Ergebnis 1 bis 6 von 6

Mutterboden für Rasen vorbereiten

Diskutiere Mutterboden für Rasen vorbereiten im Forum Nutz- und Ziergarten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Speyer
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    53

    Mutterboden für Rasen vorbereiten

    Hallo,
    vor 3 Wochen wurde Mutterboden (leicht sandiges, gesiebtes Material) eingebaut, mit dem Radlader verteilt und mit dem Rechen verzogen. Stärke zwischen 20-40 cm. Der Boden ist noch recht locker, beim Darüberlaufen sinkt man gut 5 cm ein.
    Heute bin ich mit der Harke drüber, um das inzwischen sprießende Unkraut zu lösen - in der Hoffnung, dass die 30 ° am Wochenende es verbrennen :-)
    Wie sollte der Boden vor der Raseneinsaat vorbereitet werden? Der Plan ist, ihn mit der Gartenwalze etwas zu verdichten, dann die Oberfläche aufzurechen, ihn noch eine Woche liegen zu lassen, ggf. die Oberfläche nochmal mit dem Rechen egalisieren und anschließend die Einsaat. Ist das ausreichend?
    Grüße Alex
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mutterboden für Rasen vorbereiten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    984
    Zitat Zitat von Alwe Beitrag anzeigen
    Der Plan ist, ihn mit der Gartenwalze etwas zu verdichten, dann die Oberfläche aufzurechen, [...]
    Ich habs letztens so gemacht:
    - auf den Wetterbericht achten;-)
    - verdichten/Walzen
    - mit Rechen egalisieren
    - direkt danach Einsaat
    - danach die Saat nochmal (ein)walzen
    - hoffen dass es Regen gibt (oder selber nachhelfen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    ein unter umständen riskantes vorgehen .

    wenn wie beschrieben schon die einbauhöhe derart stark variiert (20 - 40 cm => 100% ) ist es mit
    Der Plan ist, ihn mit der Gartenwalze etwas zu verdichten, dann die Oberfläche aufzurechen
    eben nicht getan .
    und
    ihn noch eine Woche liegen zu lassen, ggf. die Oberfläche nochmal mit dem Rechen egalisieren und anschließend die Einsaat
    rettet dann auch nichts , es sei denn ein mittelergiebiger dretägiger mairegen (anfag september unwahrscheinlich ) den (synthetischen) analogboden gleichmässig durchfeuchtet und zusammensacken lässt .

    entweder !schwer! abwalzen oder eimal richtig durchnässen , sonst gibts wellaform , ......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Speyer
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    53
    Ich bin heute mit de 80-kg Rüttelplatte rüber, es hat sich kaum gesetzt. Das Material ist aber auch knochentrocken.
    Bringt es etwas, es odentlich zu druchnässen und mit einer schwereren Platte zu verdichten?
    Grüße Alex
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    wasweissich
    Gast
    einmal gleichmässig durchpampen sollte reichen , für die einsaat ist ein ausreichend feuchter untergrud sowieso erforderlich .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    knochentrockener Boden + Schnitzelklopfer = kaum Verdichtungserfolg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen