Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 178

Erdstrahlen --> Stahlbeton / Holzbalkendecke ?

Diskutiere Erdstrahlen --> Stahlbeton / Holzbalkendecke ? im Forum Baubiologie auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Schnelldorf
    Beruf
    Technischer Redakteur
    Beiträge
    10

    Erdstrahlen --> Stahlbeton / Holzbalkendecke ?

    Hallo zusammen,

    ein Baubiologe hat zu uns gesagt, dass man darauf achten sollte, keine Stahlbetondecken zu verwenden sondern stattdessen lieber Holzbalkendecken. Nun stelle ich mir die Frage, ob

    1. ...die Sorge berechtigt ist: Gibt es wissenschaftliche Belege für die Schädlichkeit einer Störung der Erdstrahlen
    2. ...ich mir mit der Holzbalkendecke nicht im Gegenzug weitere Schadstoffquellen reihole (die natürlichen Duftstoffe des Holzes, Stoffe mit denen das Holz behandelt / gewachst wurde) : Sprich: Auf was müsste ich bei einer Holzbalkendecke achten.
    3. ...es noch weitere Verursacher einer Störung von Erdstrahlen gibt. Sprich: Auf was muss ich noch achten (Keler ist gemauert, d.h. da wäre kein Stahl drin).

    Bin für jeden Tipp dankbar.
    Hab heute abend ein Treffen mit unserer Baufirma und brauch eine Entscheidungshilfe...

    Viele Grüße

    Daniel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Erdstrahlen --> Stahlbeton / Holzbalkendecke ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Erdstrahlen sind wissenschaftlich weder nachgewiesen, noch anerkannt. Daher gibt es auch keine "wissenschaftlichen Belege für die Schädlichkeit einer Störung"

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Geodesy
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Dipl.-Ing. Verm.
    Beiträge
    1,273
    Ich will keinen Baubiologen zu nahe treten, aber ein Dozent von mir war sowas.
    Ich glaube der hatte gar kein Schlafzimmer, sondern das Bett stand an der Stelle wo die wenigsten Strahlen waren.

    Seine Erzählungen wurden von den Studenten nur müde belächelt.
    Lange war er auch kein Dozent. Er wurde auch an anderen Hochschulen immer gemobbt, klagte er.

    uiuiuiui
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    654
    also da kann man nur Kopfschütteln...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    145
    "Erdstrahlen" gibt es nicht, Punkt. Es gibt 2 Kategorien von Leuten, die das Gegenteil behaupten:
    1. Kategorie: Leute die .... dran GLAUBEN.
    2. Kategorie: Leute die mit Kategorie 1 Geld verdienen.
    Geändert von Ralf Dühlmeyer (15.08.2012 um 14:08 Uhr) Grund: n
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von wairwolf Beitrag anzeigen
    "Erdstrahlen" gibt es nicht, Punkt.
    Ohh, das kannst Du sicher beweisen!?

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Ich glaube nicht an Erdstrahlen oder Wasseradern, ich bin mir aber sicher das es den Nocebo Effekt gibt!

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    kappradl
    Gast
    Zitat Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
    Ohh, das kannst Du sicher beweisen!?
    Man kann schlecht beweisen, dass es etwas nicht gibt, das keinen beweisbaren Einfluss auf uns hat.
    Ich frage mich aber*, wieso Erdstrahen von Stahlbetondecken... - ja was eigenlich - abgeschirmt, verstärkt oder verbogen werden und Holzdecken nicht. Woher will man das wissen?




    * wiklich fragen tu ich das nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Man kann schlecht etwas beweisen, von dem man meint, daß es es nicht gäbe und wofür die Nachweismittel und Methoden fehlen und wo man nicht beweisen kann, ob es nun einen oder keinen Einfluß auf uns hat.

    Ich wär jedenfalls vorsichtig zu behaupten, daß es etwas nicht geben würde, nur weil ich zu doof bin es zu beweisen.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Franken
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    973
    Mit dem Aufspüren von Erdstrahlen und Wasseradern unter Häusern und mit Heilwasser aus ihrer Quelle hat meine Tante früher gutes Geld verdient. Verlangt hat sie natürlich nichts, sondern sie bekam`s geschenkt.

    Ich glaube auch nicht daran, aber einigen Leuten hat allein die Aufmerksamkeit, die sie von ihr erhalten haben, schon geholfen - es ging meistens um Kopfschmerzen und Schlafstörungen.

    PS Als sie auch noch meinen Sohn umpolen wollte, leider aber ihre Wünschelrute vergessen hatte, war mir klar, dass sowas nicht seriös sein konnte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    WENN etwas schädliches aus der Erde kommt, dann könnte das z.B. Radon sein (auch in D gibt es solche Gebiete). Und dagegen würde dann eine dichte Stahlbetonplatte helfen.
    Was sagt denn der Baubiologe zum Thema "unnatürliche Strahlung" aus dem Elektrosmog (GSM, W-Lan, DECT, DVBT, etc...) ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    BW
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    606
    Man kann schlecht etwas beweisen, von dem man meint, daß es es nicht gäbe und wofür die Nachweismittel und Methoden fehlen und wo man nicht beweisen kann, ob es nun einen oder keinen Einfluß auf uns hat.

    Ich wär jedenfalls vorsichtig zu behaupten, daß es etwas nicht geben würde, nur weil ich zu doof bin es zu beweisen.
    sehen wir es doch mal so:

    Wenn der Stahl im Stahlbeton "schädlich" für die Strahlung wäre, müsste es sich wohl um eine relativ langwellige Elektromagnetische Strahlung handeln... sowas sollte eigentlich ohne weiteres messbar sein...

    Btw. warum sollte diese Erdstrahlung eigentlich gut sein? Sonst wird doch von irgendwelchen Baubiologen etc versucht elektromagnetische Strahlung vom menschen fern zu halten??? siehe Funktelefone, Handys, Wlan etc...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Franken
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    973
    Falls der TE Radon meint: Das Bundesminiterium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit BMU hält "Merkblätter zur Senkung der Radonkonzentration in Wohnhäusern" zum Download bereit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von OLger MD Beitrag anzeigen
    WENN etwas schädliches aus der Erde kommt, dann könnte das z.B. Radon sein (auch in D gibt es solche Gebiete). Und dagegen würde dann eine dichte Stahlbetonplatte helfen.
    Wenn nicht im Stahlbeton mehr Radioaktivität enthalten ist als Radon aus der Erde kommt.

    Aber auch die Ziegelsteine enthalten natürliche Radioaktivität, oder die Fliesen im Badezimmer, usw. usw.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von Oliver82 Beitrag anzeigen
    sehen wir es doch mal so:

    Wenn der Stahl im Stahlbeton "schädlich" für die Strahlung wäre, müsste es sich wohl um eine relativ langwellige Elektromagnetische Strahlung handeln...
    Warum? Vielleicht gibts ja noch ganz andere Strahlungen. Elektromagnetische Strahlung gabs auch schon bevor sie nachgewiesen werden konnte.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen