Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Hat ein Pultdach einen First?

Diskutiere Hat ein Pultdach einen First? im Forum Baugesuch, Baugenehmigung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    GaulReiter
    Beiträge
    21

    Hat ein Pultdach einen First?

    Mir gegenüber soll ein Haus mit Pultdach gebaut werden. In unserem Bauplan sind für ein Pultdach max. Traufhöhe von 5,5m freigegeben und First 9m. Ich frage mich wo bei einem Pultdach der First gemessen wird? Schnittpunkt Dach zu Wand ist meines Wissens die Traufhöhe somit hat ein Pultdach 2 Traufhöhen und keinen First. Wird der Dachüberstand als max. Höhe gemessen? diese ist ja noch höher als der Schnittpunkt Dach/Wand.
    Nichts gegen den Neubau aber das Haus soll riesig werden und es passt nicht in das Baugebiet.
    Wenn es eine Chance gibt dann klage ich auf max. Höhe von 5,5m...
    Thanks vorab!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hat ein Pultdach einen First?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,133
    Auch ein Pultdach hat einen First.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baufuchs
    Gast
    First ist der obere Abschluss einer Dachfläche. Einen solchen oberen Abschluss hat auch ein Pultdach.
    Der darf nun mal in eurem Baugebiet eine Höhe von 9m haben.

    Damit wirst du leben müssen, Klage aussichtslos.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von rellika Beitrag anzeigen
    Nichts gegen den Neubau aber das Haus soll riesig werden und es passt nicht in das Baugebiet.
    Wie kann ein Haus mit max. 9 Metern Höhe riesig sein? Wenn der Bebauungsplan das vorsieht, wird es wohl dort hin passen.

    Hast Du denn den Bebauungsplan nicht studiert, bevor Du dort Dein Haus gekauft hast?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    548
    was neidische leute doch so alles tun.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wenn das haus innerhalb der regelungen des b-plans errichtet wird, hast du keine aussicht auf eine erfolgreiche klage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von mastehr Beitrag anzeigen
    Wie kann ein Haus mit max. 9 Metern Höhe riesig sein? Wenn der Bebauungsplan das vorsieht, wird es wohl dort hin passen.

    Hast Du denn den Bebauungsplan nicht studiert, bevor Du dort Dein Haus gekauft hast?
    .... bei einem reinen Pultdach und 9m Höhe geht die Pultfront über drei Stockwerke....wenn daneben ein normales Satteldachhaus mit 9m Firsthöhe und 5,5m Traufhöhe steht, wirkt das schonmal anders...sind die Nachbarhäuser so 1,5Stöckig mit Gaube fällt das Pulthaus noch mehr auf....

    Das relativiert sich wenn das Grundstück eingewachsen ist....kann mich noch gut an meine Gedanken erinnern als meine Hütte alleine auf dem Grundstück stand: "Was für ein Klotz"....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Wertingen
    Beruf
    Arzt
    Benutzertitelzusatz
    "Geht nicht - gibt´s schon!"
    Beiträge
    41
    Zitat Zitat von D3esperator Beitrag anzeigen
    was neidische leute doch so alles tun.
    Schade, dass es hier keinen "gefällt mir" Bottom gibt....

    gsD wohnt TE weit weg von mir. Puuuh: Ein Nachbar sagt: Das passt mir nicht - Klage! Puuh
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT'ler
    Beiträge
    557
    Frage interessehalber: Wenn der "First" 9m hat, dann ist doch die Traufhöhe in diesem Fall mit der Firsthöhe identisch. Der Nachbar muss dann ja (je nach Bebauungsplan) auch größere Abstandslächen einhalten, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,133
    Nein. Trauf und Firsthöhe sind nicht identisch. Wenn der First eine Höhe von 9,0m hat, liegt die Traufe je nach Dachneigung deutlich tiefer. Es gibt auch Pultdächer mit 45°
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT'ler
    Beiträge
    557
    Ah, wir reden aneinander vorbei

    @Rellika: Sprichst du von einem "Pultdach" oder einem "versetzen Pultdach", sprich eine durchgehende oder zwei zueinander versetzte Dachflächen?
    Ich ging von einer durchgehenden Dachfläche aus, somit wäre auf einer Seite des Gebäudes ja First und Traufe quasi identisch.
    Hier lese ich dagegen dass der First immer oben und die Traufe immer unten ist, ok, sehr pauschal, hört sich aber richtig an, wenn das Dach nun aber nur eine geneigte Dachfläche hat, ein Pult eben, und die höchste Stelle des Pults zum Nachbarn zeigt, wie errechnet sich dann (also ohne Traufe) die Abstandsfläche?

    Hier gehts in eine ähnliche Richtung...

    So, ich geh mal ein paar Haare spalten, würde mich aber interessieren wie's weitergeht, weil in meiner Nachbarschaft mittelfristig eine ähnliche Situation entstehen könnte (allerdings ohne Klagen )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Baufuchs
    Gast
    Abstandsflächen berechnen sich nach der Höhe der zur jeweiligen Nachbargrenze zeigenden Wand.

    Hat diese Wand nun eine Höhe von 9m, dann ist das auch Grundlage der Abstandsflächenberechnung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    ManfredH
    Gast
    Zitat Zitat von Headhunter2 Beitrag anzeigen
    Ich ging von einer durchgehenden Dachfläche aus, somit wäre auf einer Seite des Gebäudes ja First und Traufe quasi identisch.
    Ich verstehe den Satz zwar nicht so ganz, aber auf jeden Fall hat ein geneigtes Dach nach meinem Kenntnisstand *immer* (mindestens) einen First und (mindestens) eine Traufe, und die sind nie identisch... genausowenig wie z.B. bei einem Berg Gipfel und Tal identisch sind, oder Schachtdeckel und Schachtsohle, oder links und rechts...

    Zitat Zitat von Headhunter2 Beitrag anzeigen
    wenn das Dach nun aber nur eine geneigte Dachfläche hat, ein Pult eben, und die höchste Stelle des Pults zum Nachbarn zeigt, wie errechnet sich dann (also ohne Traufe) die Abstandsfläche?
    Bezugsgrösse ist immer die Wandhöhe, die definiert ist als die Höhe von OK Gelände bis Schnittpunkt Wandvorderkante/OK Dachhaut, immer natürlich an der betreffenden Gebäudeseite. An der Traufseite ist die Wandhöhe dann eben geringer, und an der Firstseite höher.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    GaulReiter
    Beiträge
    21
    mit dem neidisch sein oder irgendwelchen verdachtsmomenten würde ich vorsichtig sein. es gibt auch immer eine vorgeschichte. der erste bauantrag hat so alle vorschriften übergangen die nur möglich waren. jetzt wrde auch noch eine extrawurst beansprucht hinsichtlich der definition den referenzpunktes der höhe. der bauträger hält sich nicht an die vorschriften und dies führt zu:aktio = reaktio, also bitte die bälle flach halten. jedem der nach regeln handelt wünsche ich nichts böses.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    der erste bauantrag hat alle vorschriften übergangen?
    der zweite bauantrag, deiner meinung nach auch?

    weshalb wendest du dich nicht an die genehmigungsbehörde,
    sondern an ein forum?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen