Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    WE
    Beruf
    Büro
    Beiträge
    2

    Bauwagen Neuaufbau

    Hallo,

    ich hoffe ich bin hier richtig

    Es geht um einen alten 8x2m großen Bauwagen mit Fundament drunter.
    Nun überlegen wir ob ein kompletter Neuaufbau mit Vergrößerung/Anbau in Frage kommen würde,
    und wie das preislich im Vergleich zu einem Fertigholzhaus z.B. von isdochegal steht?

    Kennt sich jemand mit einer Bauwagensanierung und deren Kosten aus?
    Würden uns über Antworten freuen!

    Liebe Grüße
    Geändert von Ralf Dühlmeyer (14.08.2012 um 08:36 Uhr) Grund: nw
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bauwagen Neuaufbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Grundsätzliche Frage: ist DORT ein ein BauWAGEN zulässig oder ist dort auch ein BauWERK zulässig?

    Wenn du nämlich einen Bauwagen dort stehen hast ist das Dingen mobil, ergo kein Bauwerk, ergo kein Bauantrag nötig.

    Wenn du jetzt aber einen festen Anbau hinstellt ist das Dingen plötzlich nicht mehr mobil, es ist kein BauWAGEN (Wagen sind halt mobil durch die runden Dinger da unten dran) mehr sondern ein BauWERK und schwupp fällt es unter Abstandsflächen, Baugesetze, Baugenehmigungen, der ganze formale Rattenschwanz...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    @ H.PF - hier irrst Du. Auch ein Fahrzeug muss dort zulässig sein.
    Erst einmal grundsätzlich - ist dort ein Einstellplatz zulässig!
    Zum anderen wird ein Fahrzeug, dass erkennbar nicht zum regelmäßigen fahren gedacht ist (TÜV seit Jahren abgelaufen, keine Beleuchtung, aufgebockt) als Bauwerk betrachtet und unterliegt damit dann der LBO!
    Das gleiche gilt z.B. auch für (See)Container.

    Bauwagen sind in der Regel ein Fachwerk aus besseren Dachlatten (ja - genau), dass innen und aussen beplankt ist.
    Ob eine Sanierung überhaupt lohnt? Keine Ahnung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    zeig doch mal bilder, dass macht eine
    antwort vielleicht einfacher....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    kappradl
    Gast
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Zum anderen wird ein Fahrzeug, dass erkennbar nicht zum regelmäßigen fahren gedacht ist (TÜV seit Jahren abgelaufen, keine Beleuchtung, aufgebockt) als Bauwerk betrachtet und unterliegt damit dann der LBO!
    Rein aus Interesse: Was ist mit den dauerhaft auf Campingplätzen stehenden Wohnwagen, die oft sogar ein Holz"vorzelt" haben? Die dürfen auf dem Platz ja nicht zu Bauwerken werden. Ein TÜV kommt da vermutlich nicht vorbei.


    Zur Frage: Was soll man zur Sanierung des Bauwages sagen, wenn nicht bekannt ist, was daran zu sanieren ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Campingplatz = dafür vorgesehen! Anderes Grundstück = kein Campingplatz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    WE
    Beruf
    Büro
    Beiträge
    2
    Danke für die Antworten, aber rechtliches gibt es bei mir nicht zu klären, es geht nur um die preisliche Frage!

    Mich würde interessieren was ein Zimmermann (mit Holz natürlich) für einen Neuaufbau verlangen würde,
    dachte das das evtl. jemand weiß...
    Das Ding ist ja 8x2m groß, ca 1,65m an den Seiten hoch und hat oben ein Runddach.
    Kenne mich mit Zimmermannspreisen nicht aus und möchte gern mal eine Vorstellung haben, um mich
    zwischen Bauwagen und Fertigholzhaus zu entscheiden.


    Vielen Dank und liebe Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen