Ergebnis 1 bis 15 von 15

Dachdämmung

Diskutiere Dachdämmung im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Oberhausen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    40

    Dachdämmung

    In der Baubeschreibung steht folgender Hinweiß:

    Hinweis zum Dachgeschoß
    Bei Ausbau des Dachgeschosses bzw. einzelner Flächen durch die Erwerber,
    muß die entsprechende Wärmedämmung in den Dachschrägen durch diese eingebracht
    werden bzw. sollte das Dachgeschoß nicht bis zur Bezugsfertigstellung
    des Objektes von Seiten der Erwerber ausgebaut werden, so muß die Wärmedämmung
    mindestens bis zu diesem Zeitpunkt in den Dachschrägen insgesamt
    durch die Erwerber und auf deren Kosten eingebracht werden.

    Kann mir einer sagen was diese Dämmung ca kostet?
    Es soll nur gedämmt werden.
    Kein Ausbau.

    Den Grundriss vom DG habe ich beigefügt:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachdämmung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MoRüBe
    Gast
    Wieviel hättste denn gern? 160 mm 240 mm 300 mm?

    Anschluß/Verlegung Dampfbremse/Sperre?

    Unterkonstruktion?

    Wer am meisten vergisst bekommt den Auftrag?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Gast943916
    Gast
    Ein Kaufmann sollte wissen, dass ohne Angaben kein Angebot gemacht werden kann
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Nur Dämmen geht eigentlich nicht... Du musst mindestens die Luftdichtigkeit herstellen und eine Lattung drunter machen...

    Dann kannste auch direkt noch den Gipskarton drunterbasteln... Dann ist die luftdichte Schicht geschützt vor Kinderfingern, dusseligen Möbelträgern und UV-Licht

    Frag mal Obi, was die da für ein Gesamtpaket haben wollen, die bieten das öfters Quadratmeterweise an. Dämmung, Folie, Holz, Gips, alles komplett...

    Dann hast du zumindest für die Kalkulation eine Summe, zu der du es auf jeden Fall bekommst...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Oberhausen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    40
    Das habe ich noch gefunden:

    Dach
    Holzkonstruktion nach Statik, Eindeckung mit Beton-Dachsteinen, Konterlattung
    und Unterspannbahn, Wärmedämmung und Gipskartonplatten in Eigenleistung,
    wenn die Räume im Dachgeschoß nicht durch den Verkäufer als Wohnraum ausgebaut
    werden.
    Entsprechende Vorbereitung zur Aufnahme der Solaranlage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Gast943916
    Gast
    Und was sollen wir damit anfangen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    539
    Hast du eine Aufdachdämmung (z.B. Pavatex, Gutex) aus Holzfaser drauf?

    Ansonsten ist es ja nicht so schwer das abzuschätzen:

    Einfach die qm der Dachinnenfläche ausrechnen (Ist mit deinem Plan leider nicht möglich, da bräuchte man noch den Schnitt vom Haus mit Maßen) und Material beim Baustoffhänlder anfragen.

    Hier zum verlgeich:

    -Mineralwolle 220mm stark: 9,30/m²
    -Dampfsperrfolie: 0,70/m²
    -Abdichtungsklebeband Rolle a 40 Meter: 25€ (Wir haben bei 110m² Dachfläche 2 Rollen gebraucht)
    -Tackerklammern

    Zum "zumachen" haste dann zwei Möglichkeiten: Lattung draufmachen (Mit Stellschrauben nivelieren) und mit Gipsfaserplatten verkleiden (Billiglösung) oder ohne Lattung dafür mit OSB Platten (z.b. 15mm stark) vollflächig verkleiden (direkt druch die Folie auf den Sparren) und darauf dann direkt Gipsfaserplatten 12,5mm und diese mit entsprechend langen Schnellbauschrauben auf die OSB Platten schrauben (die SChrauben dürfen die OSB Platten nicht durchstoßen umd die Folie dahinter nicht zu punktieren)
    Schrauben Abstand auf Gipskarton ca. 30cm horizontal und vertikal (Ja, man braucht eine Menge Schrauben) Bei mir ca. 1500 Stück, kosten aber nur 10€/1000Stk (Hornbach z.B.)


    [MOD] Wg. groben Baupfuschs gestrichen - siehe unten [/MOD]
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Memento Beitrag anzeigen
    Hast du eine Aufdachdämmung (z.B. Pavatex, Gutex) aus Holzfaser drauf?
    Wenn er eine Unterspannbahn hat, dann hat sich die Frage ja wohl erledigt.

    Zitat Zitat von Memento Beitrag anzeigen
    oder ohne Lattung dafür mit OSB Platten (z.b. 15mm stark) vollflächig verkleiden (direkt druch die Folie auf den Sparren)
    Wozu dann die Folie?

    Zitat Zitat von Memento Beitrag anzeigen
    und darauf dann direkt Gipsfaserplatten 12,5mm und diese mit entsprechend langen Schnellbauschrauben auf die OSB Platten schrauben (die SChrauben dürfen die OSB Platten nicht durchstoßen umd die Folie dahinter nicht zu punktieren)
    Wozu dann noch die OSB?

    Sorry, aber Dein Beitrag wirft mehr Fragen auf als er Antworten gibt. Na gut, wir wissen jetzt, dass MiWo mit 22cm nur 9,30 €/m2 kostet, aber das hilft auch nicht, denn ich zahle in WLG035 nur 8,60 €/m2. Und jetzt?

    Es geht doch nur um die Dämmung, kein Ausbau des DG, nichts. Also Dämmung rein (Dicke steht im EnEV Nachweis), Folie drauf, Lattung, und dann GK Platten zum Schutz auf die Lattung. Falls die Zwischensparrendämmung nicht ausreicht, warum auch immer, kann er auch noch zwischen den Latten dämmen.

    Wenn das schon zu kompliziert erscheint, dann jemanden kommen lassen der weiß was zu tun ist.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Umgebung v. Kaiserslautern
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    57
    Zitat Zitat von Memento Beitrag anzeigen
    ... oder ohne Lattung dafür mit OSB Platten (z.b. 15mm stark) vollflächig verkleiden (direkt druch die Folie auf den Sparren) und darauf dann direkt Gipsfaserplatten 12,5mm und diese mit entsprechend langen Schnellbauschrauben auf die OSB Platten schrauben (die SChrauben dürfen die OSB Platten nicht durchstoßen umd die Folie dahinter nicht zu punktieren)....)
    hier habe ich ein ähnliches Anliegen, nur wurde mir von OSB abgeraten.
    Und warum OSB und dann darauf noch Gipskartonplatten? Reichen diese nicht alleine?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Memento Beitrag anzeigen
    Zum "zumachen" haste dann zwei Möglichkeiten: Lattung draufmachen (Mit Stellschrauben nivelieren) und mit Gipsfaserplatten verkleiden (Billiglösung) oder ohne Lattung dafür mit OSB Platten (z.b. 15mm stark) vollflächig verkleiden (direkt druch die Folie auf den Sparren) und darauf dann direkt Gipsfaserplatten 12,5mm und diese mit entsprechend langen Schnellbauschrauben auf die OSB Platten schrauben (die SChrauben dürfen die OSB Platten nicht durchstoßen umd die Folie dahinter nicht zu punktieren)
    Schrauben Abstand auf Gipskarton ca. 30cm horizontal und vertikal (Ja, man braucht eine Menge Schrauben) Bei mir ca. 1500 Stück, kosten aber nur 10€/1000Stk (Hornbach z.B.)
    Das, was Du hier schreibst, ist absoluter Unfug und eine Anleitung zum Superpfusch!
    Bei den üblichen Sparrenabständen ist es nicht fachgerecht möglich, auch nur eine 15 mm OSB-Platte ohne Traglattung zu montieren (von den Stössen, die nicht hinterlegt sind, mal ganz ab), geschweige denn, diese noch als "Unterkosntruktion" für irgendwelche Gipsbauplatten zu nehmen!

    Blödsinn² ist es dann, unter der OSB noch eine Folie anordnen zu wollen. Wenns blöd läuft, erzeugt die erst massive Probleme!

    Lass es, Deine Bastellösungen hier als probat anzupreisen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Oberhausen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    40
    Ich will doch einfach nur wissen was ich ca. dafür Kalkulieren muss!
    Wir wollen ein Reihenhaus kaufen und müssen das selbst machen bzw. eine Firma beauftragen.

    Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von semmlerob Beitrag anzeigen
    Ich will doch einfach nur wissen was ich ca. dafür Kalkulieren muss!
    Wir wollen ein Reihenhaus kaufen und müssen das selbst machen bzw. eine Firma beauftragen.

    Danke.
    Wie genau muss das "ca." sein?

    Preise stehen doch oben, dazu noch Latten und die GK Platten. Ob das jetzt 1,- € mehr oder weniger pro m2 wird, sollte keine Rolle spielen.
    Alternativ bei einer Firma nach einem verbindlichen Angebot fragen. Die rechnen Dir das genau aus, inkl. Material, inkl. Arbeitslohn, inkl. allem drum und dran.

    Mit Deinen Angaben kann man nicht genauer schätzen, deswegen auch oben mein Hinweis auf den EnEV Nachweis bzw. die Planung. Irgendwer muss ja mal festgelegt haben, was da wie gedämmt werden muss. EnEV, KfWxx oder was auch immer. Daraus ergeben sich so Dinge wie Dämmstärke und damit auch Materialkosten.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    539
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Wenn er eine Unterspannbahn hat, dann hat sich die Frage ja wohl erledigt.



    Wozu dann die Folie?



    Wozu dann noch die OSB?

    Sorry, aber Dein Beitrag wirft mehr Fragen auf als er Antworten gibt. Na gut, wir wissen jetzt, dass MiWo mit 22cm nur 9,30 €/m2 kostet, aber das hilft auch nicht, denn ich zahle in WLG035 nur 8,60 €/m2. Und jetzt?

    Es geht doch nur um die Dämmung, kein Ausbau des DG, nichts. Also Dämmung rein (Dicke steht im EnEV Nachweis), Folie drauf, Lattung, und dann GK Platten zum Schutz auf die Lattung. Falls die Zwischensparrendämmung nicht ausreicht, warum auch immer, kann er auch noch zwischen den Latten dämmen.

    Wenn das schon zu kompliziert erscheint, dann jemanden kommen lassen der weiß was zu tun ist.

    Gruß
    Ralf
    Das mit der Unterspannbahn hab ich überlesen. OSB deshalb weil bei einer Reinen Gipskartonkonstruktion diese "durchhängen" können oder die Schrauben außreisen können druch die bewegungen im Dachstuhl. Alle schon gesehen. Die OSB geben zusätzlichen halt und schaffen eine ebene fläche. Ist hier aber nicht gefragt hier gehts ja nur um die Dämmung.

    Allerdings kommt es natürlich auf die Ausführung an und auf die Sparrenabständ an, also mal jemanden frgaen der sowas schon öfters gemacht hat und sich das zeigen lassen, dann ist es kein Hexenwerk zum selber machen.

    OSB Platten allein reichen im allgemeinen nicht als Dampfsperre, deshlab die Folie drunter, aber das ist wohl ehr eine Glaubensfrage. Der eine sagt so der andere so.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    GK hängt nicht durch wenn´s richtig gemacht wird.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    539
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Das, was Du hier schreibst, ist absoluter Unfug und eine Anleitung zum Superpfusch!
    Bei den üblichen Sparrenabständen ist es nicht fachgerecht möglich, auch nur eine 15 mm OSB-Platte ohne Traglattung zu montieren (von den Stössen, die nicht hinterlegt sind, mal ganz ab), geschweige denn, diese noch als "Unterkosntruktion" für irgendwelche Gipsbauplatten zu nehmen!

    Blödsinn² ist es dann, unter der OSB noch eine Folie anordnen zu wollen. Wenns blöd läuft, erzeugt die erst massive Probleme!

    Lass es, Deine Bastellösungen hier als probat anzupreisen!
    Und wie macht man es dann bei den "üblichen" Sparrenabständen? Warum sollte man eine OSB Platte nicht befestigen können?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen