Ergebnis 1 bis 6 von 6

Metallträger 90 Grad unsauber verarbeitet

Diskutiere Metallträger 90 Grad unsauber verarbeitet im Forum Baumurks in Wort und Bild auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    30

    Metallträger 90 Grad unsauber verarbeitet

    Hallo liebe Bauexperten,

    ich baue aktuell ein Einfamilienhaus. Im Wohnzimmer des Erdgeschosses hat man die Wand am Übergang zur Decke mit einem rechtwinkligen Metall? -Stahl?-träger verstärkt. Dieser Stahltäger verläuft über diverse Fenster.

    Der rechtwinklige Stahlträger wurde jedoch durch den Bauunternehmer nicht bündig mit dem Mauerwerk verarbeitet, sodass der Stahlträger auf einer Seite ca. 2 - 3 cm in den Innenraum ragt.

    Der Bauleiter meinte, dass man das über die Wand hinausragende Metallstück überputzen wird und die Wand im Endeffekt eben ist.

    Jetzt hat der Bauleiter bzw. die Baufirma ohne Absprache das überstehende Metallteil abgeschnitten. Jetzt sitzt das Metallteil sozusagen gerade und bündig auf der Wand.

    Allerdings habe ich jetzt Angst wegen möglichem Rost?? oder anderer Nachteile??? Statik etc...wie seht ihr die Problematik???


    Welche schäden kann das abgeschnittene Metallteil langfristig verursachen? Hat dies auch nennenswerte Auswirkungen auf die Statik???

    Vielen Dank schon im Voraus!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Metallträger 90 Grad unsauber verarbeitet

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Welche Rechtsbeziehung hast Du zu wem?
    (siehe auch unter "wer baut mit wem?")
    Was sagt der Statiker zu dem Ganzen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    30
    Das Bauunternehmen vekrauft Grundstücke und bebaut diese dann mit architektonisch geplanten Häusern, die lediglich im Bereich der Fenster etc. noch etwas verändert werden können. Es handelt sich um keinen Bauträgervertrag. Ebenfalls wurde der Hausbau- kauf nicht unter Zugrundelegung der VOB vereinbart. Maßgebend ist hier das bürgerliche Gesetzbuch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    noch einmal - was sagt der statiker dazu, dass dem stahlträger längs im flansch die querschnittsfläche reduziert wurde? mich würde mehr interessieren, ob die reserven ausreichend sind. gegen rost kann man streichen.

    scheint wohl ein sehr phatasievoller bauleiter zu sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zitat Zitat von Gemann Beitrag anzeigen
    Das Bauunternehmen vekrauft Grundstücke und bebaut diese dann mit architektonisch geplanten Häusern, die lediglich im Bereich der Fenster etc. noch etwas verändert werden können. Es handelt sich um keinen Bauträgervertrag.
    Das ist eine steuerlich sehr gefährliche Konstruktion!
    Richtet Euch finanziell darauf ein, auch auf den Hauspreis Grunderwerbsteuer (nach)zahlen zu müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Karkong
    Gast
    [...]Welche schäden kann das abgeschnittene Metallteil langfristig verursachen? Hat dies auch nennenswerte Auswirkungen auf die Statik???
    An der Stirnseite haben sie 3cm Überstand abgeflext? Ich kann es mir gerade nicht vorstellen, am besten zeigst du mal ein, zwei Fotos.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen