Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Kalk-Gips-Putz in Q2 - Anstrich?

  1. #1
    Avatar von wusislaw
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Bayern

    Beruf
    Finanzen

    Beiträge
    96

    Kalk-Gips-Putz in Q2 - Anstrich?

    Hallo zusammen,

    bei unserem Neubau wurde der Innenputz in Q2 als Kalk-Gips-Putz ausgeführt (hat somit eine leichte Körnung).

    Darf/Kann der Putz nun direkt gestrichen werden oder sollte die Körnung abgeschliffen werden? Als Farbe werden wir Silikatinnenfarbe verwenden (2x).

    Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe,

    viele Grüße, wusislaw
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    Avatar von sarkas
    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg

    Beruf
    Handwerker

    Beiträge
    1,776
    Dürfen/können - ja klar

    Es kommt darauf an, ob die Körnung überall gleichmäßig (also nicht ausgebessert) ist,

    und .... ob es Dir mit Körnung (und Q2) gefällt.




    PS: Guck mal nach, ob bei der Saugfähigkeit von KG-Putz eine separate Grundierung
    vor Deiner Silikatfarbe vorgeschrieben ist
    Gruß Werner Sch. ... und NEIN, es heißt nicht Regips, nicht Riegibs, nicht Regibs, nicht Rehgips und auch nicht Rigips. Es heißt: Gipskarton
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    Themenstarter
    Avatar von wusislaw
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Bayern

    Beruf
    Finanzen

    Beiträge
    96
    gefallen tut es uns schon so. die körnung ist nicht überall gleichmäßig verteilt, aber das wird wohl immer so sein.

    mir geht es nur drum, ob man die körnung in der regel rausmacht oder nicht bzw. wie ein fachmann (maler) da vorgehen würde. wenn man direkt darauf malern kann, dann werde ich das auch so tun.

    welche farbe wäre denn empfehlenswert? ich habe ja schon geschrieben, dass ich silikatinnenfarbe verwenden möchte. in welchem preisrahmen sollte da ein eimer (z.b. 12,5 l) liegen?

    vielen dank und viele grüße
    wusislaw
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4
    Avatar von sarkas
    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg

    Beruf
    Handwerker

    Beiträge
    1,776
    Wenn sie Dir gefällt, brauchst Du die Körnung nicht raus machen (lassen).
    Wenn Du sie raus haben willst, kann es sein, dass die Flächen alle überspachtelt werden müssen.

    Achtung: Wenn Du glatte Decken hast, nicht mit dem gleichen Werkzeug bearbeiten (Brösel)

    Wenn es denn eine Innensilikat sein soll, empfiehlt es sich eine renommierte Marke z. B. K**m zu
    nehmen. Genaue Bezeichnung per PN.

    Ein 12,5 Eimer liegt da Brutto irgendwo zwischen 60 und 90 Euronen.
    Gruß Werner Sch. ... und NEIN, es heißt nicht Regips, nicht Riegibs, nicht Regibs, nicht Rehgips und auch nicht Rigips. Es heißt: Gipskarton
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #5
    Themenstarter
    Avatar von wusislaw
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Bayern

    Beruf
    Finanzen

    Beiträge
    96
    ist die innensilikatfarbe denn nicht empfehlenswert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #6
    Avatar von sarkas
    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg

    Beruf
    Handwerker

    Beiträge
    1,776
    Doch !!! - Hat sich das anders angehört? Ja? - Dann sorry.
    Gruß Werner Sch. ... und NEIN, es heißt nicht Regips, nicht Riegibs, nicht Regibs, nicht Rehgips und auch nicht Rigips. Es heißt: Gipskarton
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #7
    Themenstarter
    Avatar von wusislaw
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Bayern

    Beruf
    Finanzen

    Beiträge
    96
    dieser teil deiner antwort "Wenn es denn eine Innensilikat sein soll" hatte mich stutzig gemacht ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #8
    Themenstarter
    Avatar von wusislaw
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Bayern

    Beruf
    Finanzen

    Beiträge
    96
    hallo zusammen,

    jetzt hätte ich noch eine kurze frage zur naßabriebklasse: ich habe bei verschiedenen markenherstellen gesehen, dass diese in meiner preiskategorie zumeist zwischen 2 und 3 pendeln.

    ist hier ein großer unterschied zwischen den beiden klassen oder kann man beide bedenkenlos verwenden?

    viele grüße und vielen dank
    wusislaw
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •