Ergebnis 1 bis 2 von 2

Putz abschlagen?

Diskutiere Putz abschlagen? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Kirchdorf
    Beruf
    Schneidermeisterin
    Beiträge
    1

    Putz abschlagen?

    Wir haben ein Haus Baujahr 1975 gekauft. Der Vorbesitzer mochte es so rustikal wie möglich und liess an die Innenwände gröbsten Spritzputz anbringen. Das kannte ich nur im Aussenbereich. Damit dieser schwere Putz ( mit kleinen Steinchen) auch hält ist unter dem Putz eine Art Hasendraht. Das haben wir festgestellt, als wir ein Loch durch die Wand schlugen (für den Dunstabzug). Der sturztrustikale Putz hat mich schon zu Beginn gestört, aber ich dachte, daran gewöhne ich mich. Nach einem Jahr im Haus stört er mich noch immer und ich will einen glatten Putz haben. Mir gefällt dieser glatte, jedoch nicht akurat plane Putz, wie man diesen oft in sanierten Bauerhäusern oder oft auch Klostergaststätten sieht, mit abgerundete Kanten und Ecken. Kann man den neuen Putz einfach auf den alten Spritzputz aufziehen, oder muss der alte Putz runter?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Putz abschlagen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Mutter
    Beiträge
    110
    Ich bin kein Verputzer, kann Dir aber sagen das bei unser Haussanierung auch teilweise der alten Putz "überputzt" wurde. Der Verputzer hat vorher geprüft ab der alte Putz noch vernünftig hält (an ein paar Stellen wo das nicht der Fall war mussten wir ihn abklopfen) und hat dann eine Haftbrücke aufgetragen. Da hat der dann einfach drübergeputzt, so dass wir nun im Alt- und Neubau ein einheitliches Bild haben.

    Gruß
    Julia
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen