Ergebnis 1 bis 4 von 4

Staubläuse im Neubau

Diskutiere Staubläuse im Neubau im Forum Baubiologie auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von Johan Cruyff
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Ansbach
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH) Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    ahnungsloser angehender Bauherr
    Beiträge
    125

    Staubläuse im Neubau

    Hallo zusammen,

    ich habe seit einigen Wochen in unserem Haus (Baujahr 2011) einige sehr kleine Tierchen entdeckt. Ich vermute es sind Staubläuse (oder Milben?!). Die größeren der Tierchen sind leicht bräunlich und ca. 1,5mm groß, die kleineren sind weiß und nur zu erkennen wenn sie sich bewegen. Die Tierchen bewegen sich sehr schnell, teilweise springen diese auch.

    Sie kommen in allen möglichen Räumlichkeiten vor: Kinderzimmer, Keller, Treppenhaus, Bad und (vermehrt) in der Küche. Es treten immer so ca. 1-5 Tierchen zusammen auf - niemals aber mehr. An Lebensmittel konnten wir noch keinen Befall erkennen.

    Beim Gebäude handelt es sich um einen Nebau, in dem wir vor ca. einem Jahr eingezogen sind (Baubeginn 10/2010 - Einzug 07/2011). Der Keller ist aus WU-Beton, EG und OG aus 36,5cm Ziegelsteine, es gibt keine Aussendämmung, aber auch keine Lüftungsanlage.
    Ich habe bereits in einigen Zimmern elektro. Feuchtigkeitsmesser aufgestellt. Diese bewegt sich im EG und OG bei ca. 60-65%@23°C und im Keller bei ca. 70%@20°C. Im Winter sind die Werte deutlich niedriger, teilweise unter 40%@21°C)

    Im Bad im OG konnte ich in einer oberen Ecke einen kleinen, schwarzen Schimmelfleck (Durchmesser ca. 2cm) entdecken. Dort häufen sich auch die Staubläuse.

    Zu meinen Fragen an euch

    #1) Ich habe gelesen dass es in Neubauten wohl häufiger (...) zum Auftreten von Staubläusen aufgrund der noch nicht abgeschlossen Bautrocknung kommt. Kann das jemand, evtl. mit eigenen Erfahrungen, bestätigen?

    #2) Was kann man gegen die Staubläuse tun? Sollte ich (nochmals) mit Bautrocknern ran?

    #3) Sollte ich noch abwarten oder einen Experten ranholen? Und wer wäre ein geeigneter Fachmann? Baubiologe?

    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen!


    Hat hoffentlich keine Schimmelblüten aus Amsterdam: Johan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Staubläuse im Neubau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Weimar
    Beruf
    Heizungsbauer
    Beiträge
    145
    Schimmelfleck jetzt? Prüfe einmal ob da etwas nass ist. Nicht das Ihr einen Rohrbruch oder ein Undichtes Dach habt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von Johan Cruyff
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Ansbach
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH) Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    ahnungsloser angehender Bauherr
    Beiträge
    125
    Zitat Zitat von robert0204 Beitrag anzeigen
    Schimmelfleck jetzt? Prüfe einmal ob da etwas nass ist. Nicht das Ihr einen Rohrbruch oder ein Undichtes Dach habt.
    Hm - glaub ich fast nicht, da der fleck sehr klein ist und auch nichts "nach kommt". Aber danke für den Hinweis - ich werde es überprüfen!

    Hat sonst noch jemand eine Idee bezüglich meiner Fragen? Habe ich diesen Beitrag in die falsche Kategorie gestellt?

    Gruß,
    Johann
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter
    Avatar von Johan Cruyff
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Ansbach
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH) Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    ahnungsloser angehender Bauherr
    Beiträge
    125
    Hallo zusammen,

    also ein Wasserleck oder ein undichtes Dach kann ich auschließen.
    Hat denn sonst keiner einen Tipp oder Rat für mich?!

    Gruß,
    Johan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen