Ergebnis 1 bis 5 von 5

WDVS - Innenecke verzahnen?

Diskutiere WDVS - Innenecke verzahnen? im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    NRW
    Beruf
    EDV-Organisator
    Beiträge
    23

    WDVS - Innenecke verzahnen?

    Hallo liebes Forum,

    an unser altes Haus wurde ein Neubau angebaut, so dass eine sogenannte Innenecke entstanden ist. Der Neubau als auch der angrenzende Altbau sollen mit WDSV gedämmt werden.

    Nun meine Frage: Müssen bei dieser Innenecke die Dämmplatten nicht auch verzahnt verlegt werden?

    Hinweis: Im Moment soll wohl der Neubau bündig bis an den angrenzenden Altbau gedämmt werden und das Stück Fassade des Altbaus als eine Fläche für sich gearbeitet werden.

    Des weiteren ist ein Inneneck-Dehnfugenprofil geplant. An welcher Stelle müsste dieses eigentlich genau positioniert werden?

    Danke für hilfreiche Antworten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. WDVS - Innenecke verzahnen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wenn du am übergang alt- und neubau wdvs verzahnst, kann bei setzungen des neubaus - das ist nicht auszuschließen - spannung im wdvs auftreten und zu rissen führen. der neubau muss auch beim wdvs vom altbau abgekoppelt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Aber das sollte sich doch aus der Ausführungsplanung ergeben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Aber das sollte sich doch aus der Ausführungsplanung ergeben
    Ralf, der war gut

    Aber der Anschluß über ein Fugenprofil ist m.E. durchaus sinnvoll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Guck in die Zeichnungen (Details, im Internetz) von Deinem WDVS-Hersteller,
    da ist das so genau gemalt, das sollte selbst beim Bastelwastel klappen.
    Oder auch nicht...

    Bei zwei sich unterschiedlich setzenden / bewegenden Baukörpern (Neubau, Altbau),
    ist Trennung das erste Gebot, sonst Risse.

    Das passende Trennprofil für die senkrechten
    (und ggf. waagrechten) Bewegungen kennt der Fachmann.
    Aber wer kennt den schon...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen