Ergebnis 1 bis 6 von 6

Flachdach undicht

Diskutiere Flachdach undicht im Forum Baumurks in Wort und Bild auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Kitzingen
    Beruf
    kfm. Angestellter
    Beiträge
    159

    Flachdach undicht

    Hallo,

    ich hoffe ich bin hier richtig und machen kein Doppelposting.

    Unser Flachdach (Gaupenüberdachung) ist an irgendeiner Stelle undicht. Das ganze kam ans Tageslicht, als Schimmelflecken an der GKP-Decke erschienen. Nach einer Bohrung kamen fast 50 Liter Wasser raus. Der sofort verständige Dachdecker fand sieben kleine Flecken im Repanol und hat sofort das ganze Dach versiegelt ( 1.200,-€).

    Am Wochenende wieder das gleiche. Wasser in der Decke.

    Der Dachdecker behauptet wieder, er war das nicht. Jetzt wurde eine Rinnenkonstruktion gebaut, um das Wasser (die Gaupe fällt Richtung Dach (nach hinten) ab) von den Seiten der Gaupe wegzuleiten. Das wird natürlich wieder Kosten verursachen.

    Wenn ich meinen Versicherungsvertreter richtig verstanden habe, kommt keine Versicherung (Bauwesen, Bauhaftplicht), für den Pfusch von Firmen auf.

    Bleibe ich jetzt auf den Kosten sitzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Flachdach undicht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,142
    Mit ein bisschen Glück kommt die Gebäudeversicherung zumindest für den Wasserschaden auf. Die Abklebearbeiten werden Sie wohl selber tragen müssen. wenn dem Dachdecker Pfusch nachzuweisen ist, muß er dafür gerade stehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Erstmal Ursachenforschung betreiben, bevor da ein Dachdecker dichtet.

    1. Wer hat's gemacht (ausgeführt + geplant)
    2. Sicher daß das Dach undicht ist und nicht (z.B.!) die raumseitige Dampfbremse?????

    Gerade die Tatsache, daß bei einem neu gedichteten Dach dennoch wasser kommt, könnte dafür sprechen´, daß das wasser von unten (also vom Rauminnenren) her kommt und sich in der WD noiederschlägt. Andererseits: Derzeit ist es so warm, daß es eigentlich kaum zu Kondensation kommen dürfte. Wenn das WWasser aber schon länger in der Dämmung "gesammelt" wird....

    Und: Raumseitig wird wohl alles rausfliegen (Vermutung!), da ja wohl die Dachdämmung nun auch hinübersein dürfte.....

    Fazit: Viel zu tun...aber erstmal Ursachenforschung!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Wie alt ist das Dach? Wie sieht das oben drauf aus? Welches Vertragsverhältniss? Bilder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    sicher wirst du auf den kosten sitzen bleiben, wenn du so plan- und ziellos vorgehst. erst einmal ursache und verursacher feststellen, sonst wie vor.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Nun - Ihr habt doch mit Architekten gebaut, auch bei der Bauleitung. Wenn es da jetzt reinregnet und kein Sturmschaden als Ursache vorliegt, dann ist doch entweder ein Planungsmangel oder ein Überwachungsmangel mit ursächlich.
    Also den Kollegen schriftlich mit Fristsetzung auffordern, sich der Sache anzunehmen und einen Fehler seinerseits auszuschliessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen