Ergebnis 1 bis 5 von 5

Untersparrendämmung mit 30/50 Lattung – Verständnisfrage

Diskutiere Untersparrendämmung mit 30/50 Lattung – Verständnisfrage im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    50354
    Beruf
    beratend tätig
    Beiträge
    229

    Untersparrendämmung mit 30/50 Lattung – Verständnisfrage

    Hallo zusammen,

    etwas aus dem Zusammenhang gerissen, ein altes Haus wird komplett saniert und u.a. auch das DG ausgebaut.

    Der mit Statiker und Energieberater abgestimmte und abgesegnete Dachaufbau sieht wie folgt aus:

    Dacheindeckung mit Tonziegeln und allem was dazu gehört
    Gutex Multiplex Top 35 mm
    Integra ZKF 1-035, 240 mm
    Intello Plus Dampfbremse
    Lattung 24*48 als Unterkonstruktion für Gipskartonplatte
    12,5 mm Gipskartonplatte

    Nun steht der Vorschlag im Raum, statt der 24*48 Lattung eine 30/50 zu nehmen und so noch zusätzlich eine Untersparrendämmung einzubauen.

    - der Dachdeckerbetrieb bietet die Dienstleistung mit einem Sub wie folgt an, 30/50 Lattung mit einer 30 mm starken Dämmung, d.h. er befestigt die 50mm breite Seite quer zum Sparren
    - der Malerbetrieb (der die anderen Geschoße herrichtet) bietet die gleiche Dienstleistung wie folgt an, 30/50 Lattung mit einer 50 mm starken Dämmung, da er die 30mm breite Seite quer zum Sparren befestigt.

    Ist das irgendwo festgelegt, ob man die 30iger oder 50iger Seite am Sparren befestigt soll/muss? Oder bietet die Formulierung 30/50 Lattung mit dazwischenliegender vollausfüllender Untersparrendämmung entsprechenden Spielraum?

    mfG

    JaquesTati
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Untersparrendämmung mit 30/50 Lattung – Verständnisfrage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,769
    die Formulierung 30/50 Lattung
    30/50 Lattung hat einen Vorteil, sie ist stabiler 30 * 50 mm statt 24 * 48 mm

    Diese wir nie mit der 30 mm breiten seite befestigt, das ist Humbug .



    ein 48 Lättken wird ganz schön knapp am Stoß zweier GK Platten und bei einer geschnittenen Platte nicht zulässig .

    Die nächste Frage wäre, ob 30 mm zusätzliche Dämmung noch wirtschaftlich ist.

    wenn dann eh nur für den Verarbeiter , und wenn UKF dann nur WLG 035 , da muß man tiefer ( sehrviel tiefer ) in die Tasche greifen.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    50354
    Beruf
    beratend tätig
    Beiträge
    229
    Besten Dank für die Antwort, jetzt weiß ich zumindest, dass die Malerfirma lieber in ihrem Metier mit Kleister und Farben bleiben sollte und das die Kombination aus Dachdecker und Sub seriöser ist.

    mfG

    JaquesTati
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    IT
    Beiträge
    357
    Servus, Du kannst auch das ZKF in 032 nehmen dann ist zumindest Dämmtechnisch die UKF überflüsisg.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    50354
    Beruf
    beratend tätig
    Beiträge
    229
    Dämmtechnisch wäre die UKF sowieso theoretisch überflüssig und unter dem Kostenaspekt betrachtet steht man sich mit WLG032 deutlich schlechter, als mit den anderen (Kombination-)lösungen.

    mfG

    JaquesTati
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen