Ergebnis 1 bis 8 von 8

Stoßfugen bei Fertigkeller abdichten

Diskutiere Stoßfugen bei Fertigkeller abdichten im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Beckingen
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    728

    Stoßfugen bei Fertigkeller abdichten

    Hallo zusammen.

    Wir haben diese Woche eine Keller von einem großen Fertigkellerhersteller bekommen.
    Die Abdichtung (LF Bodenfeuchte) und Dämmung machen wir gerne selbst.

    Jetzt wurden gestern die Schalungen und diese Verankerungen entfernt.
    Die Löcher der Verankerungen wurden nur mit Plastik(????) Stopfen zu gemacht.
    Was mir aber mehr "Sorgen" macht.
    Die Fugen zwischen den einzelnen Elementen sind teilweise 2 cm breit und 2 cm tief.
    Konnte leider unseren Kellerbauer noch nicht erreichen ob die da noch was machen.

    Die Frage ist nur, wenn nicht, wie bekomm ich das glatt um mit KMB abzudichten.
    Meine Idee, wie bei der Hohlkehle, Dichtschlämme und dann Zementmörtel frisch in frisch.

    Zur Vollständigkeit: Abgedichtet wird mit 2 Lagen KMB mit Gewebe. Danach kommt noch 100mm Styropor davor.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Stoßfugen bei Fertigkeller abdichten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Werbung
    Beiträge
    588
    Die Fuge macht der Kellerbauer zu. Lass bloss die Finger von der Abdichtung und Dämmung. Das ist am falschen Ende gespart. Der Keller ist ein schadenintensives Bauteil und wenn es zu einem Schaden kommen sollte, drehen dir alle eine lange Nase. Zumal du ja auch offensichtlich wenig Ahnung hast, was zu tun ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Jau... Die lassen das immer gerne den Bauherrn machen, dann sind die nämlich KOMPLETT!!! aus der Gewährleistung raus bei nassem Keller...

    Finger von...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Beckingen
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    728
    Danke euch beiden.
    Wir haben fachkundige Leute an der Hand.
    Uns ging es wie gesagt nur darum wer normal die Fuge schließen muss.
    Zum Thema "am falschen Ende gespart": Wir wollen das Geld aber auch nicht wegwerfen. Der Kellerbauer will für das Abdichten (nur Stoßfugen und Übergang Wand/Bodenplatte) knapp 3000 € und für die Dämmung 4000 €. Und das find ich dann schon recht happig.

    Aber wir gesagt. In erster Linie ging es mir drum wer die Fugen erstmal glatt zu machen hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Klar machen die das gerne so teuer, irgendwie muß man das ja abschieben können und damit wird das für den Kunden interessant...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Beckingen
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    728
    Ist dann aber auch nicht die feine englische Art.
    Wenn ich sehe was wir an Material bezahlt haben für den kompletten Keller abzudichten und zu dämmen und was die dann nur für die Streifenabdichtung wollen .... naja.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    wasweissich
    Gast
    bist du sicher , dass du das gleiche material hast ?
    und ordentlich willst du es auch haben , also braucht es seine zeit .
    und dass jede arbeitsstunde irgendwas an 15-20€ abgaben beinhaltet ......

    und angenommen , jede 20 , 30 abdichtung muss , aus welchem grund auch immer ( ein verschulden dritter ist kaum nachzuweisen) ,nach dem herstellen der oberflächen nachgearbeitet werden ........... da ist dieser ach so toller verdienst schnell beim teufel



    holger , dieser generalverdacht ist so nicht ok.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Beckingen
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    728
    Das gleiche mit sicherheit nicht, da der Kellerbauer ein "Eigenprodukt" verwendet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen