Ergebnis 1 bis 11 von 11

Solarthermie-Anlage lässt ständig Solarflüssigkeit ab

Diskutiere Solarthermie-Anlage lässt ständig Solarflüssigkeit ab im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Telekommunikationselektroniker
    Beiträge
    19

    Solarthermie-Anlage lässt ständig Solarflüssigkeit ab

    Hallo Forumgemeinde,
    August 2011 wurde von einem Fachunternehmen in unser 150m² EFH eine Wolf-Gasbrennwerttherme mit 400L Wasserspeicher und 3 Solarkollektoren zur Warmwasseraufbereitung, eingebaut. Vom ersten Tag an hat die Therme, trotz einem 30L Ausdehnungsbehälter, über das Überdruckventil, die Solaraflüssigkeit abgelassen. Jedes mal sinkt der Druck auf 0 bar. Die Anlage wurde mittlerweile schon 3 mal vom Fachmann nachgefüllt und eingestellt, jedoch stätestens nach 2 Wochen ist der Druck wieder auf 0 bar. Um die Flüssigkeit aufzufangen, habe ich vom Überdruckvebtil ein Schlauch in einen Kanister geführt. Es sind ca. 10-12 Liter die abgelassen werden. Der Heizungsbauer ist ratlos und hat keinerlei Erklärung für das Problem. Es wurden bisher keine Geräte, Teile gewechselt bzw. ersetzt.
    Ich habe jetzt ein 2tes Unternehmen beauftragt sich die Anlage anzuschauen. Der Termin ist am kommenden Freitag. Da ich nicht unvorbereitet sein will, würde ich gerne wissen, welche Bauteile (Ventile, Regler) er sich mal genauer anschauen soll bzw. was die Urasche für dieses Problem sein kann.



    Gruß
    ejay
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Solarthermie-Anlage lässt ständig Solarflüssigkeit ab

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wie sind die Erträge der Solaranlage?

    Evtl. geht die Anlage aus irgendwelchen Gründen in Stagnation. Dafür kann es mehrere Ursachen geben, angefangen von einer falsch angesteuerten oder defekten Pumpe, bis hin zu einer zu geringen Speichergröße o.ä.

    Ich vermute, dass die Solaranlage ihre Energie nicht einspeichern kann, d.h. sie liefert vermutlich auch keine oder nur sehr geringe Erträge. Dann rennt die Kiste bei dem aktuellen Wetter an den Anschlag, und bevor hier was durch die Decke geht, löst das SV aus.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Falsch rum eingebautes Rückstromventil? Pumpe drückt gegen geschlossenes Ventil?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Moin!

    Eine Möglichkeit wäre auch, daß das MAG zwar vorhanden aber ohne (ausreichende) Funktion ist.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Schmitt
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bietigheim/Baden
    Beruf
    Meister + Techniker
    Benutzertitelzusatz
    mfG. Schmitt
    Beiträge
    250
    Zitat Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
    MAG zwar vorhanden aber ohne (ausreichende) Funktion ist.
    Oder das Kappenventil ist geschlossen.

    Alles schon erlebt.

    mfG. Schmitt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Telekommunikationselektroniker
    Beiträge
    19
    4 Antworten innerhalb kürzester Zeit. Dieses Forum sollte DAS Vorbild für jedes Forum sein.
    @R.B
    Wo kann ich die Erträge ablesen?

    @Ralf Dühlmeyer
    Gibt es einen Anhaltspunkt an dem man feststellen kann ob das Ventil falschrum motiert wurde?

    @Lukas
    Was ist ein MAG?

    @Schmitt
    Erkennt man als Laie ein geschlossenes Kappenventil?

    Sorry für die lainhaften Fragen, aber ich habe mit dieser Materie nicht das geringste zu tun.

    Und noch was. Bei den derzeitigen Temperaturen läuft die Solarpumpe von 10 Uhr morgens bis 8 uhr abends fast durchgehend, obwohl der Druck bei 0 bar liegt und die Anlage laut Heizungsbauer, bei 10°C Unterschied einschalten und 3°C Unterschied ausschalten soll . Gesund ist das mit Sicherheit nicht, oder? Sollte ich vielleicht vorsichtshalber die Solaranlage abschalten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Schmitt
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bietigheim/Baden
    Beruf
    Meister + Techniker
    Benutzertitelzusatz
    mfG. Schmitt
    Beiträge
    250
    Zitat Zitat von ejay Beitrag anzeigen
    @Schmitt
    Erkennt man als Laie ein geschlossenes Kappenventil?
    Nein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von ejay Beitrag anzeigen
    @R.B
    Wo kann ich die Erträge ablesen?
    Schau Dir mal die Bedienungsanleitung zu Deiner Solarregelung an. Dort sind meist WMZ integriert, manchmal rechnen die Dinger aber auch nur über die Laufzeit und eine feste Vorgabe (Durchfluss) die man eingeben muss.

    Ehrlich gesagt wundere ich mich über Deinen Heizungsbauer der anscheinend nur "nachfüllen" kennt. Wenn man das 3. Mal zu einer Anlage gerufen wird, dann muss einem doch klar sein, dass es mit nachfüllen nicht getan ist.

    Hast Du schon einmal die Speichertemperatur beobachtet? Wenn die Pumpe ständig läuft, müssten ja riesige Erträge eingelagert werden. Ansonsten wäre das ein Zeichen dafür, dass die Pumpe nur unnötig Strom verbraucht weil die Anlage nicht funktioniert.

    Gibt es Temperaturanzeigen? Wenn ja, was zeigen die an? Gibt es einen Durchflussmesser (s.o. die Sache mit dem WMZ)? Ist im Solarkreis ein Manometer verbaut?

    Ohne mehr Infos zur Anlage kann man nur raten. Wenn die Pumpe ständig rennt, dann sieht sie an ihren Fühlern auch eine Temperaturdifferenz, oder die Regelung steuert die Pumpe aus irgendwelchen Gründen ständig an. Verändert sich diese Temperaturdifferenz nicht, dann kann sie die Erträge nicht vom Dach holen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Telekommunikationselektroniker
    Beiträge
    19
    Das Problem ist gelöst!
    Am Freitag war der Heizungsbauer von einem Wolf-Kundendienst-Unternehmen da und hat innerhalb von 2 Minuten das Problem erkannt und behoben. Des Rätsels Lösung war.......ein geschlossenes Ventil am MAG. Dieses war werksseitig geschlossen und verplombt! Plombe auf, Ventil auf, neue Solarflüssigkeit rein, ein Paar Feinheiten eingestellt, Fertig! Das ganze hat ca. 45 Minuten gedauert.
    Kompliment an dieser Stelle an den Wolf-Kundendienst und natürlich auch an dieses Forum und dessen Teilnehmer! Toller Arbeit!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Avatar von Schmitt
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bietigheim/Baden
    Beruf
    Meister + Techniker
    Benutzertitelzusatz
    mfG. Schmitt
    Beiträge
    250
    Zitat Zitat von ejay Beitrag anzeigen
    Das Problem ist gelöst! Des Rätsels Lösung war.......ein geschlossenes Ventil am MAG.

    Mein Beitrag vom 27.06.2012:

    Zitat Zitat von Schmitt Beitrag anzeigen
    Oder das Kappenventil ist geschlossen.

    Alles schon erlebt.

    mfG. Schmitt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen