Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841

    Wo war da unser Captain?

    Da wird die Welt gerettet, und das BEF ist nicht vertreten.

    http://www.feelgreen.de/deutscher-en...59139400/index

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wo war da unser Captain?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Wasserburg
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    82
    Kalk + Sand = Zement, alles klar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    JamesTKirk
    Gast
    Ist ein wirklich qualifizierter Beitrag

    Das Thema Öko-Zement ist nicht neu. Beispielsweise Sulfathüttenzemente kamen völlig ohne Brennvorgang aus und wurde bei einigen Massenbetonanwendung, z.B. Staumauern, schon in den 30ziger Jahren eingesetzt. Sie sind aber wieder für Sonderanwendungen im Kommen und einige Hersteller bemühen sich meines Wissens um eine Zulassung in Deutschland.

    Es bleibt abzuwarten, wie der neue Zement beim Thema Dauerhaftigkeit abschneidet. Sind damit auch die nach DIN 1045 avisierten 50 Jahren Lebensdauer erreichbar ? Weniger Alkalizität bedeutet gleichzeitig eine Verminderung der depassivierenden Wirkung und damit verbunden ein erhöhtes Korrosionsrisiko. Somit wäre dann zeitgleich noch der nichtrostende, bezahlbare (!) Bewehrungsstahl mitzuerfinden.

    Auf lange Sicht gesehen finde ich es aber einen guten Ansatz, einen positiven Beitrag zur CO2-Emission zu leisten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich finde es grundsätzlich gut wenn die Forschung und Entwicklung nicht stehen bleibt. Erstaunlich ist für mich nur, dass die wirklich wichtigen Erfindungen kaum wahrgenommen werden, während ein neues "Eifon" das nur mal eine neue Hülle bekommt, von der ganzen Welt beachtet wird.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    tja ralf,

    so ist das halt bei der sorry dummen menschheit.
    das ist doch das gleiche bei der glübirnenthematik,
    seit zig jahren giebt es "leuchtstoffröhren"da hat keine sau danach geschrieen werden die nun gebogen und in ne schraubfassung gebastelt sind die plötzlich giftig und gehören verboten??? wieviele glühbirnen zerbricht man im jahr im haushalt???? ich nicht eine! dann giebts ja auch schon leds wenn man die esl nicht mag.
    aber der dumme mensch kauft aus panik bald kein licht mehr zu haben 500 glühbirnen auf vorrat..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen