Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Münster
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    7

    Frage Architektenkosten kalkulieren bei Umbauten

    Hallo zusammen,

    wir haben vor einem Jahr ein älteres Haus erworben und ein paar Renovierungs- und Sanierungsarbeiten daran durchgeführt. Dafür haben wir einen Architekten beratend dazugeholt, da wir einen unabhängigen Fachmann dabei haben wollten.
    Wir haben von dem Architekten im Vorfeld trotz mehrmaligen Ansprechens keine Kostenaufstellung für seine Arbeiten bekommen und dann irgendwann einfach blauäugig mit den Maßnahmen angefangen. Noch habe ich keine Rechnung bekommen, aber die 2 Jahre sind ja auch noch nicht um. Trotzdem treibt es mich seit einiger Zeit um, dass ich kurz vor Ablauf der 2 Jahre eine dicke Rechnung in der Post habe.

    Zwar gibt es diese Gebührenordnung für Architekten nachdem man ungefähr abschätzen kann, was einem ein Architekt in Rechnung stellen kann, nur tue ich mich schwer damit, diese für unseren Fall anzuwenden.
    Bei uns hat der Architekt ja nicht den ganzen Bau begleitet, sondern war nur bei einzelnen Maßnahmen aktiv. Wir haben unser Dach erneuern lassen und dabei 2 Dachgauben errichten lassen. Dafür hat der Architekt eine Zeichnung angefertigt und den Bauantrag (die vereinfachte Form) beim Bauamt eingereicht. Dann war er ein paar Mal auf der Baustelle und hat geschaut ob alles soweit läuft bzw. stand mir mit Rat zur Seite wenn mir Dinge unklar waren. In der Angebotsphase hat er noch ein paar Angebote die ich eingeholt habe verglichen und auf Plausibilität geprüft. Das wars auch schon.

    Wie kann ich nun abschätzen, welche Positionen mir nun in Rechnung gestellt werden können und vor allem in welcher Höhe? Sind die angeführten %-Sätze in den Gebührenverordnungen immer voll ansetzbar und in meinem Fall, bezogen auf welche Kosten? Die Gesamtkosten des Umbaus?

    Vielleicht kann mir ja jemand ein paar Tipps geben... Vielen Dank im Voraus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Architektenkosten kalkulieren bei Umbauten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    mal hier eingeben:

    http://www.hoai.de/online/hoai_rechner/index.php

    hoai 2009, herstellkosten eingeben, honorarzone auswählen, umbauzuschlag bestimmen, nebenkosten beachten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    großes ? aufm kopf......

    welche 2 jahre sind um?

    er hat einen bauantrag bearbeitet,
    aber nicht mal eine abschlagsrechnung gestellt?

    für was wer er denn, wenigstens mündlich
    beauftragt?

    von was lebt der mensch?
    von luft und liebe?

    weshalb rufst du ihn nicht einfach
    mal an?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Münster
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    7
    Mit den 2 Jahren meine ich die Verjährungsfrist für das Stellen einer Rechnung nach Erbringung der Leistung.

    Nein, für das Bauantragsverfahren (bzw. der Genehmigungsfreistellungsantrag) wurde wg. der Dachgauben eingereicht. Eine Abschlagsrechnung gab es nicht. Heißt das anrechenbar nach HOAI sind hier die Kosten des Gaubenbaus? Oder des ganzen Daches?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Limburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    172
    Er wird ihn wohl nicht anrufen, weil er hofft, dass die Verjährung eintritt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen