Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Köln
    Beruf
    Fotograf
    Beiträge
    8

    Frage Ringanker bei Hausanbau ja oder nein?

    Hallo Fachmenschen,

    ich bin neu hier und hoffe, dass meine Frage richtig platziert ist.
    Wir haben mehrere Angebote von verschiedenen Bauunternehmern vorliegen und auch persönliche Gespräche mit zweien geführt. Das Problem ist: Benötigen wir einen Ringanker oder nicht?
    Der eine sagt lt. Statiker in "jedem Fall", der andere sagt, lt. Statiker "nicht nötig".
    Unser Anbau wird 4,40 m x 9,60 m und mit der langen Seite an die bestehende Hauswand angebaut.
    Eine 18 er Bodenplatte, Wände mit KS 12/1,8 d = 17,5 inkl. Dämmstein für Kimmschicht, Deckenhöhe 250 cm. Für eine evtl. spätere Aufstockung möchten wir eine Stahlbetondecke einziehen (d=22).

    Muss ein Ringanker bei dieser Bauweise gesetzt werden?

    In der Hoffnung auf eine verständliche Antwort,
    verbleibe ich
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ringanker bei Hausanbau ja oder nein?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Kann sein, kann sein, das man drauf verzichten kann. Es kann sein, das die Betondecke als Ringanger ausgelegt wird z.B.

    Es kommt auf das statische System an...

    Kann auch sein das man mit Balken hinkommt, wie sollen wir das sagen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Köln
    Beruf
    Fotograf
    Beiträge
    8
    Vielen Dank für die schnelle Antwort H.PF

    Meine eigentliche Frage ist aber: Ist beides möglich? Wie können beide Bauunternehmer bzw. Statiker unter gleichen Voraussetzungen zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen? Gibt es keine 100%ige Aussage?
    Vielleicht ist meine Denkweise verkehrt, aber wenn ich nach 3 + 2 gefragt werde, dann sind es 5. Und zu diesem Ergebnis kommen sicherlich alle die rechnen können.
    Im Zweifel würden wir uns für den Ringanker entscheiden, wodurch wir leider beim Fenster und Rolladenkasten aus Höhentechnischen Gründen Abstriche machen müssten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Wenn man 4 Zimmer braucht gibt es auch tausend verschiedene Möglichkeiten, das Haus zu gestalten...

    Wenn man eine Rindersuppe kocht gibt es auch ganz verschiedene Rezepte...

    Es gibt beim Bauen immer mehr, viel mehr Lösungen als man denkt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Wer sagt, das ein Ringanker unter der Decke angeordnet werden muß?

    Der kann drunter sein, Deckengleich sein oder über der der Decke angeordnet sein...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Wozu gibt es den Statiker?
    Hmm daher reden wir hier gerne von Tragwerksplanung, denn das ist genau das Thema: die Tragstruktur in Summe zu planen und nicht nur ein paar lose Teile zu berechnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    21
    da Köln in der Nähe eines erdbebengefährdenen Gebiets liegt, kann sein dass der eine Statiker auf Nummer sicher geht und der Andere eben nicht. Siehe hier: http://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/...bebenzonen.jpg (Und es hat sich diesbezüglich auch in den Normen einiges verschärft. Kann sein dass der eine noch nach alten Normen rechnet, was ich aber eigtl nicht glaub)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    warum wird nicht ein tragwerksplaner vom auftrageber beauftragt? dann gibt es eine nachvollziehbare eindeutige aussage und ein für alle gültiges sytem.

    was ist mit dem unternehmer, der anfangs sagt, ich brauche keinen ringanker. mit dem vorteil angelt er sich den auftrag, da es ja günstiger sein muss. irgendwann nach der auftragserteilung kommt dann das große bedauern, wir haben nochmals nachgerechnet, wir brauchen doch einen ringanker oder der prüfingenieur fordert jetzt einen, der erste saftige nachtrag ist dann fällig. hier werden doch äpfel verglichen - erdäpfel und baumäpfel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen