Ergebnis 1 bis 9 von 9

Kalksandstein verputzen/spachteln

Diskutiere Kalksandstein verputzen/spachteln im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Gast340953
    Gast

    Kalksandstein verputzen/spachteln

    Hallo,

    in unserem WU-Beton Keller (8cm gedämmt) sind die Zwischenwände aus KS Elementen erstellt worden.
    Jetzt möchte ich diese kahlen Wände glätten. Mir ist klar dass man diese normalerweise verputzt.

    Habe aber im Netz Rohbauspachtel gefunden mit dem man auch Steinwände spachteln kann.

    Spricht da irgendwas dagegen?

    Inhaltsstoffe sind: Normzement, Spezialgips, fraktionierte Quarzsande, Kunststoffzusätze, organische
    Additive.

    Ist das für den Keller geeignet (Hobbyraum, Lager).

    Gruß
    Held
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kalksandstein verputzen/spachteln

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Was ist hier der Unterschied zu einem konventionellen "Putz"?

    Abgesehen davon, dass es relativ teuer ist...... Warum keine GK- oder Faserzementplatten?

    Sorry für die Rückfragen, aber mir erschließt sich der Sinn noch nicht. Ob das Zeug für KS geeignet ist, sollte in der Anleitung stehen. Soweit mir bekannt ist das machbar. Aber ehrlich gesagt bin ich noch nie auf so eine Idee gekommen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Gast340953
    Gast
    Danke für die Antwort R.B.

    Ja, das Zeug ist laut Beschreibung für KS geeignet. Kostet ca. 24 Euro für den 25kg Sack.

    Warum ich auf diese Idee gekommen bin? Weil ich das selber machen möchte. Spachteln kann ich ganz gut, habe ich schon öfter mal gemacht und sah auch bis jetzt immer gut aus. Für den Keller sollte es reichen.
    Richtig Verputzen ist nicht so leicht zu erlernen. Habe das schonmal probiert, der Putz befand sich da eher am Boden als an der Wand. Ja, ich weiss, spachteln will auch gelernt sein...aber es ist nur der Keller und die Wände sind auch nicht soo groß. Und dass es länger dauert als beim Fachmann ist keine Problem, ich habe keine Eile. Ausserdem macht mir das Spass.

    Meine Frage bezog sich auch speziell auf das Thema Keller. Hatte hier schon öfter gelesen dass man da nix mit Gips nehmen soll wegen Feuchtigkeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    539
    Hi,

    Du kannst die Wände z.B. mit nem MP75 G/F oder einem anderen Gipsputz putzen und je nach wunsch glätten oder filzen. Am besten mal mit nem Verputzer sprechen, die zeigen dir das auch wie man das macht wenn du den Putz von denen nimmst und ist auch günstig.

    Auf den Putz kann man dann Streichen, Tapezieren oder einen Oberputz aufbringen. Machen wir auch so, allerdings lassen wir eine Firma verputzen nur die kleinen Räume (Garderrobe, Hauswirtschaftsraum, Abstellkammer) machen wir selbst unter Anleitung eines Bekannten.

    Ach ja der Putz kostet ca 6€ pro 30Kg! und reicht glaub ich für 3-4qm je nach stärke. Bei 24€ für 25kg wirds schon teuer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    539
    Oh überlesen, ist ja Keller. Glaub da nimmt man nen Kalkputz. Ist aber auch nicht viel teurer als der Gipsputz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Held Beitrag anzeigen
    Meine Frage bezog sich auch speziell auf das Thema Keller. Hatte hier schon öfter gelesen dass man da nix mit Gips nehmen soll wegen Feuchtigkeit.
    Ich bin Deiner Beschreibung nach von einer Art Wohnkeller (zumindest beheizt) ausgegangen. Aber ich hatte ja zusätzlich die Zementfaserplatten erwähnt, es muss ja nicht immer "Gips" sein.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Gast340953
    Gast
    Der Preis ist sicherlich ein Argument, 24 Euro fpr 20kg ist wirklich ziemlich teuer...

    Ein Raum ist beheizt, die andern nicht. Wäre generell ein Kalkputz hier besser, speziell bei den unbeheizten Räumen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Haren
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    1
    Also grundsätzlich würde ich mich in erster Linie mal an Profis wenden, die Ahnung von der Marterie haben. Bei mir in der Nähe gibt es da eine Baufirma, die sich mit kalksandstein sehr gut auskennt. Hier mal der Link:
    Geändert von R.B. (12.10.2012 um 17:39 Uhr) Grund: link entfernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    norden
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    344
    Die Frage ist, wie sollen Wände am Ende aussehen. Nur die Fugen überspachteln oder alles komplett glatt machen?Zb.Q2.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen