Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    4xxxx
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    78

    Idee Ist Progres.NRW bekannt & mit Bafa kombinbierbar?

    Hallo zusammen.

    Ich bin ja immer noch Besitzer einen tollen Ölheizung von 1986.
    Die ist so durchoptimiert, dass sie nicht besser laufen kann und wohl noch 10 Jahre laufen würde.
    Wenn da nicht der Ölpreis wäre...

    Jetzt schaue ich rein informativ immer nach Alternativen.
    Aus vielen Gründen würde eine Pelletheizung bisher am besten passen.
    Solar muss ich nicht unbedingt haben. (Wäre aber auch ok)

    Jetzt bin ich auf das Programm Progres.NRW gestoßen.
    Kennt das jemand?!
    Also wenn ich das so richtig lese wäre das ja wieder ein Förderhammer?!

    Im Konkreten Fall werden unter anderem Biomassenanlagen mit Solarunterstützung gefördert.
    Es gibt natürlich viele voraussetzungen; aber gehen wir mal von folgender Anlage aus:

    Pelletkessel mit Pufferspeicher, min. 9m² Solarunterstützung etc.
    Angenommen der Preis wäre 20.000€. ( Ja, niedrig angesetzt )

    Dann komme ich auf folgende ca. Förderungen:

    2500€ Bafa Kessel mit Puffer
    500€ Bafa Solar kombinationbonus
    810€ Bafa Solarkollektor Förderung

    4000€ 20% Progress Grundförderung
    810€ Progres Solarkollektor Förderung

    ---------

    11380€ nur 57% der Gesamtausgaben
    =====

    Kann denn sowas sein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ist Progres.NRW bekannt & mit Bafa kombinbierbar?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    4xxxx
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    78
    Also 11380€ würden nach den Förderungen übrig bleiben.
    Es ist auch nur als Beispiel gedacht, aber zusätzlich 20% der Ausgaben gefördert zu bekommen fände ich jetzt schon viel.
    Da ist die Solaranlage ja schon bezhalt, auch wenn man keine haben wollte.
    ( Und min. 9m² ist ja auch schon etwas knapp. )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Dresden
    Beruf
    IT-Systemelektroniker
    Beiträge
    602
    Ich kenne die Programme nicht, aber ist es meistens bei Förderprogrammen nicht so, dass diese NICHT miteinander kombinierbar sind???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    4xxxx
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    78
    Dort steht, dass es nicht mit anderen Förderungen aus NRW-Finanzen kombinierbar ist.
    Mehr stand da nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast
    Hier das Antragsformular.

    Da muss nur erklärt werden, dass keine Mittel aus anderen NRW Förderungen für die Maßnahme beantragt werden/wurden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    4xxxx
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    78
    Antwort auf meine Frage:

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Die Fördermittel aus dem Programm progres NRW sind mit Bafa-Fördermitteln kumulierbar.

    Als zuwendungsfähige Ausgaben werden grundsätzlich die Kosten der Anlage angesehen, für die der Zuschuß beantragt wird. Genauere Informationen finden Sie in der Förderrichtlinie oder auch auf der Internetseite der Bezirksregierung Arnsberg.

    Die Förderrichtlinie und das Antragsformular für das Jahr 2012 finden Sie im Internet auf der Seite der Bezirksregierung Arnsberg http://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/th...rung/index.php
    Oh ha.
    Meine Frage worauf jetzt alles die 20% Zuschuss sind wird aber nicht so richtig beantwortet.
    Lohnkosten, neuer Schornstein, Pufferspeicher, Pelletlager?!

    Es findet sich nie eine Konkrete Angabe, sondern immer der Verweis zu einer Referenzanlage nach AGVO.
    Wer sich das durchliest wird wahnsinnig...

    z.B.

    (6) Für die Zwecke des Absatz 5 wird der unmittelbar auf
    den Umweltschutz bezogene Investitionsanteil anhand der kontrafaktischen
    Fallkonstellation ermittelt.

    b) ansonsten müssen die Investitionsmehrkosten durch Vergleich
    der Investition mit der kontrafaktischen Situation
    ohne Beihilfe ermittelt werden. Die korrekte beihilfefreie Fallkonstellation
    bilden die Kosten einer Investition, die technisch
    vergleichbar ist, aber ein geringeres Maß an Umweltschutz
    (das verbindlichen Gemeinschaftsnormen — sofern
    vorhanden — entspricht) bietet, und ohne Beihilfe tatsächlich
    durchgeführt würde („Referenzinvestition“). Eine technisch
    vergleichbare Investition ist eine Investition mit der
    gleichen Produktionskapazität und den gleichen technischen
    Merkmalen (mit Ausnahme jener Merkmale, die sich direkt
    auf den Mehraufwand für den Umweltschutz beziehen). Darüber
    hinaus muss die Referenzinvestition aus betriebswirtschaftlicher
    Sicht eine ernstzunehmende Alternative zu der
    geprüften Investition bilden.


    Alles klar?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Baufuchs
    Gast
    .....türlich, alles klar!

    Im übrigen wirst Du dich wundern, was du da alles im Zuge der Beantragung einzureichen hast.
    Bitte keine Kopien, alles Originale (O-Ton Arnsberg: Schliesslich wollen Sie ja auch echtes Geld und keine Kopien!) huah..huah...

    Und dann darfst Du noch ab Inbetriebnahme 5 Jahre lang alle Versorgerabrechnungen/Zählerstände etc. in putzige Vordrucke übertragen um Sie dann pünktlich zum Jahresanfang an Arnsberg zu übersenden.

    Ich habs mal für ein 3-Liter Haus in einer Solarsiedlung NRW gemacht. Gott sei Dank mit Hilfe eines Ingenieurbüros aus Bochum, welches auf solche Fälle spezialisiert ist und dessen Kosten (wg. Solarsiedlung) von der Kommune übernommen wurden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    4xxxx
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    78
    So, schieb...
    Neue Infos.

    Eine Versorgungsabrechnung wird nicht gefordert.
    Das war wohl bei manchen älteren programmen der Fall.

    Jetzt mal eine Kätzerische Frage.

    Bafa Förderung pro m² Kollektor ist 90€.
    Progres.NRW pro m² Kollektor ist 90€.

    Gibt ja 180€ "Zuschuss" pro m².
    Zerifizierte Kollektoren gibt es aber schon ab 130€ m².



    Was hindert mich jetzt "abseits jeden Wirkungsgrades" mir 40m² Kollektor in den vorgarten zu stellen.
    (Platz wäre..)
    Damit wäre ich bei 50-60% Deckung für WW & Heizung.


    Warum NICHT machen, wenn man jeden m² geschenkt bekommt?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Kreis GT
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    134
    Das ist korrekt, Verbrauchsabrechnungen werden nicht mehr gefordert, das Feld war bei meinen Formularen (1000,- EUR für KWL) durchgestrichen. Was mich derzeit nur ärgert, da muss ich nochmal nachhaken, Arnsberg hat von mir einige Originale (Rechnungen, Kontoauszüge) erhalten, diese aber nach Auszahlung bisher nicht zurückgeschickt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von CRONOS Beitrag anzeigen

    Was hindert mich jetzt .....
    Nichts hindert Dich daran. Du solltest aber daran denken, dass man nicht nur Kollektoren braucht, und dass nicht jeder Kollektor gefördert wird.

    Die 50-60% Abdeckung für WW&Heizung sehe ich nicht, egal wie groß Du den Kollektor machst. Aber da kann man ja ein bischen rechnen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    4xxxx
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    78
    Ich hatte ja geschrieben, dass es Bafa Kollektoren mit Solar Keymark ab 130€/m² gibt.
    50-60% Deckung gibt GetSolar aus.
    (Das war dann aber auch mal ein Extrembeispiel)

    Naja, ich scheue den Aufwand immer noch...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen