Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    NRWi
    Beruf
    Straßenbauer
    Beiträge
    19

    Hohlraum ausschäumen mit Bauschaum

    Hallo zusammen.

    Habe da mal eine Frage.

    Ich Habe eine verklinkerte Aussenwand die ich nun von innen Isolieren möchte.

    Von innen ist eine Lattung mit mit Gipsplatten angebracht.

    Nun kam mir die Idee den Hohlraum von ca 5 cm mit Bauschaum auszusprüchen.

    Die Wand ist ca 8m2 gross,das wären dann ja nur ca 10 große dosen.

    Macht das Sinn oder hat jemand Erfahrungen damit?
    Ich wollte mehrer dünne Löcher bohren und dann aussprühen.

    Kann man das so machen,oder bringt das nichts?
    Gruss Fin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hohlraum ausschäumen mit Bauschaum

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Doch es bringt was:
    Weniger Geld
    Beulen im Gips
    Tauwasser in der Wand
    unkontrollierte Hohlräume
    falsch dimensionierte Absicherung der Eltanlage

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Und hinterher fette Aufträge für fachkundige Sanierer...!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    NRWi
    Beruf
    Straßenbauer
    Beiträge
    19
    Danke für die Antworten.

    Was wäre in diesem Fall sonst möglich ohne den Gips runterzureissen.?
    Selbst dann wäre ja Tauwasser in der Wand

    Gruss Fin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Meiner Meinung nach: Gar nicht...

    Mit Abbruch des Gipses bekäme man das vielleicht mit Mineralschaumplatten hin...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Weimar
    Beruf
    Hochbaupolier
    Beiträge
    13
    Es gibt immer eine Lösung!
    Man müsste aber erstmal wissen wie stark die Außenwand ist. Bzw. der Aufbau der Außenwand.
    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von pit1944 Beitrag anzeigen
    Es gibt immer eine Lösung!
    Man müsste aber erstmal wissen wie stark die Außenwand ist. Bzw. der Aufbau der Außenwand.
    mfg
    Bödsinn!

    Eine Lösung gibts nur, wenn durch die zusätzliche Innendämmung der Taupunkt nicht in den Bereich der Innendämmung wandern würde und keine erhöhte Tauwassermenge ausfallen würde.
    Wäre die Wand so gut, bräuchte es keine Innendämmung!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Weimar
    Beruf
    Hochbaupolier
    Beiträge
    13
    @RD Das er eine Innendämmung braucht, hat er nicht behauptet. Er hatte nur eine Idee.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    NRWi
    Beruf
    Straßenbauer
    Beiträge
    19
    Hallo.

    Die Wand ist ca 40-50 cm dick .
    Von Außen sind Riemchen dran geklebt.
    Von Innen Lattung und Gipsplatten.

    Man erfriert natürlich nicht im Raum,aber ich dachte halt man könnte da noch ein paar Euro sparen durch einsprühen von Schaum.
    Die Wand danach zu tapezieren um die 100 Löcher verschwinden zu lassen versteht sich von selbst.
    Gruß Fin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    NRWi
    Beruf
    Straßenbauer
    Beiträge
    19
    Hallo.

    Habe nochmal eine Frage.

    Kann ich denn Pu oder Styropor Platten an die Wand kleben und dann neue Gipsplatten davor setzen?

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Kannst du machen, wenn du Pilze züchten willst... Ist hochgradig Schimmelgefährdet wenn es nicht gerechnet wird...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    NRWi
    Beruf
    Straßenbauer
    Beiträge
    19
    Hallo.

    Was bedeutet "wenn es nicht gerechnet wird" ?

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Glaserdiagramm, Taupunktberechnung...

    Damit kann man rausfinden, ob dein Aufbau dann Schimmelgefährdet ist oder nicht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von FinFin Beitrag anzeigen
    Hallo.

    Was bedeutet "wenn es nicht gerechnet wird" ?

    Mfg
    das der bauphysiker den gesamten wandaufbau betrachte und rechnet, wo der tauwasserausfal ist und welche konsequenzen das für dich hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,090
    Innendämmung ist immer ein heikles Thema und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Das Risiko von Schimmelbildung und feuchten Wänden ist enorm, hier solltest Du unbedingt einen Fachmann hinzuziehen. Selbst viele Handwerksbetriebe sind heute noch nicht in der Lage mit diesem Thema richtig umzugehen.
    Mittlerweile sind aber einige sehr brauchbare Systeme am Markt, die dann von geschulten Betrieben montiert werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen