Ergebnis 1 bis 12 von 12

Klinker falsch behandelt?

Diskutiere Klinker falsch behandelt? im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    26

    Klinker falsch behandelt?

    Hallo, entschuldigt bitte, daß ich mich so „lang und breit“ hier äußere, aber ohne die Erklärungen, wären meine Fragen sicherlich nicht verständlich. Also – sorry – für den „Roman“ und vielen Dank fürs Lesen.

    Unser (Einfamilien-)-Haus (Neubau- Kalksandstein) wurde mit Klinkern (Patina Olfry Handform 5600NF – sind besandet) verklinkert. Direkt nach dem Klinkern wurde ein Teil des Mörtels aus der Fuge wieder herausgekratzt, weil erst später verfugt werden soll.

    Am 14.7.2012 kam jemand, der auch später verfugen soll – gehört zum Rohbau-Angebot- , um die Klinker „zu waschen“. Er spritzte mit einem Hochdruckreiniger (mit klarem Wasser) die Klinker ab. Dabei führte er den Hochdruckreiniger direkt an die Klinker und an die Fugen. Dazu meine Frage an die Experten:
    Von Olfry wird gesagt: „Wir schützen seit fast 30 Jahren unsere gesamte Verblendziegelpalette vor Ausblühungen, indem wir die Sichtflächen der Ziegel mit Silikon imprägnieren. Dieser Olfry-Ausblühschutz überzieht die Wandungen der Poren und Kapillaren mit einer molekülfeinen wasserabstoßenden Schicht. Anstelle von Wasser kann nur Wasserdampf von außen nach innen und von innen nach außen gelangen. Der Erfolg: Natürlich schöne Ziegel ohne hässliche Ausblühungen.“
    Nun ist meine Frage, ob der Mann mit dem SEHR nahen Abspritzen mit dem Hochdruckreiniger (mit viel „Power“) diese Schicht zerstören kann.

    Zur Erklärung: die Klinker sind auch noch immer nicht verfugt (durch Urlaub des Handwerkers).

    Nun zuerst zur Garage: An der Garagen-Außenwand entdeckten wir gestern (25.7.)Ausblühungen, die offensichtlich aus den „Rillen für die Fugen“ austreten, aber auch direkt auf dem Klinker zu sehen sind (siehe Fotos).
    Jetzt kommt aber noch was, an dem mein Mann und ich wohl schuld sind: die Garage ist von oben noch nicht gegen Wasser geschützt gewesen, weil wir dachten, daß das der Dachdecker später zusammen mit den Dachziegeln machen kann. (Das Hausdach ist jedoch schon lange durch eine Folie geschützt). Somit ist durch starke Regenfälle Wasser in die Kalksandsteine (Großformat) gezogen – genau an der Wand, an der jetzt die Ausblühungen zu sehen sind. Am 21.7. ist auf dem Dach eine Bitumenschicht vom Dachdecker angebracht worden. Trotz schönem Wetter dauert es doch lange, bis die Steine trocknen. Seit es wärmer geworden ist, tauchen nun die Ausblühungen auf.

    Zum einen denke ich, dass die nassen Steine der Garage wohl einen großen Anteil an der Misere haben, zum anderen könnte ich mir vorstellen, daß die Art und Weise, in der die Klinker „gewaschen“ wurden, daran nicht unschuldig ist. Und noch etwas: als die Garagenwand geklinkert wurde (28.6.), deckte man die frisch geklinkerte Wand nicht gegen Regen ab. Die Erklärung vom Polier: „da ist ja keine Dämmung dahinter, dann braucht man das nicht“. Ich schätze nur, daß uns der Rohbauer eher die nassen Kalksandsteine vorhalten wird….. Wir haben bisher noch nicht mit ihm gesprochen, da wir erst gestern die Ausblühungen entdeckt haben und uns erst noch informieren wollten.

    Nun noch zu einer anderen Stelle an der Südseite des Hauses. Diese Giebelwand ist noch nicht „gewaschen“ worden, weil diese zu dem Zeitpunkt noch nicht ganz fertig war. Und auch an dieser Giebelwand (seitlich, wo auch Regen anschlagen kann) sieht man Anfänge von Ausblühungen. Dort sind innen aber alle Wände trocken, auch der Hochdruckreiniger war an dieser Stelle ja noch nicht am Werke. Nur durch Wetter-Einflüsse sind die Klinker dort von außen eben nass geworden. Diese Wand ist am 20.6. bei trockenem Wetter geklinkert worden. Am 24.- 26.6. regnete es stark und am 15.7. ganz stark.

    Noch eine ganz andere Frage: ich habe gelesen, daß die Klinker nass gemacht werden müssen, bevor sie am Haus verarbeitet werden. Das haben unsere Maurer nicht gemacht.

    Zur Info: wir haben keinen Architekten, sondern haben alles selbst „in die Hand genommen“. Den Rohbau haben wir vergeben und alle anderen Handwerker einzeln beauftragt (Elektrik, Sanitär usw.). Mein Mann hat die Zeichnung für das Haus selbst gezeichnet, obwohl er kein „Profi“ ist. Wir haben uns also lange und gut informiert, daher ist auch bisher alles zu unserer Zufriedenheit abgelaufen (nur Kleinigkeiten, über die man hinwegsehen kann, störten, waren aber nicht der Rede wert).
    Vielen Dank für Eure Meinungen dazu. (falls die Fotos nach dem Anklicken nicht gross genug sind, kann ich gerne noch größe Bilder einfügen)

    Viele Grüße
    Emelie
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Klinker falsch behandelt?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    26
    Zur Erklärung für die Fotos.
    Die ersten beiden Fotos zeigen die Klinker an der Garage, das dritte Foto ist von der (bisher noch ungewaschenen) Giebelwand gemacht. Viertes Foto: Garage / Innenwand
    Wir haben auch festgestellt, daß nach dem Waschen der Klinker, SEHR viel von der rauen Oberfläche verloren gegangen ist - schade.

    Viele Grüße
    Emelie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Alles sehr merkwürdig!
    Warum strahlt man eine Verblenderfassade mit dem Hochdruckreiniger ab. Hab ICH noch nicht gesehen!
    Ausblühungen entstehen, wenn die Fassade durchfeuchtet, meist in Folge fehlender Abdeckung von oben.

    Ob diese Silikonschicht da wirklich was bringt? Keine Ahnung. Ich hab mit den Steinen noch nichts zu tun gehabt.
    Ich mag diesen "gepressten Seesand" (Holländer Handform) eh nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    bild4: waren die steine schonmal trocken? was ist dahinter mineralwollen und klinker, wenn die wand trocken war und erst nass ist seid dem reinigen und regen wird die wolle dahinter wohl komplett durchnässt sein. das ist dan mist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    26
    @ Ralf Dühlmeyer
    Die Maurer haben nach der Arbeit die Klinker von oben abgedeckt. Nur bei der Garage sagte man uns, daß es da nicht nötig sei, weil ja keine Dämmung hinter dem Klinker sei. Diese Begründung fand ich nicht verständlich. Prompt regnete es am Nachmittag…. Aber da das Wasser auch über das Dach in die Wand konnte, wird uns der Rohbauer eben das vorhalten, fürchte ich…

    @ evilthommy:
    Ja, die Steine in der Garage waren trocken. Die sind leider dadurch nass geworden, daß die Garage erst vor kurzem vom Dachdecker eine erste Bitumenschicht erhielt. Also – schon VOR dem Hochdruckreinigen waren die Steine etwas feucht. Wir hätten wohl den Dachdecker eher bestellen sollen oder eben das Dach gegen Regen abdecken. Insofern ist eine Teilschuld bei der Garage wohl bei uns zu suchen. Diese feuchten Steine befinden sich aber nur an einer Garagenwand. Alle anderen Wände sind trocken. Inzwischen sind die Kalksandsteine in der Garage schon erheblich mehr getrocknet.
    Danke Euch fürs Antworten,
    viele Grüße
    Emelie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    wenn keine isolierung dazwischen ist, ist das nicht so schlimm, das mit dem imprägnieren bei nassen steinen geht, allerdings würde das mehr sinn machen wenn vorher verfugt ist, den die salze kommen auch aus dem fugenmörtel,
    dort ist ja dann keine impragnierung, komische sache
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    26
    @ evilthommy: diese Klinker werden von der Firma.... bereits so behandelt angeboten. Auf ihrer HP werben sie damit,daß diese Klinker nicht ausblühen können.
    Ja, ich habe auch inzwischen gehört, daß die Salze aus dem Mörtel kommen. Man hat auch zu dem Mörtel noch eine Flüssigkeit (zum Wasser dazugegeben) eingemischt. Aber das geht dann soweit ins Detail - da habe ich keine Ahnung von. Allerdings habe ich rein zufällig auch vom Behälter mit der Flüssigkeit ein Foto. ;-)
    Viele Grüße
    Emelie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Werbung
    Beiträge
    588
    Marketing. Wenn die Silikonschicht so eine tolle Sache wäre, würden das alle anbieten. Zumindest gegen Aufpreis. Da es das nur bei einem Hersteller gibt, überzeugt mich das nicht so sehr. Außerdem: nur die Sichtflächen sind imprägniert. Die Feuchtigkeit zieht aber hauptsächlich über die Fugen in den Stein. Imprägnierte Sichtflächen verhindern dann womöglich, dass die Feuchtigkeit später wieder zügig raus kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    die salze kommen eh aus dem fugenmörtel, wenn diese nicht imprägniert sind hat das eh keinen sinn, kann man aber nachträglic noch machen, wenn es doch zu ausblühungen kommen sollte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    26
    @ wall:
    Von diesen Klinkern haben wir nur Gutes gehört, und diese Sorte gefiel uns von Anfang an sehr gut.
    Inzwischen weiß ich, daß diese Salze, bzw. Ausblühungen aus dem Mörtel kommen. Bisher haben wir die weißen Stellen fast nur in den Fugen, wo später eben die Fugenmasse reinkommt, entdeckt. Nur ganz wenige Steine haben auch weiße Stellen direkt auf der Fläche.

    @ Evilthommy: noch ist ja nichts verfugt , und die Fugen wollten wir ja auch gar nicht irgendwie imprägnieren.

    Übrigens – es gibt Neuigkeiten: ich habe von der Firma O… eine Antwort bekommen. Sie lautet, Zitat:
    „die Reinigung der noch nicht gefugten Mauer mir einem Hochdruckreiniger schadet der Fassade nicht. Die Schutzschicht gegen Ausblühungen bleibt erhalten. Vorübergehende Ausblühungen aus den Fugen werden automatisch verschwinden (bei Bedarf kann mit klarem Wasser nachgeholfen werden).“ Zitat Ende.

    Vorgestern hat es hier mächtig gestürmt und geregnet. Dabei sind offensichtlich unsere Klinker „gewaschen“ worden. Es ist nur noch wenige weiße Stellen zu sehen. Sogar die Steine, die wirklich auf der Fläche weiß waren, sind sauber. Allerdings fürchte ich, daß das wiederkommt, wenn wieder warme Tage kommen und habe da schon ein bisschen Angst davor.

    Was wird wohl passieren, wenn die Steine verfugt worden sind. Ob dann die Salze ihren Weg aus dem Mörtel durch die Fuge nach draußen suchen??? Vielleicht haben wir ja Glück und es passiert gar nichts. Das wäre einfach zuuuu schön. …… Manchmal möchte man gern in die Zukunft schauen.
    LG
    Emelie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997
    Ich hab einen anderen Stein, aber wenns dich beruhigt, wir hatten nach dem Neubau massiv Ausblühungen, weil der Stein unter den Rollschichten der Fenster durchfeuchtet war. Trocken war alles weiss, nass wars wieder weg. Ist aber binnen kurzer Zeit - 1 oder 2 Monate von selbst komplett verschwunden, vom Regen abgewaschen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    26
    @ ralph12345
    Ja, es beruhigt mich schon ein wenig, daß sich das Problem bei Dir in 2 Monaten von selbst gelöst hat und hoffe sehr, dass es auch bei uns so ist.
    Ich habe im Teil "Baumurks" : "klinker falsch behandelt" dazu noch etwas geschrieben.
    danke,
    LG
    Emelie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen