Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Wasser im Rahmen von Dachfenster

Diskutiere Wasser im Rahmen von Dachfenster im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Koch
    Beiträge
    1

    Wasser im Rahmen von Dachfenster

    Hallo,

    bei unseren Roto-Dachfenstern sammelt sich Wasser im Rahmen (s. Bild) wenn das Fenster leicht geöffnet ist und es regnet (kein Starkregen !!!).

    Name:  Roto-Fenster.jpg
Hits: 3035
Größe:  25.5 KB

    Kennt irgendjemand das Problem? Ist das normal ? Gibt es eine Abhilfe? Einbaufehler?

    Gruss

    Susi
    Geändert von R.B. (05.07.2013 um 14:01 Uhr) Grund: Namen entfernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wasser im Rahmen von Dachfenster

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,117
    Man bekommt auch einen nassen Arm, wenn man bei Regen mit offenem Fenster Auto fährt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Bedeutet: Wenn es regnet macht man einfach das Fenster zu...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    so eine gemeinheit, dass regen auch in leicht geoeffnete fenster eindringt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Bürotätigkeit
    Beiträge
    335
    Wir hatten an dieser Stelle Wasser obwohl das Fenster geschlossen war. Die Baufirma hat das Fenster nachgestellt und es ist seitdem trocken.
    Aber: Wasser findet die kleinst Lücke und bei einem spaltbreit geöffneten Fenster findet man immer Wasser an sonst trockenen Stellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    547
    Erinnert mich jetzt an die Reklamation eines (sehr komplizierten) Kunden von mir.
    Der bekam Holz-Alu Fenster (im Neubau) und bemängelte etwa 1 Woche nach der Montage, dass fast alle inneren Glasleisten schwere Verarbeitungsfehler hätten.
    Die haben sich verfärbt, er unterstellte mir schlechte Qualität, Fehler in der Beschichtung/Lasur, jedenfalls nimmt er das so nicht hin, und bezahlt die Rechnung erst dann, wenn ich das in Ordnung gebracht habe.

    Ich fuhr natürlich schnell hin, weil das ja auch mein Geld ist.
    Dort angekommen hat sich herausgestellt, dass es bloß Baustaub war, der sich dort gesammelt hatte... konnte man mit dem Finger wegwischen.

    So ungefähr liest sich jetzt die aktuelle Beschwerde.
    Ich erklärs jetzt mal so: Wenn das Fenster dreckig ist, putz es!
    Wenn es draußen regnet, dann mach das Fenster zu, damit es nicht rein-regnet.
    Wenn es im Winter -10 Grad hat, dann schließe das Fenster, damit die Kälte nicht reinkommt.

    Sorry, aber teilweise muss man wirklich dumme Antworten geben, um dumme Fragen zu beantworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Großschirma
    Beruf
    Messtechniker
    Beiträge
    8
    Moin, ich denke bei normalem Regen und ohne Wind sollte man die Dachfenster schon 5-10cm öffnen können ohne das es rein regnet. Bei unseren 20 Jahre alten Velux funktioniert das, ich finde die Frage deshalb nicht so absurd.

    Gruß, Daniel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von bulletproof Beitrag anzeigen
    Moin, ich denke bei normalem Regen und ohne Wind sollte man die Dachfenster schon 5-10cm öffnen können ohne das es rein regnet. Bei unseren 20 Jahre alten Velux funktioniert das, ich finde die Frage deshalb nicht so absurd.
    so ein dummfug, ich öffne das fenster, aber es muss trotzdem dicht sein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    547
    @bulletproof:
    Ich kann meine "normalen" Fenster in der Wohnung schon gekippt lassen, wenns leicht regnet, aber die sind für diese Verhältnisse auch relativ geschützt.
    Das kommt immer drauf an, von welcher Seite der Regen kommt.
    In meiner letzten Wohnung (Altbau, 5. Stock im Dachgeschoß) konnte ich weder die normalen Fenster noch die Dachflächenfenster auch nur 5 cm weit öffnen, ohne dass der Regen reinkam.

    Letztendlich bleibt die Frage dennoch absurd, warum es durch ein geöffnetes Fenster rein regnen kann, vor allem weil ein Einbaufehler unterstellt wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Großschirma
    Beruf
    Messtechniker
    Beiträge
    8
    Moin, keiner hat geschrieben das ein Dachfenster geöffnet "dicht" sein soll oder das ein Einbaufehler explizit unterstellt wird. Ich bleibe dennoch bei meiner Meinung das es da trocken bleiben sollte wenn das Fenster nur 5-10cm auf ist und es nur senkrecht runter regnet, nicht schüttet oder der Wind den Regen seitlich reindrückt. Sicher spielt z.B. die Dachneigung auch eine Rolle, aber so ein Dachfenster sollte schon so ausgeführt sein das es funktioniert, wie bei mir z.B..

    Gruß, Daniel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    @ bulletproof - und das garantiert der hersteller?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    547
    @bulletproof: Du hast deine eigene Frage eh schon beantwortet: Bei dir regnets nicht rein, bei mir auch nicht, das hängt halt von der Einbausituation, von der Ausrichtung, von den Regenverhältnissen etc. ab.
    Aber grundsätzlich haut kein Hersteller Fenster auf dem Markt und bewirbt sie mit "Da regnets nicht rein, wenn Sie das Fenster offen lassen!"

    Gegenbeispiel: Ich bin Raucher, und hab die Auto-Scheibe ein paar cm geöffnet. Ab und zu regnet es so, dass ich beim Autofahren noch rauchen kann, ein anderes Mal wird meine Schulter nass.
    Auf gar keinen Fall registrier ich micht jetzt aber in einem Kfz-Forum, und stell dort die Frage, ob das ein Herstellungsfehler von Opel ist, weils eh nur leicht regnet, und ich trotzdem Wasser durch die geöffnete Scheibe ins Auto bekomme.

    Irgendwo sollte da schon der Hausverstand die Oberhand einnehmen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Großschirma
    Beruf
    Messtechniker
    Beiträge
    8
    Natürlich garantiert das kein Hersteller ;-)
    Es ist aber technisch keine besondere Herausforderung ein solches Fenster so zu konstruieren das es leicht geöffnet in 90% der Einbausituationen noch genug Überdeckung hat damit das Wasser in diesem Fall (nicht generell!) draußen bleibt.

    Was ich aber eigentlich mit meinen Beiträgen ausdrücken wollte ist dass der TE eine (meiner Meinung nach) berechtigte Frage hatte und die ersten Antworten recht platt ausfallen und der TE für doof hingestellt wird, das hat mir ein wenig missfallen.

    Gruß, Daniel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    547
    @Daniel:
    Da sich der Threadersteller aber eh nur eben mal registriert hat, die Frage stellte und sich seit Tagen noch nicht mal mehr bemüht, ins Forum zu kommen um die Antworten zu lesen, ist das schon wurscht, was hier weiter geschrieben wird.

    Aber nett, dass du dich einsetzt.

    Um konstruktiv zu werden: Höchstwahrscheinlich wirds beim Flügel genau im Eckbereich runtertropfen (also, dass es nicht seitlich reinregnet, sondern beim Flügel abfließt).
    Dazu könnte man bei leichten Regen einfach mal versuchen, das Fenster um 3 cm weiter oder weniger zu öffnen, bis man unter Umständen eine Stellung findet, bei der das Problem dann nicht mehr vorhanden ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Großschirma
    Beruf
    Messtechniker
    Beiträge
    8
    Ja das Verhalten des TE ist so auch suboptimal. Ich bin aber auch schon ne Weile registriert, sauge aber, bis meine Bauzeit gekommen ist, erstmal das Wissen aus dem Forum auf ;-) Meine Beiträge beschränken sich bis jetzt nur auf diesen Thread :-)

    Schönes WE noch, Daniel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen