gut über die aktuelle Mauerschicht hochgezogen, und vor jeder Feuchtigkeit auch während der Arbeiten geschützt. Kleine Mühe, kleine Kosten, eine Plane gegen die Bestandsmauer mit hochzuziehen und vor Feierabend/bei Regen drüberzuhängen. 2 x 20 mm fugenversetzt, haben auch schon manchen Gutachter erspart. Bleibt noch die gleiche Sorgfalt bei den Betondecken, so denn welche geplant sind - über keller ja/nein und wenn ja ausgebaut oder nicht, hast Du auch nichts geschrieben.
    Generell kann eine Doppelschale aus 2 verschiedenen Steinen kein Fehler sein. Warum rechnet der Statiker das nicht schnell für beide Varianten durch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Harburg
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    163
    ... weil er wußte, daß er da eine Zeitlang eine Aussenmauer hat - vielleicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Bahlingrn
    Beruf
    industriemeister
    Beiträge
    336
    genau so war es,
    bei uns stehen manche häuser schon 10 jahre ohne kollege nebendran und das dann als 24er KS ohne Dämmung, das tut beim Heizen auch weh...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Wiesloch
    Beruf
    Winzer
    Beiträge
    90
    interessanter Thread, stehe vor ähnlichem Problem. Nur, dass bei uns noch keine Wand steht ud wir noch flexibel sind :-)
    Wir bauen unsre DH mit 36,5er T10 PB, die Trennwand mit 17,5er Planfüllziegel.
    Der Nachbar wird in KS bauen. Geplant ist nun "ganz normal" 30mm Mineralfaserplatte. Unsere einzige Option zur Verbesserung des Schallschutzes ist, das komplette Haus um 20mm zu verschieben und somit 50mm Fuge zu haben.
    Wir sind aber skeptisch, ob sich das wirklich lohnt, nach einer Untersuchung der Arbeitsgem. Mauerziegel wird die Dämmung dadurch um ca. 2,5dB besser. Frage ist nun, ob das eine wirklich spürbare Verbesserung darstellt? Ich bin, wie gesagt, skeptisch.

    Übrigens überlegen wir, erst einmal eine Dämmung auf die Wand zu machen, welche dann wieder runter gerissen wird, wenn der Nachbar baut. Ich hätte ein ungutes Gefühl, ohne die Dämmung durch einen Winter zu gehen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Bahlingrn
    Beruf
    industriemeister
    Beiträge
    336
    das war auch meine überlegung, nur wegreisen wollte ich dann auch nicht..
    was auch interessant war,
    der maurer meinte, die 36,5 PB wäre billiger wie die 24kS wand ( Materialwert, da es selber gemauert werden soll) kann ich nicht so richtig glauben..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Harburg
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    163
    die 50 mm bringen auch nicht viel mehr, wenn die Dämmung einschalig eingelegt wird - siehe #6. Ausserdem 'verjüngen' sie sich zwangsläufig im Bereich der Aussenmauerschalen auf 20 oder max 30...
    2,5db kann man schon merken. Richtschnur: Differenz 10dB bedeuten eine Verdoppelung bzw. Halbierung des Lärms. Beispiel: 55 Dezibel : normales Gespräch - 65 Dezibel : Kantinenlärm (Luftschall).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Zitat Zitat von siemenlufthaken Beitrag anzeigen
    Richtschnur: Differenz 10dB bedeuten eine Verdoppelung bzw. Halbierung des Lärms.
    Das ist so nicht richtig. Das Bel (bzw. Dezibel; zehnter Teil eines Bels) ist eine logarithmische Größe (zur Basis 10). Somit tritt eine Verdoppelung ca. bei einer Differenz von 3 dB auf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Harburg
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    163
    stand da nicht "Richtschnur" und "Lärm" ? Ist schon so.
    Eine nette Spielerei zu dem Thema, verbunden auch mit näherem zu 'Lärm' (10dB) und Schallintensität (Schallleistung - 3dB) gibts DA
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Wiesloch
    Beruf
    Winzer
    Beiträge
    90
    interessanter Link:
    laut dieser Seite wären 2,5 dB mehr 19% lauter wahrzunehmen.
    Ich denke halt so: wenn ich des Nachbars Musik oder Ehekrach höre, dann bringt es in der Praxis wohl auch nichts bzw. nicht viel, wenn ich das dann 19% leiser höre...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Bahlingrn
    Beruf
    industriemeister
    Beiträge
    336
    Hallo,
    ich nochmals, also wir haben nun festgestellt, das ich einen PP2 stein 30cm habe. wir wollen 2*2 cm Silan verwenden und normalerweise wäre ein 17,5 KS Wand geplant gewesen.
    Allerdings war laut Berechnung der 24er KS besser.
    Nun ist natürlich die Frage der Mehrkosten, wer die trägt, ich denke mal ich, oder?
    Wo liegen den die Material mehr kosten unterschied zw. 17,5 und 24er KS?
    Nur Material, da Arbeit ja gleich ist?
    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen