Ergebnis 1 bis 3 von 3

Dampfsperre in der Badezimmerdecke

Diskutiere Dampfsperre in der Badezimmerdecke im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Wien
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    9

    Dampfsperre in der Badezimmerdecke

    Hallo Forumsteilnehmer,
    ich habe diese Frage schon in einer anderen Ruprik gepostet, aber leider keine Antwort erhalten. Daher nochmals meine Frage zu einer speziellen Ausführung der Deckendämmung bei mir im Bad des Obergeschosses. Die Decke unter dem ungedämmten Spitzboden ist nach der Dampfsperre mit 22cm Steinwolle gedämmt, unter der Dampfsperre sind nochmals 6x6cm Holzstaffel montiert die ihrerseits mit Steinwolle ausgefüllt sind. Ist hiermit ein Feuchtigkeits-Problem zu erwarten oder ist die Ausführung so OK, da ja der Taupunkt auf jeden Fall über der Dampfsperre liegt? Das Haus hat übrigens eine KWL.

    nochmals der Aufbau von unten nach Oben:
    .)grüne Gips-Branschutzplatte 12mm
    .)6cm Steinwolle zwischen 6x6er Staffeln
    .)Dampfsperre
    .)22cm Steinwolle
    .)OSB Platte
    .)Branschutz-Gipskartonplatte
    .)Spitzboden (ungedämmt)

    besten Dank für eure Hilfe im Vorhinein

    mit freundlichen Grüßen

    Jürgen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dampfsperre in der Badezimmerdecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,779
    Hallo Jürgen

    Dieser Aufbau o.ähnl. wird oft im Trockenbau verwendet.
    Ich denke, das es keine Probleme geben wird, wenn die Dampfsperre dicht ist.
    Oft werden diese zusätzlichen Dämmungen nicht nur wegen der Isolierung ausgeführt, sondern wegen Schallschutz. ( Schallabsorbtion )


    gruss Peeder

    www.trockenbauverein.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    kps.ef
    Gast
    Hallo Jürgen,

    welche Dicke hat denn die OSB-Platte und welcher WLG-Gruppe gehört denn die Steinwolle an (6 cm- und 22 cm-Schicht).

    Würde es dann mal meinem Rechenprogramm anvertrauen.
    Generell könnte man als Ferndiagnose vermuten, dass das Verhältnis dieser zwei Dämmstoffschichten vor und hinter der Dampfbremse selbst bei fachgerechter Ausführung als bedenklich einzustufen wäre.

    Mit freundlichem Gruß aus Erfurt
    KPS
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Umbau vom Kalt- zum Warmdach / Dampfsperre
    Von pehor im Forum Bauphysik allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 12:00
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2005, 00:30
  3. Umbau vom Kalt- zum Warmdach / Dampfsperre
    Von pehor im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2005, 13:26
  4. Unbelüftetes Dach ohne Dampfsperre?
    Von ballon im Forum Dach
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2003, 11:46
  5. Brauche dringend Hilfe zu Dampfsperre
    Von armageddon im Forum Dach
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2002, 08:53