Ergebnis 1 bis 9 von 9

Gerüche im Gäste-WC, Belüftung Abwasserstrang? (Neubau)

Diskutiere Gerüche im Gäste-WC, Belüftung Abwasserstrang? (Neubau) im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    41

    Gerüche im Gäste-WC, Belüftung Abwasserstrang? (Neubau)

    Hallo,

    wir haben seit Einzug in unser neues Heim (vor 3 Monaten) ständig unangenehmen Abwassergeruch im Gäste-WC und wir sind jetzt auf Ursachenforschung. Gerade stieß ich auf das Thema Belüftung Abwasserstrang und hab gleich mal Pläne und Fotos vom Bau durchgeschaut. Lt. Plänen war wohl keine Dachentlüftung fürs Gäste-WC vorgesehen und dementsprechend wird es die nicht geben. Nun gibt es da wohl noch Möglichkeiten der internen Belüftung.

    Seht ihr auf dem Foto vom Bau irgendwas in Richtung Belüftung? Oder ist davon auszugehen, dass da im Bauverlauf noch etwas drangebaut wurde?
    Name:  DSCF6272_kl.jpg
Hits: 4966
Größe:  30.1 KB

    Die Abwasserleitung unten links kommt vom Waschbecken, an dem ist aber auch kein Belüftungsventil oder sowas zu sehen.

    Danke!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gerüche im Gäste-WC, Belüftung Abwasserstrang? (Neubau)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wo geht die leitung hin und ist dort ein strang zur lüftung über dach geführt? wie weit ist die strecke?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Stell doch mal einen Grundriss mit den übrigen Strängen und Angaben, ob über Dach belüftet oder nicht, ein.

    Blubberts denn im Syphon, wenn woanders die Spülung betätigt wird?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    41
    Der Hauptstrang (Bad DG) ist über Dach belüftet. Der Nebenstrang des Gäste-WC trifft sich mit dem Hauptstrang nach etwa 5 - 6 m Leitungslänge (davon etwa 3 m senkrecht und 3 m waagerecht).

    Zumindest hab ich gerade eben kein Blubbern im Waschbecken-Syphon feststellen können, als ich die WC-Spülung betätigt habe. Nur der Wasserstand hat leicht geschwankt.

    Frage am Rande: Wenn es einen Unterdruck hinter dem Gespülten gibt, gibt es dann auch einen Überdruck vor dem Gespülten oder "vertut" sich das?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    41
    Habe mittlerweile Folgendes recherchiert und berichtigt mich bitte wenn ich falsch liege:
    - ausgehend von meinem eingestellten Foto gibt es höchstwahrscheinlich keine Belüftungseinrichtung
    - aufgrund der Absturzhöhe von etwa 3 m und der Anschlussleitungslänge von etwa 6 m ist aber eine Belüftungseinrichtung erforderlich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von lurx Beitrag anzeigen
    Habe mittlerweile Folgendes recherchiert und berichtigt mich bitte wenn ich falsch liege:
    - ausgehend von meinem eingestellten Foto gibt es höchstwahrscheinlich keine Belüftungseinrichtung
    - aufgrund der Absturzhöhe von etwa 3 m und der Anschlussleitungslänge von etwa 6 m ist aber eine Belüftungseinrichtung erforderlich
    Es kommt immer drauf an wie das Waschbecken angeschlossen ist. Wenn sich der Wasserspiegel im WB Syphon verändert wird der eventuell schon mal leergesaugt und dann müffelt es. Abhilfe könnte ein Syphon mit eingebauten Belüfter schaffen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Moin,

    bei diesem Problem gibt es mehrere Möglichkeiten. Die einfachste Belüftungsart sind die Rohrbelüfter.

    Gruß

    Bruno Bosy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    41
    Es hat nun doch im Waschbecken-Syphon im Gäste-WC geblubbert beim "großen Spülen" der nebenstehenden Toilette.

    Also müsste das Bauunternehmen im Rahmen der Gewährleistung noch mind. einen Rohrbelüfter am Waschbecken-Syphon einbauen? Nicht zuletzt weil es bei der vorliegenden Leitungssituation auch Vorschrift ist - DIN 12056-2 und/oder DIN 1986-100 oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ich (juristischer Laie) würde das so sehen.
    Allerdings kann es - je nach Art der Vertragsbeziehung - sein, daß Du einen Teil der Kosten als Sowiesokosten bezahlen mußt.
    Den Mehraufwand für den nachträglichen Einbau (der erheblich sein dürfte) hat hingegen der zu tragen, welcher das verbockt hat (Planer oder Ausführender).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen