Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11

Tragende Wand im Bad

Diskutiere Tragende Wand im Bad im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Weißdorf
    Beruf
    IT Fachmann
    Beiträge
    7

    Tragende Wand im Bad

    Hallo zusammen,

    ist mein erster Beitrag in einem Forum. Also bitte nicht gleich wieder rausschmeissen :-)
    Ich weiß, das meine Frage nicht aus der ferne beantwortet werden kann und ich einen Fachmann fragen sollte, wenn ich es zu 100% wissen möchte. Aber es geht mir derzeit nur um die Planung und eventuelle Vorstellungen und ob diese überhuapt umgesetzt werden könnten.

    Nun zur eigentlichen Frage.

    In unserem Bad wollen wir evtl eine Bodengleiche Dusche einbauen. Dazu wollen wir eine kleine Wand entfernen. Sie ist 1m lang und ca. (inkl. Fliesen und Putz) 17 cm dick und mit Ziegel gemauert.
    Leitungen liegen keine darin, da diese in der Mauer gegenüber verlaufen. Jetzt ist meine Frage, ob man diese Wand ohne Bedenken einreißen kann oder nicht. Im Stockwerk darüber ist nur der Dackboden (nicht ausbaufähig). Die Wand die wir einreißen möchten (roter Kreis) und die gegenüberliegende Wand schließen derzeit die Duschwanne ein.

    Vielen Dank für evtentuelle Antworten.Name:  bad.jpg
Hits: 462
Größe:  8.6 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Tragende Wand im Bad

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wenn sie nicht tragend ist, kannst Du sie einreissen. ABer das wirst Du Dir schon gedacht haben.
    Ob sie tragend ist, kann hier, wie Du Dir auch schon gedacht hast, keiner beantworten.
    Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist, ist sie nicht 0. Wir haben bei uns genauso eine Wand - und die IST tragend!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Wenn sie nicht tragend ist, kannst Du sie einreissen. ABer das wirst Du Dir schon gedacht haben.
    Ob sie tragend ist, kann hier, wie Du Dir auch schon gedacht hast, keiner beantworten.
    Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist, ist sie nicht 0. Wir haben bei uns genauso eine Wand - und die IST tragend!
    Sie könnte doch auch aussteifend sein? Oder.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    ...sie könnte!

    Ich kann nur davor warnen vermeintlich "nicht tragende Wände" auf gut Glück abzubrechen.

    Laßt einen TWP (Statiker) das Ding angucken. Das koste nicht die Welt, beruhigt aber ungemein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Weißdorf
    Beruf
    IT Fachmann
    Beiträge
    7
    Erstmal danke für die schnellen Antworten.
    Gestern hab ich mal den Bauplan rausgezogen. Dort ist die besagte Wand mit dünnen Strichen eingezeichnet. Die anderen sind dick gezeichnet. Könnte das ein "Hinweis" sein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Das kann ein Hinweis auf alles mögliche sein. Von unterschiedlichem Wandbildner bis dahin dass es auf einen leeren Tank im Rapi hinweist .

    Du wirst hier kein "Reiss ab, passt scho" bekommen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von axel50
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Konstanz
    Beruf
    Maurermeister
    Benutzertitelzusatz
    Bauleiter
    Beiträge
    101
    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Solltest einen Fachmann fragen der sich das auch vorort anschauen kann. Ich denke das sie nicht tragend ist da ich darauf schließe das, wenn sie mit Putz und Fließen 17cm hat es sich um ein 11,5er Mauerwerk handelt. Ist aber nur meine Einschätzung aus der Ferne. Auf jeden Fall Fachmann zu Rate ziehn. Ich weis ja auch nicht wie alt das Haus ist.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von axel50 Beitrag anzeigen
    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Solltest einen Fachmann fragen der sich das auch vorort anschauen kann. Ich denke das sie nicht tragend ist da ich darauf schließe das, wenn sie mit Putz und Fließen 17cm hat es sich um ein 11,5er Mauerwerk handelt. Ist aber nur meine Einschätzung aus der Ferne. Auf jeden Fall Fachmann zu Rate ziehn. Ich weis ja auch nicht wie alt das Haus ist.

    MfG
    Wie mir mal ein Statiker erzählt hat, kann selbst solch ein Mauerwerk aussteifende Wirkung haben. Er hatte mal einen Fall da meinten die Leutchen auch in einem alten Haus "die Wand ist so dünn die kann wech, is ja nicht tragend", er mußte den Leutchen dann verklickern, dass er empfiehlt diese Mauer sogar zu verstärken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von axel50
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Konstanz
    Beruf
    Maurermeister
    Benutzertitelzusatz
    Bauleiter
    Beiträge
    101
    Zitat Zitat von Rudolf Rakete Beitrag anzeigen
    Wie mir mal ein Statiker erzählt hat, kann selbst solch ein Mauerwerk aussteifende Wirkung haben. Er hatte mal einen Fall da meinten die Leutchen auch in einem alten Haus "die Wand ist so dünn die kann wech, is ja nicht tragend", er mußte den Leutchen dann verklickern, dass er empfiehlt diese Mauer sogar zu verstärken.
    Ja wie gesagt, früher wurden durchaus solche schwachen Wände benutzt. Sind heute allerdings nicht mehr zulässig. Nur noch als reine Raumtrenner. Deswegen sollte er einen Statiker zu Rate ziehen.
    Geändert von Ralf Dühlmeyer (26.07.2012 um 11:59 Uhr) Grund: Unfug durchgestrichen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Zitat Zitat von axel50 Beitrag anzeigen
    Ja wie gesagt, früher wurden durchaus solche schwachen Wände benutzt. Sind heute allerdings nicht mehr zulässig. Nur noch als reine Raumtrenner. Deswegen sollte er einen Statiker zu Rate ziehen.
    Bis auf den letzten Satz ist alles Unsinn. Warum sollte eine 11,5er Ziegelwand unzulässig für tragende und/oder aussteifende Bauteile sein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Avatar von axel50
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Konstanz
    Beruf
    Maurermeister
    Benutzertitelzusatz
    Bauleiter
    Beiträge
    101
    Sorry, wollte schreiben nicht mehr gebräuchlich. Klar kann man auch 11,5er für tragend nehmen. Halte ich aber für Blödsinn da die Ausknickgefahr doch sehr hoch ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen