Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Dachstuhl... welche Form ist das??

Diskutiere Dachstuhl... welche Form ist das?? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    gornau
    Beruf
    elektroinst
    Beiträge
    60

    Dachstuhl... welche Form ist das??

    Hallo allerseits!

    Ich mache mir gerade Gedanken uber den kompletten Ausbau des DG.

    ich hab mal eine Zeichnung von unserem Dachstuhl gemacht...

    Es ist ein altes Bauernhaus.....

    Mich würde interessieren wie man diese Dachform nennt ?????? leider bin ich im Netz nicht wirklich fündig geworden!

    wie ihr hier seht sind einige Balken entfernt worden und durch Mauern ersetzt worden!

    Und das nun schon seit mittlerweile 30 Jahren und es steht immernoch ;-)

    Also zurück zur Frage kann mir jemand eine Bezeichnung für diese Bauform sagen???
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachstuhl... welche Form ist das??

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Kehlbalkendach, ich glaube ein liegender Stuhl

    Such mal unter Sparrendächern, da wirst du fündig
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    gornau
    Beruf
    elektroinst
    Beiträge
    60
    Ok Kehlbalkendach hab ich schon mal gefunden!!! Das hatte ich auch vorher schonmal im SInn!!

    Kehlbalken sind die Verbindungen zwischen den Sparen also hier im Bild grau gezeichnet! Richtig???

    Aber ich habe die Zwei "fetten" Balken die rechts und links vom Dach die die Kehlbalken stützen nirgends gefunden! Wie heißen die???

    und der "liegende Stuhl"? Das ist im gesammten die Konstruktion (rot gezeichnet) die die ganze Dachkonstruktion stützt??? Richtig???

    Und wie ich das sehe eben auf die Aussen Mauern den Gebäudes....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    die AUSSENMAUERN sind nicht "ganz so wichtig" Du hast jeweils Sparrenpaare. Und die Sparrenpaare liegen mit den Fußpunkten gegenseitig auf dem Boden auf, der Boden wirkt als Zugband, Das kann eine Betondecke sein, das können aber auch Balken sein, oder Stahlträger etc...

    Wenn die weg sind bricht das System zusammen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    gornau
    Beruf
    elektroinst
    Beiträge
    60
    Ok die will ja keiner weg machen!!! weder die "sparrenpaare" noch die Balken der Decke wo die Sparren aufliegen!

    Mir gehts eher um diesen "liegenden Stuhl" und die grünen Balken!!(eventuell entfernen/Umbauen) und eventuell die Kehlbalken höher anzusetzen!

    Aber ich will erstmal "allgemeine" Infos zu dieser Dachform sammeln....

    Wenns soweit ist müssen eh Angebote von Zimmerrein eingholt werden!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    die grünen Balken entfernen wird nicht gehen, die Kehlbalken höher setzen warscheinlich dann auch nicht...

    Aber das ist Flockes Thema, nicht meins... Ich bin dann für die Eindeckung zuständig
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wieviel höhe hast du denn zwischen oberkante deckenbalken und unterkante kehlbalken? du hast da türöffnungen eingetragen, wenn die einigermaßen stimmen, muss die höhe ausreichend sein. wenn du die pfetten - grün - und die kehlbalken - grau - änderst, bist du ganz schnell bei einem neuen dachstuhl. ich würde das system nicht angreifen, es sei denn du hast genug kapital um diese aufgabe zu stemmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Durch den liegenden Stuhl ist es schonmal kein "reines" Kehlbalkendach. Bei solchen Mischformen ist auf Grund von Verformungen und Setzungen oft nicht ohne weiteres erkennbar, wie und wohin Kräfte abgeleitet werden.
    Die Kehlbalken (grau) etwas höhersetzen könnte daran scheitern, daß schon 2 von drei Druckriegeln des Stuhls (rot horizontal) fehlen. Den Stuhl (rot+grün) ganz entfernen wird recht aufwändige Ersatzmaßnahmen erfordern, es sei denn, die Fußpunkte sind geeignet für den Umbau zu einem reinen Sparrendach.

    Du solltest auch prüfen (lassen), ob die Deckenbalken die Lasten eines Ausbaus verkraftet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,133
    Wenn die Pfetten entfernt oder höher gesetzt werden, wird die freitragende Sparrenlänge unterhalb der Pfette erhöht, der Sparren zusätzlich durch die Kerve geschwächt. Das ist der erste ungünstige Punkt und wahrscheinlich auch der der Dein Vorhaben platzen läßt. Ohne Statiker geht hier gar nichts. Die Abeitung der Dachlasten muß sichergestellt werden. Wenn jetzt das Sprengwerk( rote Balken entfernt wird um die Pfette hochzusetzen, müssen Stiele die auftretenden Lasten übernehmen. Die kann man aber nicht einfach mal so auf der Decke oder den Deckenbalken abstellen. Auch hier müssen die Lasten abgetragen werden.
    Dein vorhaben ist realisierbar, wird aber nicht ohne Statiker und einen Zimmermann funktionieren. Hier werden massive Stahlträger eingezogen werden müssen, die Sparren verstärkt, Auflagerpunkte geschaffen.......
    Hier dürfen Sie unter keinen Umständen selber Hand anlegen, bitte auch nicht mit einem vermeintlichen Fachmann. Lassen Sie das Vorhaben von einem Statiker prüfen, berechnen und suchen sich dann eine Zimmerei die in der Lage ist damit umzugehen. Das Vorhaben wird einfacher, wenn Sie einen Neuen Dachstuhl bestellen.
    Nur noch einmal zur verdeutlichung: Gerade bei alten Dächern wurden die Kräfte regelrecht spazieren geführt. ein Laie ist nicht in der Lage das Tragwerk zu beurteilen. Jeder Schnitt kann zu Totalausfall des Systems führen, also zu Einsturz. Das Gilt auch für Balken, Wände und Hölzer im Erdgeschoß.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen