Ergebnis 1 bis 6 von 6

Übersicht aller Zahlungsströme bei Wohn-Riester-Annuitätendarlehen

Diskutiere Übersicht aller Zahlungsströme bei Wohn-Riester-Annuitätendarlehen im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    München
    Beruf
    Verkäufer
    Beiträge
    65

    Übersicht aller Zahlungsströme bei Wohn-Riester-Annuitätendarlehen

    Hallo,

    für die Finanzierung unseres Hausbaus überlegen wir uns ein Wohn-Riester-Annuitätendarlehen in Anspruch zu nehmen.
    Weiß jemand ob es irgendwo eine Beispielrechnung gibt in der sämtliche Zahlungsströme ersichtlich sind wie Zinszahlungen, Tilgung, staatliche Zulagen, Steuerzahlungen im Alter etc. Diese Zahlungen hängen sicherlich vom Einzelfall ab, zum besseren Verständnis würde mich so eine Übersicht trotzdem interessieren.

    Viele Grüße
    Nimikon
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Übersicht aller Zahlungsströme bei Wohn-Riester-Annuitätendarlehen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Wuppertal
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    143
    Das habe ich auch versucht zu finden. War nicht möglich. Dann habe ich versucht, für unsere persönliche Situation annähernd eine Beispielrechnung zu erstellen. War ebenfalls nicht möglich, weil es dabei um Annahmen zur Steuer- und Einkommenssituation in 30 Jahren geht.

    Ergebnis war für uns: Produkte, die wir nicht verstehen und nachvollziehen können, nehmen wir nicht. Auch unter Berücksichtigung eines möglichen finanziellen Nachteils.

    Diejenigen, die sich solche Produkte und Förderungen ausdenken, machen das sicher nicht, um dem Bürger damit zu helfen. Sie machen das einzig und alleine Lobby-getrieben.

    Marty
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    145
    Die Bank hat auch versucht mir sowas aufzuschwatzen (gibt wohl viel Provision?), nachdem ich mich dann genau informiert hatte war klar, dass das niemals in Frage kommt. Der Grund ist ganz einfach: Ob es sich rechnet kann man nicht ausrechnen. Das ganze basiert auf einer Menge Mutmaßungen über deine persönliche und finanzielle Situation im Alter. Das ganze erkaufst du dir noch mit einigen gewaltigen Verpflichtungen, die du eingehst (Stichwort Eigennutzung).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Rutesheim
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    268
    Gemäß meinem Banker ist die Steuererstattung ein Null-Summenspiel! Er empfiehlt die erstattete Steuer anzulegen und bei Rentenbeginn die Steuerschuld mit einem Rabatt von 30% auf einen Schlag zurückzubezahlen, dies geht in seinen Berechnungen meistens auf, in der Berechnung für mich ebenfalls. Es bleibt also die "normale" Riester-Förderung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Nemberch
    Beruf
    Saitenzupfer
    Beiträge
    420
    Zitat Zitat von Torian Beitrag anzeigen
    Er empfiehlt die erstattete Steuer anzulegen und bei Rentenbeginn die Steuerschuld mit einem Rabatt von 30% auf einen Schlag zurückzubezahlen, dies geht in seinen Berechnungen meistens auf...
    Dann soll mir Dein Banker mal seine Glaskugel ausleihen. Ich möchte auch gerne wissen, wie das Steuersystem in 30 Jahren aussieht, welchen persöhnlichen Steuersatz ich dann habe, wie hoch meine (Renten-)Einkünfte sein werden und ob ich 30% Steuern erstattet bekomme, nur weil ich alles auf Einmal zurück zahle. Der Mann sollte beim "Supertalent" auftreten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Mittelmosel
    Beruf
    Ingenieur IT
    Beiträge
    55
    Zitat Zitat von Torian Beitrag anzeigen
    Gemäß meinem Banker ist die Steuererstattung ein Null-Summenspiel! Er empfiehlt die erstattete Steuer anzulegen und bei Rentenbeginn die Steuerschuld mit einem Rabatt von 30% auf einen Schlag zurückzubezahlen, dies geht in seinen Berechnungen meistens auf, in der Berechnung für mich ebenfalls. Es bleibt also die "normale" Riester-Förderung.
    Die erstattete Steuer ist bei z.B. einer Riesterförderung von zweier Kinder vernichtend niedrig. D.h, Du hast kaum Steuervorteile darfst aber später zu Dir heute unbekannten Konditionen nachversteuern inklusive Zinsen des Wohnförderkontos. Bedenke auch, dass Du mit dem Rabatt von 30% später damit gleichzeitig entscheidest bis zu deinem ableben in deinem Haus zu wohnen. Also betreutes Wohnen ist dann nicht möglich, sonst musst Du die 30% wieder zurückbezahlen (vermutlich inklusive Strafzinsen).

    Schau mal in dem Thread nach:

    http://www.bauexpertenforum.de/showt...ester-sinnvoll

    da ist auch ein Link zu einem Rechner, der Dir das Riestern schönrechnet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen