Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    30

    dringend: Maßtoleranzen Rohbau

    Hallo liebe Experten,

    vor kurzem wurde der Rohbau meines EFH fertiggestellt. Die Fenster inkl. Rolläden wurden bereits eingesetzt. Im Wohnzimmer ragt ein Jalousiekasten etwa 5 Meter in den Raum. Die anderen Kästen sind bündig mit dem Rohbau. Nach erfolgter Mitteilung an den Bauleiter teilte dieser mit, dass das FEnster samt Jalousiekasten gerade und senkrecht eingebaut worden ist, die Wand aber schräg sei.

    Ergeben sich für den Fall, dass eine Rohbauwand auf etwa 2,50 m eine Toleranz von ca. 5-6 cm aufweist, irgendwelche statischen oder ansonsten zu beachtende Nachteile?

    Der Bauleiter teilte mir mit, dass die krumme Wand durch den Innenputz begradigt wird. Es muss wohl sehr viel Putz aufgetragen werden.

    Damit der Außenputz ebenfalls eben wird, ist angedacht, etwas vom Mauerwerk abzuschleifen.

    Ich denke, dass ich einen Bausachverständigen diesbezüglich zu Rate ziehen sollte??

    Wie seht Ihr die Problematik?

    Wo kann man gegebenenfalls gute Bausachverständige ausfindig machen??

    Vielen Dank schon im Voraus.

    :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. dringend: Maßtoleranzen Rohbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Projektlogistiker
    Beiträge
    339
    Wessen Bauleiter?
    Ragt der Kasten wirklich 5 Meter in den Raum?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    30
    sorry, natürlich 5 cm...

    Bauleiter ist der Baufirma zugehörig...Firma ist ne Art Generalunterneher
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beiträge
    1,158
    Bin zwar kein Experte, aber schau mal hier:

    http://www.dieputzer-online.de/toler...im_hochbau.pdf

    Für Dich entscheidend: Zeile 5. Da dürften es pro 2,50m höchstens 1,3 cm Abweichung sein. Also auf jedenfall Pfusch hoch drei, denn die DIN Norm ist eine Mindestmaßsstab und darf nicht unterboten werden.

    Was das nun für Dich bedeutet, können Dir aber nur die Profis hier sagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    such dir einen sachverständigen der architektenkammer oder der baukammer berlin. auf deren homepage wirst du fündig nach sachgebieten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen