Ergebnis 1 bis 5 von 5

Bodenplatte undicht ?

Diskutiere Bodenplatte undicht ? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    dortmund
    Beruf
    Metaller
    Beiträge
    1

    Bodenplatte undicht ?

    Hallo liebe Community,
    ich hoffe das ich hier richtig bin und fang auch sofort an.

    wir haben letztes jahr ein altbau gekauft bj. 1950 zweifam.haus..im mai diesen jahres wurd eine verstopfung festgestellt, was sich durch feuchten kellerboden bemerkbar machte. die kanalreinigung war vor ort und hat ein kanal tv untersuchung durchgeführt, hierbei wurd festgestellt das das tonrohr beschädigt ist =muffenversatz und unterbogen. das wasser steht im rohr und fließt nicht weiter zum kanal. haben ständig wasserflecken am boden und wenn wir pech haben dann kommt das abwasser an der hausrückseite durch den bodenablauf, ohne rückstauklappe raus. wir haben es der versicherung gemeldet und die haben ein firma geschickt zwecks leckortung. aber der gute mensch konnt mit seiner kamera nix anrichten, also erwarten wir demnächst ein weitere kanalreinigungsfirma, auch von der versicherung beauftragt..

    der mensch der hier war, sagte uns das das tonrohr unter der bodenplatte liegt.hat aber der versicherung in unserem beisein mitgeitelt das es direkt unterm fussboden ist..denn sonst zahlt die versicherung nicht..nun meldet sich die gleiche firma wieder und möchte im keller die feuchtigkeit messen ?

    meine frage..wenn die versicherung es ablehnt den schaden zu übernehmen, was machen wir dann ? bodenplatte auf und KG rohr rein ? oder inliningverfahren ? warum die feuchtigkeitsmessung ? wie kann man feststellen ob das kanarohr wirklich unter der bodenplatte verläuft ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodenplatte undicht ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Inliner geht bei Versatz + Sack nicht! Warum Feuchtemessung? Frag doch die Firma, warum die das machen sollen.
    Entweder aufhaken und neu oder abklemmen und anders neu nach draussen führen; dort wieder an die alte Leitung anschliessen oder noch besser die auch gleich erneuern!

    Höhenlage der Grundleitung kann ein guter Rohrkontrolleur auf +- 5 cm genau festlegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    der mensch der hier war, sagte uns das das tonrohr unter der bodenplatte liegt.hat aber der versicherung in unserem beisein mitgeitelt das es direkt unterm fussboden ist..denn sonst zahlt die versicherung nicht..nun meldet sich die gleiche firma wieder und möchte im keller die feuchtigkeit messen ?
    Den Menschen würde ich höflichst zur Tür bitten.
    Wie Ralf schon schreibt, lassen sich Lage Leckage und Höhe der AW-Leitung
    ziemlich genau ermitteln, der "Mensch" kann's offensichtlich nicht,
    möchte aber noch eine weitere Leistung erbringen,
    die er bei der Versicherung abrechnen kann.

    Entweder ist ein Rohrbruch in Abwasserleitungen
    (damit sind echte Löcher, Beschädigungen gemeint,
    keine Muffenöffnung oder Wurzeleinwuchs durch Nachbars Baum)
    versichert, oder nicht.

    Ein Blick in die eigene Police hilft da meist.

    Die angbotene "Andeutung von Versicherungsbetrug",
    würde ich auch überhören, die spielt auf das Thema
    "fest mit dem Haus verbunden" an, hat mit diesem Fall gar nichts zu tun.

    Eine Feuchtigkeitsmessung ist allenfalls sinnvoll,
    um der Versicherung einen Folgeschaden im Fussboden
    aufgrund eines Leitungsschadens anzuzeigen -
    z.B. wenn ein Fussbodenaufbau mit Dämmung vorliegt und diese durch
    Keime, Sporen, Bakterien kontaminiert / durch Feuchte zerstört sind,
    so dass ggf. auch Estrich und Belägen entfernt werden müssen.

    Oft sind in den Kellern der Häuser dieser Baujahre
    aber gar keine Fußbodenaufbauten vorhanden,
    sondern maximal Verbundestrich auf Bodenplatte,
    wenn überhaupt eine Bodenplatte im Sinne des Wortes vorhanden ist.

    Wenn die Feuchte durchschlägt, ist da wahrscheinlich keine StB-Bodenplatte
    nennenswerter Stärke, geschweige denn ein Fußbodenaufbau.

    Es wäre zu prüfen:

    1. ob die Abwasserleitung unter der Decke geführt werden kann
    und dann mit einer Teilöffnung Boden nach außen geführt wird
    (scheitert meist an den max. 2-m-Höhen der Keller)
    2. ob eine neue Abwasserleitung nicht besser ums' Haus verlegt wird (s. Ralf)
    3. da die Bodenplatte sehr dünn zu sein scheint, ob eine Erneuerung der Grundleitung
    unter der Bodenplatte nicht die (aushubtechnisch) günstigere Lösung ist.

    Allgemeiner Hinweis:
    In NRW haben sowieso alle Hausbesitzer bis zum 31.12.2015 die Dichtigkeit
    der Abwasserleitungen zu prüfen und nachzuweisen, da rollt was auf uns zu,
    denn bei Undichtigkeit ist Sanierung angesagt.
    http://www.duesseldorf.de/buergerinfo/67/05/009.shtml
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Rödinghausen
    Beruf
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Benutzertitelzusatz
    Selbstständig
    Beiträge
    248
    Zitat Zitat von susannede Beitrag anzeigen
    Allgemeiner Hinweis:
    In NRW haben sowieso alle Hausbesitzer bis zum 31.12.2015 die Dichtigkeit
    der Abwasserleitungen zu prüfen und nachzuweisen, da rollt was auf uns zu,
    denn bei Undichtigkeit ist Sanierung angesagt.
    http://www.duesseldorf.de/buergerinfo/67/05/009.shtml
    Ich habe hier den Hinweis bekommen, dass das nur für Häuser im Wasserschutzgebiet gilt. Zumindest stand das auch so im Gemeindeverteiler.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Rödinghausen
    Beruf
    Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
    Benutzertitelzusatz
    Selbstständig
    Beiträge
    248
    Hier noch ein Link aus der Presse: http://nachrichten.rp-online.de/poli...fung-1.2939736 - Wobei da nur von "Verwirrung" die Rede ist. Bei Erneuerung oder Reparatur muss man aber so oder so prüfen. Für den Thread-Ersteller also weniger wichtig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen