Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Badewanneneinbau

Diskutiere Badewanneneinbau im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Tanztrainerin
    Beiträge
    560

    Lächeln Badewanneneinbau

    Hallo Zusammen!

    Ich habe eine Frage bezüglich Badewanneneinbau in styropor Wannenträger.

    Das Bad im Neubau ist schon gefliest und die Badewanne kommt auf dem fertigen Fußboden. ( In einem anderen Thema habe ich mittelweile erfahren, dass auf Rohboden besser gewesen wäre. Ist aber nicht mehr zu ändern).

    Den Einbau habe ich heute Abend angeschaut und festgestellt, dass das ganze leicht hin und her wackelt. Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine.
    Ausführung durch Fachbetrieb; Ware aus Fachhandel, kein Baumarkt.

    Ist die Folgende Aussage korrekt?

    Wanne mit Wasser füllen - Fliesen drauf - sobald die Wanne wegen des Gewichtes sich gesetzt hat, mit Silikon abdichten - das soll dann halten und nicht mehr wackeln!

    Bin Laie und technisch nicht unbedingt begabt.
    Würde gerne euere Meinung dazu hören/lesen.

    LG, Zita
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Badewanneneinbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von LaZi Beitrag anzeigen
    Ist die Folgende Aussage korrekt?

    Wanne mit Wasser füllen - Fliesen drauf - sobald die Wanne wegen des Gewichtes sich gesetzt hat, mit Silikon abdichten - das soll dann halten und nicht mehr wackeln!
    Stark verkürzt ist das korrekt.

    Mein Vornamensvetter hat mal einen längeren Beitrag über Abdichtung und Wannenmontage geschrieben. Einfach mal suchen, findet sich sicherlich im "Archiv".

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Tanztrainerin
    Beiträge
    560
    Ich muss jetzt die Kinder ins Bett bringen und morgen früh kommen die Handwerker wieder. Wollte erstmal kurz hier nachfragen, bevor ich den Chef der Firma kontaktiere. Vielleicht schaffe ich es später - in der Nacht - den Archiv auch mal durchzustöbern.
    Namensvetter konkret?

    Danke für die schnelle Antwort.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Hier kannst Du mal lesen:

    http://www.bauexpertenforum.de/showt...ichen-B%E4dern

    Den Beitrag mit den Bildern habe ich jetzt auf die Schnelle nicht gefunden.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    R.B. meint bestimmt diesen: http://www.bauexpertenforum.de/showt...dichtung-Wanne

    Obwohl wir schon mal darüber diskutiert haben, dass man auch über die Einbauart streiten kann, bzw. ob zu 100% korrekt. Aber immer noch besser als vieles was im Sanitärwesen verbrochen wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Tanztrainerin
    Beiträge
    560
    Danke euch beiden!
    Das erspart mir viel Zeit. Super!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Tanztrainerin
    Beiträge
    560
    Ich habe jetz im schnelldurchlauf mal reingeschaut.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es überall um die Abdichtung der Objekte bzw. Wand- und Bodenbereiche bevor gefliest wird.
    Bei uns ist es aber fertig. Vorm Fliesen wurde diese gummiartige Gisogrund o.sä. aufgetragen.
    Dichtband kam in die Innenecken und um die Armaturen diese Manchetten.

    Aber jetzt kann man um die Badewanne herum nicht mehr diesen Band anbringen, oder?
    Gibt es da jetzt andere Möglichkeiten?

    Die Aussage - ganz groß und rot: Silikon ist keine Abdichtung, sondern elastisches Füllmaterial - ist für mich, als Laie natürlich ein Schock.
    Ich dachte immer: beim Silikon ist es dicht.

    Noch eine Frage:
    Wenn eine Duschwanne vorhanden ist mit normalen Ablauf, muß darunter diese ganze Folienzeug und zusätzliches Abdichten oder ist es nur bei Bodengleiche Dusche nötig? Allerding , es ist in den Estrich eingelassen - also quasi bodengleich. Reicht da am Rand Silikon?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von LaZi Beitrag anzeigen
    Die Aussage - ganz groß und rot: Silikon ist keine Abdichtung, sondern elastisches Füllmaterial - ist für mich, als Laie natürlich ein Schock.
    Ich dachte immer: beim Silikon ist es dicht.

    Noch eine Frage:
    Wenn eine Duschwanne vorhanden ist mit normalen Ablauf, muß darunter diese ganze Folienzeug und zusätzliches Abdichten oder ist es nur bei Bodengleiche Dusche nötig? Allerding , es ist in den Estrich eingelassen - also quasi bodengleich. Reicht da am Rand Silikon?
    Leider ist es so Silikon ist keine dauerhafte Abdichtung, mant nennt es auch gerne Wartungsfuge.
    Auch eine solche Bodengleiche Duschtasse muß wie in dem verlinkten Thread aufgeführt abgedichtet werden. Das ist leider immer das Problem, das so etwas nicht ordentlich geplant wird
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Moment mal - wir müssen hier aber drei Sachen auseinander halten:

    1) Abdichtung bei Teilverfliesung vs. Verfliesung hinter den Objekten durchlaufend.
    Wenn die Abdichtung hinter den Fliesen korrekt ausgeführt ist, muss der Wandanschluß nicht so wie von mir beschrieben (oder auf ähnliche Weise) ausgeführt werden. Wie gesagt - wenn!

    2) Fugenfüllung
    Bei beiden Arten der Verfliesung muss die verbleibende Fuge flexibel gefüllt werden. Nicht starr ausgefugt. In so weit ist dort Silikon als Fugenfüller absolut i.O.!
    Wasser darf beim Flankenabriss durchdringen, es kann ja nicht durch die Abdichtung!

    3) Standfestigkeit der Objekte
    Dusch- und Badewanne dürfen auch im unbefüllten Zustand nicht wackeln! Punktausendepasta!
    Auch nicht in Styro-Blöcken. Tun sie das, ist das ein Mangel (ausser man rüttelt wie dereinst Gerhard am Kanzleramtsgitter).
    Das ist weder mit einer Wasserfüllung noch mit einer Silikon(oder anderem Fugmaterial)fuge "erledigt".
    Das ist ganz simpel :

    Nochmal ganz laut

    Silikon ist eine elastische Fugenmasse KEINE Abdichtung!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Tanztrainerin
    Beiträge
    560
    Zu 1 und 2 : Es wurde hinter den Objekten durchlaufend abgedichtet.
    Also reicht das Silikon bei der Badewanne - habe ich es richtig verstanden?

    Zu 3 : Wir haben heute morgen durch dir Revisionsöffnung unter die Wanne geschaut. Wie es Aussieht, liegt die Wanne auf den Rändern oben auf, unten kommt aber nicht bis zum Styropor. Es ist 2-2,5 cm Abstand. Der Handwerker meinte, normaleweise kommt die Wanne unten an und ist fest.
    Es ist eine Wanne mit eine abgeschrägte Seite. Ob es daran liegt, dass es schwieriger den Träger dazu zu fertigen?
    Der Chef der Firma fragt beim Hersteller nach und schaut das sich nochmal an.

    Es geht nicht darum, wer verantwortlich ist; ich möchte nur etwas Hintergrundwissen um mitreden zu können.

    P.S.: Es wurde nicht heftig geschüttelt; schon beim leichtem Anfassen bewegt sich das Ganze.
    Aber am Ende lasse ich meine Kinder ran, als Belastungstest!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von LaZi Beitrag anzeigen
    Zu 1 und 2 : Es wurde hinter den Objekten durchlaufend abgedichtet.
    Also reicht das Silikon bei der Badewanne - habe ich es richtig verstanden?
    Wenn der Boden auch mit abgedichtet und die Fuge mit einem Fugenband eingearbeitet wurde JA!
    Sonst eher nein, denn das Wasser, was am Wannenrand durchläuft, versickert dann in der Bewegungsfuge zwischen Wand und Estrich.

    Wo es dann wieder austritt, kann man nicht vorhersagen. Sicher ist nur, dass es eine Stelle sein wird, an der es maximal störend ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Tanztrainerin
    Beiträge
    560
    Fugenband: Ja!
    Boden: bin nicht sicher. Muss nochmal Nachfragen.

    Wenn der Boden doch nicht abgedichtet ist, kann man das nachträglich irgendwie versiegeln?
    Wir haben Granitplatten als Fußbodenbelag. Naturstein saugt ja Wasser. Kann man den "impregnieren"?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Wenn der Boden auch mit abgedichtet und die Fuge mit einem Fugenband eingearbeitet wurde JA!
    Sonst eher nein, denn das Wasser, was am Wannenrand durchläuft, versickert dann in der Bewegungsfuge zwischen Wand und Estrich.

    Wo es dann wieder austritt, kann man nicht vorhersagen. Sicher ist nur, dass es eine Stelle sein wird, an der es maximal störend ist.
    Ich hätte da trotzdem meine Bedenken, wenn Wasser hinter die Wanne läuft kann es ja nicht wieder weg (da ja alles abgedichtet) also hat man dann ein feuchtes Klima unter der Wanne in dem sich Schimmel sehr wohl fühlt. Ich habe schon Acrylwannen gesehen da war aus diesem Grund die Laminierung komplett verschimmelt, eklig sach ich nur.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Rudi - in der Sache zwar richtig, aber nach den Regeln kein zu beanstandender Mangel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Tanztrainerin
    Beiträge
    560
    Zitat Zitat von LaZi Beitrag anzeigen
    Fugenband: Ja!

    Wenn der Boden doch nicht abgedichtet ist, kann man das nachträglich irgendwie versiegeln?
    Wir haben Granitplatten als Fußbodenbelag. Naturstein saugt ja Wasser. Kann man den "impregnieren"?
    Kann jemand dazu etwas sagen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen