Ergebnis 1 bis 5 von 5

Vissmann Eurola - kein Estrich-Aufheizprogramm

Diskutiere Vissmann Eurola - kein Estrich-Aufheizprogramm im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    technischer MA
    Beiträge
    19

    Vissmann Eurola - kein Estrich-Aufheizprogramm

    Hallo Forum,
    wir haben unser 5 m2 Bad komplett in Eigenleistung saniert (Estrich raus, neue Wanne, WC, Bidet, Waschtisch, Fliesen, FBH mit RTL Ventil + Handtuchheizkörper).
    Was noch fehlt ist Estrich+Entkopplungsmatte Ditra+Bodenfliesen.

    Da wir keinen örtlichen Estrichlieferant oder Handwerker gefunden haben, der gewillt ist die paar Liter Estrich zu liefern (Sanierungslösung Schlüter Bekotec EN 23 F mit nur 8mm Rohrüberdeckung) und das ganze Abzunehmen (Druckprüfung, Aufheizprotokoll.... ) haben wir uns in Absprache mit dem FBH Hersteller für einen passenden Calciumsulfat Fließestrich entschieden und wollen diesen selbst einbringen (28L/m2 *5 =140L macht 9 Sack a 30kg/16L Nassmörtel).

    Problem ist jetzt, wie können wir den Estrich nach Einbringung trocknen bzw Funktionsheizen ? Unserer Vissmann Eurola Typ 1618130 hat kein ersichtliches Estrich Aufheizprogramm. Eine Anfrage bei Vissmann ergab , wir sollen uns an einen Fachbetrieb wenden, der die Vorlauftemperatur dann gezielt einstellen/hochfahren kann.
    Nur wie erwähnt finden wir niemand um die Knöpfe zu drücken..... Geht das "einfach" über Höherstellung der Heizkurve/Niveau oder ist das in einem geheimen Servicemenü versteckt ? Generelles Problem, bei den aktuell heissen Temperaturen springt die Heizung tagsüber garnicht an, muss dazu ggf. der Aussentemperatursensor ausgeschaltet werden ?

    Gruß
    Alexander
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vissmann Eurola - kein Estrich-Aufheizprogramm

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wenn da eine Möchtegern-FBH mit RTL Ventil verbaut ist, dann hilft auch ein Aufheizprogramm nicht, denn der Regler hätte gar keine Möglichkeit das RTL Ventil zu beeinflussen.

    Natürlich wird sich da kein Fachbetrieb finden der so etwas in Betrieb nimmt, wozu auch. Selbst machen bedeutet auch selbst den Kopf hinhalten. Also manuell ein "Programm" fahren, was angesichts des RTL Ventils gar nicht so einfach sein wird.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    technischer MA
    Beiträge
    19
    Hallo Ralf,
    genau das war ja meine Frage, wie ein manuelles Programm fahren (da kein Estrich-Aufheizprogramm vorhanden, Hersteller verweist an Fachfirma, diese macht nicht "nur-Trocknung mit Abnahmeprotokoll").

    Ich verstehe aber deinen Unterton nicht. Für 5 m2 warme Füße eine "echte" FBH legen mit Pumpe, Festwertregelung, Strom etc halte ich für übertrieben.
    Der Fachbetrieb hat auch eine FBH mit RTL angeboten - für 600 EUR. Das war mit zu teuer für RTL Box einbauen, 6 Eurokonusse anziehen und paar Meter 14er Rohr in Schleifen legen.

    Der RTL begrenzt doch nur die max. Vorlauftemperatur, das Aufheizprogramm könnte stufenweise 20-45 Grad Funktionsheizen, der RTL schließt dann z.b. erst bei 50 Grad um Schaden zu verhindern- was anderen mache ich manuell nun auch nicht.


    Und natürlich macht es Sinn, das ein Fachbetrieb DIN geforderte Druck/Dichtigkeitsprüfung/CM Messung etc. macht, da der normale Hausbesitzer z.B. garnicht das Equipment dazu hat.
    Man bringt sein Auto ja auch zum TÜV und läßt das Motoröl trotzdem nicht von der Werkstatt nachfüllen.

    Gruß
    Alexander
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ein RTL Ventil begrenzt NICHT die max. Vorlauftemperatur, sondern die Rücklauftemperatur. Das ist ein kleiner Unterschied.

    Für das Funktions- und Belegreifheizen gibt es ausreichend Dokumente, wurden hier im Forum schon mehrfach genannt. Auch wurde schon oft darüber diskutiert. Ansonsten einfach mal Tante Google fragen nach "Schnittstellenkoordination bei beheizten Fußbodenkonstruktionen", dann lesen, verstehen, anwenden.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Ein Estrich-Aufheizprogramm wäre auch sinnlos, wenn die Heizung eines hätte, sofern die FBH nicht in einem eigenen geregelten Heizkreis versorgt wird.
    Woher soll die Heizung wissen, daß hinter dem Heizkörperkreis noch ein winziges bischen FBH verbaut ist?
    Hier hilft nur Heizung auf Handbetrieb, alle anderen Heizkörper abregeln und die Steigerungsstufen manuell justieren. Und beim fröhlichen Takten der Heizung zuschauen, da die schneller aufheizt, als hinten die Wärme weg kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen