Ergebnis 1 bis 10 von 10

Fensterlaibungen zu groß für Bauschaum?

Diskutiere Fensterlaibungen zu groß für Bauschaum? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Schweinfurt
    Beruf
    Zerspaner
    Beiträge
    3

    Fensterlaibungen zu groß für Bauschaum?

    Hallo,

    bin absolut neu hier.Mein Dad und ich sind zur Zeit drüber einen Altbau von 1957 zu renovieren.
    Wir haben das Gebäude komplett entkernt, da in diesem Haus keine Heizung verbaut war sondern noch Alte Schule mit Holzöfen geheizt worden ist.Die Vorbesitzer hatten auf den Wänden (Hohlblock)&Bruchsteine) einfach nur noch Rigipsplatten angeklebt.Keine Isolierung nichts.Wir haben die alten Rigipsplatten(teils verschimmelt schwarz) abgemacht und vor der Wand noche eine gerade Mauer aus Biemsdielen hochgemauert(um eine gerade gute Oberfläche zu bekommen( und dazwischen mit Styropor isoliert.) Was haltet ihr davon?

    Nun zum Fenstereinbau:
    Haben nun neue Kunststofffenster von isdochegal bestellt, der Fachmann kam sogar extra zum ausmessen.

    Die alten Fenster rausgebaut und die neuen reingebaut(mit Kompriband isoliert) Einbauart: Mauerfalz von Innen.
    aber scheinbar passt hier irgendetwas nicht.Ich schätze dadurch das wir noch an den alten Laibungen die Rigipsplatten abgemacht haben,passt die ganze ausgemessene Breite der Fenster nicht mehr.Wie man auf den Bildern erkennen kann.

    Nun die Frage:

    Soll ich wie man auf den Bild sieht die Laibungen mit Biemsdielen verkleinern?oder kann man evtl sogar diese großen Spalte mit bauschaum ausschäumen?

    CIMG6047.jpgCIMG6043.jpgCIMG6046.jpgCIMG6041.jpgfensterlaibung haus.jpg

    Was schlag ihr mir vor?
    Geändert von Ralf Dühlmeyer (08.08.2012 um 13:34 Uhr) Grund: nw
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fensterlaibungen zu groß für Bauschaum?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ohne jetzt ins detail gehen zu wollen - ich fürchte, dass diese baumaßnahme in einer bauphysikalischen katastrophe enden kann. lasst euren wandaufbau samt fensteranschlüssen von einem bauphysiker prüfen.

    innendämmung, an den fensterleibungen abgeschnitten und nicht rumgeführt, ich weiss nicht, was ich davon halten soll. ein gutes gefühl habe ich nicht. muckelt ihr so nach DIY vor euch hin?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Inkognito
    Gast
    Zitat Zitat von greyGargoyle Beitrag anzeigen
    [...]Wir haben die alten Rigipsplatten(teils verschimmelt schwarz) abgemacht und vor der Wand noche eine gerade Mauer aus Biemsdielen hochgemauert(um eine gerade gute Oberfläche zu bekommen( und dazwischen mit Styropor isoliert.) Was haltet ihr davon?
    Nix.
    Was schlag ihr mir vor?
    Den Gang zum Planer/Bauphysiker.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Viel schlimmer: Das Innenmauerwerk kann Personen erschlagen, da es offenbar nicht kraftschlüssig mit dem Bestand verbunden wurde!

    Und die läppischen 2cm Styropor haben in Hinblick auf Wärmedämmung auch mehr eine moralische Wirkung...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Julius - die stabilität dieser vorsatzschale kommt dann von eingeschlitzten kabeln und dem putz darüber ....... jetzt aber duck und wech .....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    lasst euren wandaufbau samt fensteranschlüssen von einem bauphysiker prüfen.
    Was soll der jetzt noch machen...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    die risiken aufzeigen und ggf. die empfehlung aussprechen, dass alles wieder runter zu reissen und einen funktionfähigen aufbau empfehlen. oder er stellt fest, dass es funzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Schweinfurt
    Beruf
    Zerspaner
    Beiträge
    3
    ok , ich habe vergessen zu erwähnen dass diese "mauer" mit dem bestand durch anker und schrauben verbunden ist. Was meint ihr ist an den Fensteranschlüssen konkret alles falsch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Nochmal ganz langsam zum Mitschreiben:

    Deine Fensteranschlüsse sind Dein kleinstes Problem. Laß Deine zusätzliche Schale samt "Dämmung" im Hinblick auf Tauwasser nachrechnen.
    Ausserdem verstößt die garantiert gegen die EnEV, weil - wenn schon gedämmt wird, dann bitte nach den Min.-Vorgaben der EnEV.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Schweinfurt
    Beruf
    Zerspaner
    Beiträge
    3
    Also Architekt war da.

    Er meinte mit der Vorsatzschale würde das System funktionieren wenn ich eine Dampfbremse mit eingebaut hätte.

    Um nicht alles wegreißen zu müssen empfahl er mir, dass ich oben ein paar cm unter der Decke und unter dem Fenstbrett eine Art Entlüftungsgitter einbauen solle. Damit die Luft wieder entweichen kann.

    Zwecks Stabilität der Schale wird sie oben noch mit der Decke verbunden.Wäre auch noch passiert ist ja noch nicht fertig

    Mir geht es nicht umbedingt um die dämmende Wirkung sondern, wir wollten gerade Wände.Das man aus so einer alten Bude ohne hohen Finanziellen Mittel kein Niedrigenergiehaus etc. machen kann ist uns klar.

    Was meint ihr zu dem ganzen nun?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen