Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Abdichtung Balkon/Terrasse

Diskutiere Abdichtung Balkon/Terrasse im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Eschenburg
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    3

    Abdichtung Balkon/Terrasse

    Hallo,

    ich habe aktuell ein etwa 12qm Balkon bzw. Terrasse (mit Darunter liegendendem Wohnraum), das mir seit dem Hauskauf Probleme macht: Alle Jahre wieder Undicht, aufgeplatzte Fließen und Wasser das in den Wohnraum darunter läuft. Die Fließenlösung ist wg. der Schwachstelle Verfugung für mich kein Thema mehr, ich will alle Fließen runter reisen und das ganze Dauerhaft abdichten.

    Nur wie?

    Ich habe ein Angebot über eine Flüssigkunststoffbeschichtung von Trifflex, die mir auch soweit zusagt und angeblich wirklich dauerhaft und gut abdichtet. Eure Meinungen?

    Nur: Der Handwerker der mir das machen will hat als Voraussetzung, dass ich die untere Kante (im Anhang Olivgrüner 15cm breiter Streifen zwischen unterem Vordach und dem Balkon) vom Dachdecker abdichten lasse. Leider sind alle Dachdecker bei uns ausgebucht und haben kein großes Interesse an solchem Auftrag. Nun will ich das selbst machen (handwerklich nicht unbegabt).
    Wie dichte ich es ab? Die vorherige Beschichtung bröckelt nach nur drei Jahren ab. Womit dichtet man so etwas dauerhaft ab?
    Ein komplett umlaufendes Blech (wie die aktuelle Braune Fließenleiste, nur breiter bis zum Vordach)? Wie dann aber mit der Geländehalterung verfahren? Und wie die Blechübergänge an der Ecke abdichten?
    Oder wie machen das die Profis?

    Siehe zur besseren Erklärung die beiden anhngenden Bilder...

    Wenn Die Triflex-Lösung darauf kommt will ich aus optischen Gründen Doglassiendielen darüber legen. Ist dann die Triflexlösung die beste Alternative, oder gibt es eine bessere Lösung?

    Vielen Dank für eure Hilfe, ich bin echt am Verzweifeln da ich es vor dem Herbststürmen dicht haben will…

    Grüße aus Mittelhessen,
    Sergej
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abdichtung Balkon/Terrasse

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Wie viel anschlußhöhe hast du bis zu den Fenstern? Ich würd alles bis auf den Beton abbrechen und komplett neu aufbauen. Eine Flüssigfolie, die über nassen, kaputten Estrich drübergepinselt wird find ich nicht so prall...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Eschenburg
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    3
    Wenn alles was bisher drauf ist bis zum Estrich runter kommt, habe ich bis zur Terrassentür rund 10cm. Trifflex setzt trockenen Estrich voraus, ein weiterer Nachteil: ich müsste erst alles runterreisen, mit Folie ein "Zelt" darüber bauen und (wer weiß wie lange?) trocknen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Eschenburg
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    3
    Hat wirklich niemand eine Idee? Ich würde mich für einen guten Vorschlag gerne auch erkenntlich zeigen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Ich verstehe dein Problem nicht...

    Abbruch 1 Tag, da wird dann auch schon aufgemessen. Am nächsten Tag kommen die Randbleche dran, Folie drauf, grob fertig geföhnt.

    Am 3. Tag werden die Ecken gemacht.

    Nach ca 1 Woche ist der Balkon komplett fertig... Inkl. Plattenbelag. Aber halt komplett vom BETON, nicht Estrich aus aufgebaut...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Lass den Mist mit einem Flüssigkunststoff auf einem nassen Estrich...

    Mach es ordendlich, mit einer Folie, alles weg bis zum Beton...

    Gibt es da eine Dämmung? Du hast doch bewohnten Raum drunter...

    Das kannst du dann auch direkt in Ordnung bringen indem du oben eine Dämmung aufbringst...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wenn darunter ein wohnraum ist ist ein regelkonformer aufbau notwendig mit abdichtung und daemmung. da kannst du mit durchnaessten estrich keinen blumentopf gwinnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen