Ergebnis 1 bis 5 von 5

Verfärbte Wand

Diskutiere Verfärbte Wand im Forum Sanierungskonzept & Kostenschätzung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    3

    Verfärbte Wand

    Hallo Forumsgemeinde ich weis dass, das folgende Thema schon oft durchgekaut wurde.
    Denoch habe ich keine ordentliche Antwort darauf gefunden und hoffe das mir ggf von euch jemand Helfen kann.

    Folgendes Problem:
    Teilunterkellertes Haus, die Treppe zum Keller liegt auf der einen seite zur ausenmauer und die andere seite zum nicht unterkellerten Haus somit im erdreich, im eck kommt es zu verfärbungen.
    Ich habe daran nit dem Finger rumgewischht um zu schauen ob es sich verwischen lässt, aber nein.
    Das Mauerwerk besteht aus Sandstein ausen ist es 12cm gedämmt und innen auf der Wand ist mörtel und dann rauputz.
    Ich weis ferndiagnosen sind schwierig, vieleicht kann denoch jemand weiterhelfen.
    Muß ich mir große sorgen machen ??
    Wie kann ich ohne nun alles abzureisen das problem lößen ??


    Bitte um Hilfe.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Verfärbte Wand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    3
    Habe vergessen ein Bild einzufügen.
    Name:  IMAG0094.jpg
Hits: 179
Größe:  18.9 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    mögliche Ursachen sind unter anderem (ohne Ortstermin und mehr Angaben geht da nix):
    - von außen eindringende Feuchtigkeit
    - Kondensation im Winter wegen unzureichender Beheizung, mangelhaftem Wärmeschutz oder beidem
    - Sommerkondensation durch Eindringen von warm-feuchter Luft, die auf kalte Bauteile trifft.
    - Rohrleitungsschaden
    - Abdichtungsmangel

    Wie man das Problem löst? Ursache beseitigen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    3
    Hallo, vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ortstermin wollte ich noch vermeiden da es sich um den aufgang vom Keller handelt und ich mir dachte das ich das geld ggf einsparen kann.
    Dachte mir vieleicht würde ich auf diesem weg an Informationen gelangen die mir weiterhelfen, ich hatte vor 3-4 jahren den Keller voll mit wasser das wurde aber von einer Firma profesionel (angeblich) behoben.
    Was haltet ihr von diesem lösungsansatz das ich erstmal den putz abklopfe und mit Entfeuchtungsputz (Sanierputz) die stelle Repariere.
    Aber natürlich die stelle im Auge behalte um zu schauen ob ausblühungen kommen, sollte dies der fall sein muß ich natürlich einen Ortstermin machen lassen.
    Was haltet ihr davon ??

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Patrick12 Beitrag anzeigen
    Was haltet ihr davon ??
    Nichts.

    Es wurde oben schon geschrieben, dass man die Ursache finden und beseitigen muss. Putz entfernen und einen neuen Putz drauf "schmieren", auch wenn der die Bezeichnung "Sanierputz" trägt, beseitigt nur die Folgen, nicht aber die Ursache. Es ist dann nur eine Frage der Zeit bis Du wieder vor dem gleichen Problem stehst.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen