Werbepartner

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 47

Darf Regenrohr mit der Hauswand verbunden werden?

Diskutiere Darf Regenrohr mit der Hauswand verbunden werden? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Referendarin
    Beiträge
    38

    Darf Regenrohr mit der Hauswand verbunden werden?

    Hallo an Alle,
    Unsere Regenrinne "mündet" in der Hauswand. Diese Mündung wurde zu der Zeit hergestellt, als noch kein Putz vorhanden war und danach "mit verputzt". Während des Regens tritt jetzt gerade an dieser Stelle innen die Feuchtigkeitsfleck auf.
    Die Abdichtung der Verbindung von außen liefert die Abhilfe nur kurzfristig.

    Meine Frage ist: Darf so was (ich meine solche Verbindung) überhaupt gemacht werden? Soll diese Rohr nicht gewisse Abstand zur Wand haben? Soll ich mich an "Dach"-Fa., die die Blecharbeiten durchgeführt hat wenden oder an "Außenputz"-Fa.?

    Dieses Bild - 1. von unten- und zwar Regenrinne die in Richtung der Hauswand geht und da endet habe ich gemeint (gerade wie bei uns).
    Die Fotos kann ich machen.

    Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Darf Regenrohr mit der Hauswand verbunden werden?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Referendarin
    Beiträge
    38
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Albstadt
    Beruf
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Beiträge
    896
    Hallo Lena,

    ich glaube nicht, daß die Werbebroschüre von xxx, Deine Dachrinnen/Ablauf Situation widergibt.
    Hier solltest Du schon mal ein Foto einstellen.

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    Zitat Zitat von Lena Beitrag anzeigen
    Während des Regens tritt jetzt gerade an dieser Stelle innen die Feuchtigkeitsfleck auf.

    Meine Frage ist: Darf so was (ich meine solche Verbindung) überhaupt gemacht werden?
    Die Feuchtigkeit tritt im Haus-inneren auf? Das darf natürlich auf keinen Fall sein und da solltest Du Dich an den wenden, der die Dachrinne gamcht hat.

    Und normal sollte die Rinne bündig mit der Hauswand (inkl. Putz) abschließen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Referendarin
    Beiträge
    38
    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Referendarin
    Beiträge
    38
    Fortsetzung: Foto habe ich hoffentlich angeheftet, bessere Fotos kann ich erst am Abend anheften. Also bündig mit der schon verputzten und nicht der "nackten" Wand?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,133
    Du vergleicht hier zwei Unterschiedliche Systeme. Wenn es aber an der Gaube tatsächlich zu durchfeuchtungen kommt, sollte man der Ursache auf den Grund gehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Albstadt
    Beruf
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Beiträge
    896
    Hallo Lena,

    jetzt wird die Sache doch schon klarer.
    Hier entsteht ein kritischer Punkt, an dem beim Verarbeiter, die Alarmglocken ertönen.

    Rinnenboden sollte unbedingt glötet sein!!!!
    Dehnung der Rinne sollte möglich sein. (Abstand zum Gebäude hängt von der Rinnenlänge ab)
    Letzter Rinnenträger zum Rinnenboden, jetzt ca. 60 cm + x. Geht gar nicht, Aus dem Hochpunkt der Rinne wird ein Tiefpunkt werden.

    Bestell den Flaschner, laß den Boden löten (kein Silikon!!!) und einen Rinnenträger max. 20-30 cm vor dem Boden anbringen.

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Referendarin
    Beiträge
    38
    Vielen Dank, dann probiere ich mich mit dem Blechner in Verbindung setzen.
    Jetzt haben wir dicke Silikonschicht rund um die Rinne.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    WIE BITTE???

    Bitte mal Bilder machen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Baufuchs
    Gast
    Ist das oben rechts an der Gaube/dem Vorbau ein Notüberlauf oder der normale Entwässerungsablauf der Gauben-/ Vorbaudachfläche?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Albstadt
    Beruf
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Beiträge
    896
    hallo Baufuchs,

    ohne Ortskenntnis zu haben.
    Der Überlauf sitzt etrem hoch, (im Attikablech, sonst wäre die Aufkantungshöhe sehr niedrig)
    Hätte der Speier schon regelmäßig Wasser gebracht, wären durch zurückziehen am Speier selbst und durch Spritzwasser (durch den Abstand zur Deckung) sicher schon Verschmutzungen erkennbar.

    Aus meiner Sicht kanns nur ein Notüberlauf sein.

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Baufuchs
    Gast
    Sollte man annehmen.

    Aber es gibt nix, was es nicht gibt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Albstadt
    Beruf
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Beiträge
    896
    Da hast Du wohl recht,
    deswegen würde ich auch nicht darauf wetten, Hand ins Feuer legen...

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Referendarin
    Beiträge
    38
    Was ist ein Notüberlauf und wie es konstruktiv aussieht? Soweit ich weiß, wir haben eine normale Regenrinne. Meine Frage bleibt teilweise bestehen - soll/darf derCIMG0646.jpgCIMG1727.jpgCIMG1723.jpgCIMG1744.jpg Rinneboden mit Putz bündig sein?
    Weitere Fotos:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen