Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 170
  1. #1
    ToniDoppelpack
    Gast

    Finanzierung trotz befristetem Arbeitsvertrag ??

    Hallo zusammen ,

    wir wollen ja bekanntlich eine neue Eigentumswohnung ( Baubeginn im Oktober ) kaufen.
    Eigenkapital haben wir an Bargeld momentan 25.000 Euro , zudem ein BSV auf dein bereits 20.000 einbezahlt sind.
    Unser Nettoeinkommen beträgt zusammen 3300 Euro.
    Wohnung kostet 242000 + Notar und Grunderwerbssteuer.


    Wir waren gestern nun bei einem Finanzberater , ich muss sagen , dieser hat uns sehr schlecht beraten.Eigentlich gar nicht , ich dachte wir bekommen da ein paar Varianten vorgeschlagen wie man das alles machen könnte , er tippte nur paar Zahlen ein ( Eigenkapital usw ) und sagte uns die monatliche Rate. Auf Nachfrage ob man nicht eine längere Zinsbindung wählen könnte, druckte er uns eine Aufstellung mit Laufzeit 43 Jahre aus. Also wirklich keine gute Beratung…


    Allerdings ein anderes Problem das wir nun haben.
    Meine Freundin arbeitet im öffentlichen Dienst ( studentisches Auslandsamt an einer Hochschule ) und da ist es üblich das man nur befristete 2 Jahresverträge bekommt.
    Dieses Einkommen wird dann wohl nicht gerechnet von der Bank.

    Was kann man da groß machen?
    Ich meine wenn es dumm läuft können wir nie was kaufen dann…
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Finanzierung trotz befristetem Arbeitsvertrag ??

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Nemberch
    Beruf
    Saitenzupfer
    Beiträge
    420
    Zitat Zitat von ToniDoppelpack Beitrag anzeigen
    Was kann man da groß machen?
    Weiter Sparen und den Job wechseln.

    Zitat Zitat von ToniDoppelpack Beitrag anzeigen
    Ich meine wenn es dumm läuft können wir nie was kaufen dann…
    ist vielleicht auch besser so.
    Überlegt Euch doch mal, was mit dem befristeten Job im Falle einer Schwangerschaft passiert.. richtig. Der wird nicht verlängert. Auch wenn es bei Unis üblich sein mag, Jobs nur befristet auszustellen. Das sind i.d.R. die Jobs, die auch mal nicht verlängert werden wenn mal wieder gespart werden muss. Ich habe einige im Bekanntenkreis, denen das so gegangen ist.
    Von daher sollte Euer kleinstes Problem sein, dass eine Bank möglicherweise dieses Einkommen nicht mitrechnet. Ihr solltet eher überlegen, was Ihr Euch nur mit Deinem Einkommen leisten könnt und danach überlegen, ob das Thema Immobilie dazu noch passt oder vertagt oder verkleiner werden muss.
    Ich persönlich würde das Risiko mit einem befristeten Verhältnis nicht eingehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    23
    Hi,

    ich finde eure Investitionsplanung bei eurem Nettoverdienst etwas riskant, aber das müsst ihr ja entscheiden.
    Beratung im Finanzbereich? Hast du die letzten Jahre im Busch verbracht? Der will euer Geld, sonst nichts, informiert euch selber besser noch ein wenig mehr ... .
    Und zu den befristeten Arbeitsverträgen deiner Freundin: Der Arbeitgeber darf ja ohne Grund nicht beliebig oft befristetet Arbeitsverträge ausstellen. Auch an der Uni nicht. Mit viel Diskussionen und Promotion bringt man es dann in Summe auf maximal 12 Jahre befristeter Arbeitsverträge. entweder deine Freundin hat bis dahin einen dauerhaften Vertrag, oder sie ist weg vom Fenster. Hab ich oft genug gesehen.

    Übrigens meine Bank hat kein Problem bei einem befristeten Vertrag gesehen. Allerdings schauen die dann etwas genauer auf die Branche ... .

    Überlegt es euch nochmal gründlich.

    Beste Grüße,
    FH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Und wie teilt sich das Einkommen auf?

    Unterstellen wir mal, dass min. 200T€ zu finanzieren sind, vermutlich eher 210T€, dann bewegen wir uns bei einer monatlichen Rate von etwa 1.000,- €. Bei einem Gesamteinkommen von 3.300,- €/Monat ist das sicherlich darstellbar.

    Die Bank muss jetzt aber noch das Risiko bewerten, und hier spielt die Aufteilung der Einkünfte eine Rolle. Man wird auch versuchen einzuschätzen, wie sicher die Einkommen sind (Branche, Stellung), und in diesem Zusammenhang wird man auch das Thema befristeter Arbeitsvertrag genauer unter die Lupe nehmen.

    Unabhängig davon was die Bank einschätzt, würde ich mir auch selbst mal Gedanken darüber machen. Was wäre wenn? Natürlich ist eine Finanzierung immer ein Risiko, aber wenn man auf so ziemlich alle möglichen Szenarien vorbereitet ist, kann man das Risiko auch eingehen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    5
    Und was ist, wenn sich die Bedingungen seitens der Bank verändern? Wo befindet sich die Wohnung, wie hoch sind die Nebenkosten? Meiner Meinung nach, bei der so dargestellten Lage - lässt die Finger davon. Mal nur so nebenbei, du könntest dich auch darüber informieren, was passiert, wenn ihr die Raten nicht mehr zahlen könnt..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    ToniDoppelpack
    Gast
    also ich denke wirklich das man mit 3300 netto , sich eine wohnung für 255000 leisten kann. hat eigentlich auch der finanzberater gesagt , sein einziges problem war der befristete vertrag !!!

    bei 1000 euro im monat abzahlen , hätten wir noch 2300 euro.

    ich 1915
    sie 1380 (befristet )

    klar das ist ein risiko mit dem befristeten vertrag das wir uns jetzt ganz genau überlegen müssen ...

    aber allein von den zahlen und finanziellen mittel müsste es doch möglich sein eine wohnung in diesem bereich zu kaufen oder ?

    die wohnung ist ein neubau in der stadt ( 30.000 einwohner ) , 116qm² , 180m² gartenfläche , ... im preis ist tierfgarage und stellplatz dabei !


    wenn wir uns für 255000 nichts leisten können , dann wird es wirklich schwer überhaupt was zu finden ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    BW
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    606
    Hi,

    ich finde eure Investitionsplanung bei eurem Nettoverdienst etwas riskant, aber das müsst ihr ja entscheiden.
    Naja 200k-210k mit 3300 zu finanzieren ist schon ok...

    Die Frage ist eben wie sicher diese 3300€ sind...

    Einerseits muss dies die Bank für sich entscheiden, Ihr aber auch für euch! wenn deine Freundin ihren Job verliert, wie groß sind die Chancen zeitnah einen vergleichbaren Job zu finden? Je nach Branche ist hier das Risiko mehr oder weniger groß... Mit Arbeitslosengeld und erspartem lässt sich durchaus eine gewisse Zeit überbrücken im worst case...

    Desweitern stellt sich auch hier die Frage der Kinderplanung...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    ToniDoppelpack
    Gast
    nach einer geplanten heirat würde sich ja mein gehalt von 1900 auf ca. 2200 erhöhen .

    ich denke machbar müsste es schon sein , und andere bekommen ja auch kinder und bekommen es hin.

    im ersten jahr bekommt man ja noch die 65% auf das Nettoeinkommen der Frau. danach kann man dann evtl, auch schon wieder ein paar Stunden arbeiten.


    ich denke wirklich , das einzige Risiko ist der befristete Arbeitsvertrag , meint ihr nicht auch ?

    vllt hat meine Freundin glück und kann diesen in einen unbefristeten umwandeln ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Nemberch
    Beruf
    Saitenzupfer
    Beiträge
    420
    Zitat Zitat von ToniDoppelpack Beitrag anzeigen
    ich denke wirklich , das einzige Risiko ist der befristete Arbeitsvertrag , meint ihr nicht auch ?
    ich kann mir schon denken, was du hier hören willst. aber zu offensichtliches fishing for compliments, klappt nicht immer ;-)

    ich denke, dass die befristung das größte risiko ist. und da müsst ihr selbst entscheiden, ob ihr bereit seid, das einzugehen. das thema kinderwunsch/nachwuchsplanung ist dabei nicht zu vernachlässigen. Sollte deine freundin zu einem "ungünstigen" zeitpunkt schwanger werden und der befristete vertrag während der schwangerschaft auslaufen, könnt ihr euch vermutlich eine verlängerung gleich aus dem kopf schlagen. da wird dann sofort ein nachfolger gesucht und eingestellt und wenn´s blöd läuft ist sie einige monate arbeitslos und das elterngeld verringert sich entsprechend.
    man sollte wg. des niedrigen zinsniveaus nicht den kopf verliehren und alle warnungen in den wind schreiben. Euer einkommen wäre für die finanzierung sicher ausreichend, wenn es dauerhaft gewährleistet werden kann. aber überprüft, ob ihr auch mit 1 oder mehr kindern die finanzierung noch stemmen könntet, bzw. welches einkommen ihr dann noch haben müsstet ohne zu hungern
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    BW
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    606
    ich denke wirklich , das einzige Risiko ist der befristete Arbeitsvertrag , meint ihr nicht auch ?
    Für die Bank evtl, für mich persönlich vermutlich eher die Kinder

    im ersten jahr bekommt man ja noch die 65% auf das Nettoeinkommen der Frau. danach kann man dann evtl, auch schon wieder ein paar Stunden arbeiten.
    Und Kindergeld gibt es ja auch noch obendrauf.. Aber trotzdem werdet ihr weniger Geld zur Verfügung haben und gleichzeitig mehr brauchen! Und ob deine Freundin nach 12 Monaten wieder arbeiten kann/will bzw ob es sich von den Betreuungskosten her überhaupt lohnt ist fraglich...

    Wenn deine Freundin dann evtl nurnoch auf 600€ Basis arbeiten geht habt ihr 600 + 2200 + ~170 = knapp 3000 € monatlich... nun kommen aber zusätzliche Unkosten von locker 200€ monatlich hinzu... bleiben 2800 für euch 2 und das Haus..

    statt 3300 habt ihr nun noch 2800 also gleich mal 500€ weniger jeden Monat im vergleich zu jetzt!

    Rechne dir deine geplante Finanzierung einfach mal mit diesen 500€ weniger durch...

    Und es bleibt ja oft nicht bei 1 Kind...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    ToniDoppelpack
    Gast
    haben wir was rein das finanzielle geht wirklich schlechtere Bedingungen als viele andere die sich eine Wohnung kaufen ?

    Ich meine , es kaufen sich doch viele eine Wohnung und haben auch mal Kinder.

    Kann mir einfach nicht vorstellen das diese alle mehr als 3300 zur Verfügung haben , klar hat man dann weniger wenn man Kinder hat . Aber des geht doch allen so denke ich , oder sieht es bei uns echt so knapp und kritisch aus !?!?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von ToniDoppelpack Beitrag anzeigen
    nach einer geplanten heirat würde sich ja mein gehalt von 1900 auf ca. 2200 erhöhen .
    ..
    Wieso?
    Ich hoffe jetzt kommt nicht die Geschichte mit der Steuerklasse.

    Aber zurück zu Deiner Frage. Der unbefristete Arbeitsvertrag ist schon ein Knackpunkt, denn wenn dieser nicht verlängert wird, habt Ihr ein Problem. Mit Deinen 1.900,- € kannst Du nicht die Lebenshaltungskosten und eine Hausfinanzierung alleine stemmen, auch wenn dann aufgrund Wegfall eines Einkommens Deine Nettoeinkünfte höher würden.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    ToniDoppelpack
    Gast
    wir denken an heirat, und das nicht des geldes wegen !

    ist doch so das man nach der heirat die steuerklasse wechselt und einer dann mehr netto hat.

    oder ist es da besser die steuerklasse erst nach der geburt zu wechseln damit die frau die 12 monate vor geburt noch mehr netto hat ?



    ja ,du hast recht. es ist ein risiko mit dem befristeten vertrag , das will meine freundin jetzt aber klären im geschäft.
    meine letzte frage war viel mehr , ob die 3300 normal nicht gut reichen müssten , auch mit kind , da andere doch auch nicht viel mehr haben zumindest viele leute haben nicht viel mehr. davon geh ich aus.

    oder sind wir mit 3300 so knapp das es für eine wohnung shcon schwer wird ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    BW
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    606
    haben wir was rein das finanzielle geht wirklich schlechtere Bedingungen als viele andere die sich eine Wohnung kaufen ?

    Ich meine , es kaufen sich doch viele eine Wohnung und haben auch mal Kinder.

    Kann mir einfach nicht vorstellen das diese alle mehr als 3300 zur Verfügung haben , klar hat man dann weniger wenn man Kinder hat . Aber des geht doch allen so denke ich , oder sieht es bei uns echt so knapp und kritisch aus !?!?!
    Spielt das ganze denn erstmal wirklich eine Rolle?

    Du kennst eure Parameter... ich denke meine Rechnung mit Kindern kannst du auch nachvollziehen...

    könnt ihr euch das in der Finanzierung leisten?

    du kommst aus BW.. da gibt es über die L-Bank günstige Kredite für junge Familien mit Kindern bzw Optionsdarlehen wenn Kinder geplant sind.. Bekannte von mir haben sich darüber ein Reihenhaus für ~200k gekauft... 30k hatten Sie Eigenkapital, der Rest wird Finanziert zu 2,25% und 1% tilgung... 15 Jahre Zinsfestschreibung... Traumonditionen! Kürzlich war der Zins wohl sogar auf 1,75%....

    Ich selbst lasse mir da auch demnächst ein Beratungsgespräch geben, bin aber vermutlich über der max Einkommensgrenze für 4 Personen (habe 2 Kinder).. Aber Versuchen kostet nix
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    ToniDoppelpack
    Gast
    danke für den tipp.

    ja , das spielt erstmal für mich schon eine rolle ob die 3300 also grundlage ausreichend sind.


    meine freundin hat auch im geschäft nachgefragt. ihre stelle ist aufjedenfall langfristig geplant. wie gesagt sie arbeitet im öffentlichen dienst an einer hochschule im sekreteriat. ihre kolleginnen haben auch alle die erste verträge nur berfristete bekommen , es dauert jahre bis man da einen unbefristeten bekommt.

    ihr abteilungsleiterin meinte auch das sie beantragt das man den vertrag unbefristet macht , aber es wahrscheinlich beim kommenden zweiten vertrag noch nicht so sein wird.
    aber sie sagte auch , selbst wenn es diese stelle auf grunde einer krise oder so nicht mehr geben würde , dann würde auch ein unbefristetet vertrag nichts bringen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen