Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 48
  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Neukirchen-Vluyn
    Beruf
    Fertigungssteuerer
    Beiträge
    21

    Bodenplatte aus Stahlfaserbeton anstatt Stahlbeton

    Hallo,

    habe da mal eine Frage.
    Zur Zeit baue ich, besser gesagt lasse bauen. Nun ist mir nach mehreren Stemmarbeiten in der Bodenplatte (ohne Keller) aufgefallen, dass sas Fundament und die Bodenplatte in 2 Schritten aus Stahlfaserbeton gegossen wurden. In meiner Statik steht nunmehr folgendes:

    Bei der Ausführung ist auf die Einhaltung der Vorschriften zu achten:
    Baustoffe:
    Stahlbeton : B 25 + Bst IVM + IVS (C20/25)
    Fundamente: B25 (C25/30)
    Profilstahl: ST. 37 [oder gleichwertig] S235

    Habe ich dadurch jetzt einen Baumangel? Es wurde ja jetzt offensichtlich nach Ausführungsplan und Statik gearbeitet. Welche Schritte kann ich jetzt einleiten?

    Grüße
    Engin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodenplatte aus Stahlfaserbeton anstatt Stahlbeton

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Ja, Baumangel
    ja, vermutlich kritisch
    ja, auf jeden Fall Beschiss

    hier mal unter Stahlfaserbeton oder SF-Beton suchen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Lebski
    Gast
    Warum steht in der Statik was von B25??? Den gibt es seit Jahren nicht mehr.

    Wessen Statiker? Und genau Vertratsverhälnisse?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    erst einmal sollte klar sein, in welchem (vertraglichen) verhältnis du zum ersteller der bodenplatte stehst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Neukirchen-Vluyn
    Beruf
    Fertigungssteuerer
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von Manfred Abt Beitrag anzeigen
    Ja, Baumangel
    ja, vermutlich kritisch
    ja, auf jeden Fall Beschiss

    hier mal unter Stahlfaserbeton oder SF-Beton suchen


    Hallo Lebski,

    ich kann dir ja mal die Statik und die Ausführungspläne schicken, und du könntest ja mal kurz drüberschauen. Ok?

    Gruß
    Engin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Neukirchen-Vluyn
    Beruf
    Fertigungssteuerer
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    erst einmal sollte klar sein, in welchem (vertraglichen) verhältnis du zum ersteller der bodenplatte stehst.

    Was genau meinst du mit vertraglichem Verhältnis? Ich habe diese Rohbaufirma nicht in Auftrag gegeben, das war mein Baudienstleister. Ich habe dafür nirgends unterschrieben.

    Gruß
    Engin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    aber du bezahlst den bauunternehmer - oder?

    hat dein `baudienstler` eine vollmacht, in deinem namen vertragliche vereinbarungen einzugehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    JamesTKirk
    Gast
    Frage ist auch, ob "Stahlfaserbeton" oder "Beton mit Stahlfasern" eingebaut wurde. Ein himmelweiter Unterschied ...

    Bei Stahlfaserbeton muss es dann folglich eine Umbemessung durch einen Tragwerksplaner geben. Gibt es die ??

    Bei Beton mit Stahlfasern schliesse ich mich Manfred an. Falls die in der Statik und im Bewehrungsplan vorgesehene Bewehrung nicht eingebaut wurde, ist die Standsicherheit gefährdet.
    Wenn die entsprechende Bewehrung eingebaut wurde und die Stahlfasern zusätzlich eingebaut wurden, ist das Thema Standsicherheit vom Tisch. Aber ... warum baut jemand freiwillig Stahlfasern ein ?
    Geändert von JamesTKirk (29.07.2012 um 08:19 Uhr) Grund: Ergänzung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Neukirchen-Vluyn
    Beruf
    Fertigungssteuerer
    Beiträge
    21
    Also die Rechnungen kommen direkt an mich, sobald der Bauleiter die einzelnen Teilabschnitte freigegeben hat. Wie z.B. "Bei Fertigstellung der Bodenplatte", dann "Mauerwerk Ergeschoß und Betondecke". Ob der Baudienstleister eine Vollmacht hat, kann ich dir so garnicht genau sagen. Aber wir wurden bei der Auswahl der Rohbaufirma nicht gefragt.

    Also es wurde bei uns an 2 Stellen der Bodenplatte mindestens 15-20 cm tief aufgestemmt. Dort habe ich nur die Stahlfasern rumhängen gesehen, aber keine Bewehrung. Einmal mussten die sogar meinen Mehrspartenanschluß wieder rausstemmen, da dieser falsch lag, da sind die mal ganz locker durch die Bodenplatte und das Fundament, weil dieser nämlich dort mit eingegossen war. Und da war auch nichts mit Stahl. Das habe ich alles auf Foto.

    Nun ist die Frage, was mache ich weiter? Montag soll der Dachstuhl drauf, aber wieso soll der jetzt noch das Dach drauf machen, wenn es ja zum evtl. Abriß kommt, oder? Oder ist das mit der Bodenplatte jetzt halb so wild?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    wasweissich
    Gast
    http://www.bauexpertenforum.de/showt...r-baut-mit-wem

    das ist erstmal zu klären , dann was steht dir laut vertrag zu........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    du musst dringend deine vertragliche konstellation verändern oder wenigstens aufklären. du weisst nicht, ob du dem baudienstler eine vollmacht ausgestellt hast, bei der vergabe an den rohbauer wurdest du nicht gefragt, aber du bezahlst alles. wer ist der bauleiter, von wem wurde der bestellt?

    ... da sind die mal ganz locker durch die bodenplatte .... ich ahne schlimmes. besorg dir morgen einen sachverständigen und lass die bodenplatte prüfen, klär die fragen von JamesTKirk auf.

    baust du mit bauträger, gu, gü oder gewerkeweisen vergaben??? (der hinweis von wwi)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Neukirchen-Vluyn
    Beruf
    Fertigungssteuerer
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von Engin77 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    habe da mal eine Frage.
    Zur Zeit baue ich, besser gesagt lasse bauen. Nun ist mir nach mehreren Stemmarbeiten in der Bodenplatte (ohne Keller) aufgefallen, dass sas Fundament und die Bodenplatte in 2 Schritten aus Stahlfaserbeton gegossen wurden. In meiner Statik steht nunmehr folgendes:

    Bei der Ausführung ist auf die Einhaltung der Vorschriften zu achten:
    Baustoffe:
    Stahlbeton : B 25 + Bst IVM + IVS (C20/25)
    Fundamente: B25 (C25/30)
    Profilstahl: ST. 37 [oder gleichwertig] S235

    Habe ich dadurch jetzt einen Baumangel? Es wurde ja jetzt offensichtlich nach Ausführungsplan und Statik gearbeitet. Welche Schritte kann ich jetzt einleiten?

    Grüße
    Engin
    Hallo,

    meinte oben natürlich, dass die offensichtlich NICHT nach Ausführungsplan gearbeitet haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    ja jetzt sag doch endlich mal,
    mit wem du baust, kann doch nicht
    so schwer sein?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Neukirchen-Vluyn
    Beruf
    Fertigungssteuerer
    Beiträge
    21
    Ach so, also der Baudienstleister nennt sich xxxxxxxxxxx aus xxxxxxx und das Rohbauunternehmen nennt sich xxxxxxxxxxx aus xxxxxxxxxxxx.


    Zitat Zitat von Baumal Beitrag anzeigen
    ja jetzt sag doch endlich mal,
    mit wem du baust, kann doch nicht
    so schwer sein?!
    Geändert von Lukas (29.07.2012 um 11:11 Uhr) Grund: Namen weg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    du sollst hier nicht die firma nennen, die ist sowieso
    gleich wieder weg!

    sondern dir die beiträge von wasweissich
    und rolf a i b durchlesen!!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen