Ergebnis 1 bis 4 von 4

Dämmung der Frostschürze für kfw 55 Haus notwendig? DIN 4108-2

Diskutiere Dämmung der Frostschürze für kfw 55 Haus notwendig? DIN 4108-2 im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Versorger
    Beiträge
    5

    Dämmung der Frostschürze für kfw 55 Haus notwendig? DIN 4108-2

    Wir planen ein Haus (ohne Keller) im kfw55 Standard. Die Ausführungspläne des Generalunternehmers sehen vor, die Außendämmung in 25 cm Stärke nur bis zur UK der Bodenplatte auszuführen. Weiterhin ist die Bodenplatte unterhalb mit einer 4 cm Dämmung versehen. Die umlaufende Frostschürze ist nicht gedämmt. Ich bin der Meinung, dass sie in jedem Fall gedämmt werden muss, da ansonsten eine Kältebrücke entsteht. Der Maueraufbau ist 17,5 cm Poroton mit 15 cm Dämmung. Die UK der Bodenplatte ist ca. gleich der OK des umliegenden Geländes. Hier kann die Kält doch perfekt durch die Frostschürze ins Haus dringen. Die Dämmung vom Estrich wird da nicht viel bringen. KANN JEMAND HELFEN???
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dämmung der Frostschürze für kfw 55 Haus notwendig? DIN 4108-2

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Ja da kann jemand helfen: Derjenige, der den Wärmeschutznachweis erstellt hat.

    Bei einem kfw55 Effizienzhaus werden sehr wahrscheinlich die Wärmebrücken einzeln nachgewiesen sein. Es kann also durchaus sein, dass diese Ausführung ausreichend ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Versorger
    Beiträge
    5
    OK. Jetzt habe ich mir noch sagen lassen, dass die Froschütze nicht gegen das Erdreich betoniert werden darf. Es muss also eingeschal t werden. Graben ausbaggern und voll Beton laufen lassen geht nicht. Grund ist wohl eine Betonnorm. Kennt sich jemand aus? Die Baufirma sagt wiederum: Schalung nur bei bewährter Frostschürze notwendig...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Physiker
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    205
    Zitat Zitat von DerFrager Beitrag anzeigen
    ....Ich bin der Meinung, dass sie in jedem Fall gedämmt werden muss, da ansonsten eine Kältebrücke entsteht. ....
    Ist nicht schön, aber einen formalen Mangel kann ich da nicht erkennnen. DIN 4108 Beiblatt 2 scheint mir eingehalten zu sein. Auf jeden Fall würde ich mir den Wärmeschutznachweis geben lassen (diesen hat ja auch das Bauamt erhalten). Besser geht wahrscheinlich nur gegen Kostenerstattung (kenne aber nicht Deinen Vertrag mit dem GU).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen