Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 74
  1. #1

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    41

    Fugenbild Fliesen

    Hallo Bauexperten !

    Könnt Ihr Euch bitte mal die vier Fotos der Fliesenarbeiten angucken ? (Meisterbetrieb, Fliesen wurden über den Fliesenleger ausgesucht und von diesem besorgt, irgendwelche Bedenken hinsichtlich Ausführungsqualität wurden von ihm nicht angemeldet).

    Als ich das Fugenbild sah, war meine erste Reaktion, den Meister auf die Baustelle zu holen und mit ihm zu besprechen, dass ich etwas erstaunt bin, dass die Fliesenarbeit seiner "Jungs" (der Meister war beim Legen der Fliesen nicht dabei) zu vielen unterschiedlichen Fugenausprägungen führen, die m.E. darauf zurückzuführen sind, dass Fliesen nicht genau im rechten Winkel gelegt wurden und/oder Fliesen in den Randbereichen ungenau gekürzt wurden.

    Ich dachte, er wäre als "Meister" hier ein stückweit an seiner "Handwerkerehre" gepackt.

    Seine Antwort: "Nö, Fliesenbild ist doch OK, ich sehe da keine Mängel in den Fugen. Ist doch alles schön, was meine Jungs da gemacht haben."

    ???

    Was ist Eure Meinung ?
    Das es Toleranzen im Bau gibt ist ja klar, aber darf das Ganze dann so aussehen ?
    Wie verfahre ich hier jetzt am Besten weiter ?

    Gruß,

    Simon
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fugenbild Fliesen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    MA
    Beruf
    Buero
    Beiträge
    922
    Den einzigsten Mangel den ich sehe ist die tote Fliege auf Bild 2.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Die Fliesen sind häßlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    vor allen dingen liegen sie vollkommen schief vor den wänden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Büromensch
    Beiträge
    132
    Zitat Zitat von susannede Beitrag anzeigen
    Die Fliesen sind häßlich.
    Blöder Kommentar. Das Aussehen der Fliesen ist ja wohl Geschmackssache. Ich finde sie keinesfalls häßlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Abgesehen von evtl. noch im zulässigen Bereich liegenden Toleranzen:

    Für einen Meisterbetrieb finde ich das Ergebnis mager!
    Ich als Laie und Hobby-Flieseur würde mich was schämen, derartig stark wechselnde Fugenbreiten zu produzieren, wie sie in Bild 2 zu sehen sind.

    Noch dazu, wo es sich hier nicht um Fliesen in Überformaten handelt und es wohl auch nicht an deren mangelnder Maßhaltigkeit lag.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Nimm erstmal die Reservefliesen, lieg die mal genau 90° an eine ebene Fläche DICHT dran und dann schau mal, wie groß der Unterschied zwischen der kleinsten und der grössten Fliese ist!
    Geben wird es einen Maßunterschied.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    141
    Mich persönlich würden die wechselnden Fugenbreiten ebenfalls stören. Dagegen machen kannst du allerdings nichts. Kommt halt immer drauf an, welche Maßstäbe der Fliesenleger an seine eigene Arbeit legt. Kulante Betriebe würde dir evtl. die ein oder andere wieder ausbessern, aber wo fängste damit an und wo hörste auf? Dann lieber komplett verweigern und mit der "Nichtweiterempfehlung" des Kunden leben...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT'ler
    Beiträge
    557
    Hm, also ich als Laie hab das mit 5€/m² Baumarktfliesen im Keller besser hingekriegt, wobei ich bewußt auf diagonale Verlegung verzichtet habe, um ein Ergebnis wie auf diesen Bildern zu vermeiden.

    Aber wie teilweise schon geschrieben, für nen Meisterbetrieb ist das eigentlich ein Witz, ich wage zu behaupten dass jeder, der schon 3, 4x Fugenkreuze in den Fingern hatte das besser hinkriegt.
    Die Frage ist nur wie du aus der Sache rauskommst, ein Preisnachlaß hilft dir ja auch nicht weiter, weil du die Soße trotzdem weiter ansehen musst

    Mein Beileid...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    das toleranzmaß der fliesen aus dem karton sollte einmal geprüft werden und was der hersteller der fliesen für ein toleranzmaß aus seinem herstellprozess im datenblatt vorgibt. erst dann kann die aussage zu den unterschiedlichen fugenbreiten hinsichtlich einer mangelhaftigkeit bewertet werden. nach kalibrierten fliesen sehen die dinger nicht aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Widerspruch:
    Zumindest der Murks von Bild 2 hat überhaupt nichts mit möglichen Toleranzen der Fliesen zu tun!
    Da wurde einfach nur schlampig gemessen/geschnitten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Das siehst Du, ja?

    Ich sehe das nicht. Das kann von Fliesenkante mit Knick über Überzahn bis schlecht gewaschen so ziemlich alles sein!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    ...stimmt...ein paar Fugen laufen konisch zu, einige sind unterschiedlich breit.

    Das kann (muß nicht, aber kann!) auch seine Ursache in den Fliesen haben. Nicht rechtwinklig, nicht maßhaltig...wer weiß?!

    Gerade bei "preiswerten" Fliesen nicht eben selten. Was haben die Schmuckstückchen denn gekostet? Die Farbwahl, da muß ich Susannes Wertung rechtgeben, gemahnt an einen Restposten aus den 80er Jahren!

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Das siehst Du, ja?
    Ja, ausnahmsweise glaube ich das sogar sehr deutlich zu sehen.
    Überzahn scheidet wegen des Aufnahmewinkels aus (man beachte den Verlauf der Mauer im Bild), schlecht gewaschen ist es auch nicht.
    Knick in der geschnittenen Fliesenkante wäre ja eben ein Verlegefehler.

    Aber im Gegenteil:
    Man sieht deutlich, daß rechts oben der diagonale Schnitt eben nicht bis zur Spitze der Fliese geführt wurde, sondern etwas daneben landet, so daß noch ein Stück der 90°-Ecke stehenblieb.
    Und genau das wird der Grund sein, für jenen häßlichen Sprung in der Fugenbreite...

    Vom Rest (den ich auch deutlich präziser hinbekommen hätte - allerdings sicherlich in der vierfachen Zeit eines gelernten und geübten Fliesenlegers) gar nicht zu reden.

    @ Thomas
    Selbst die billigsten mir bekannten Baumarktfliesen haben in dem Format keine derartigen Abweichungen.
    Und in den 80ern waren auch keine höheren Toleranzen üblich.
    Im Übrigen sollte der Preis der Fliesen egal sein, da diese vom Verlegebetrieb geliefert wurden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    1) Legt man geschnittene Kanten immer an die WAND. Der Knick kann also gar kein schiefer Schnitt sein.
    2) Ist bei der vollen Fliese die Spitze abgeschnitten, wie soll da an der Dreiecksfliese ein Stück "Ecke" stehen bleiben?
    3) Überzahn ist sehr wohl möglich. Schau mal genau hin, wie die Lichtreflexionen der Kanten verlaufen!

    So lange wir keine Aussagen zur Toleranz der Scherben haben, ist nix genaues weiß man nicht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen