Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfz. elektriker
    Beiträge
    576

    2+2 Familie will vernetzt werden...DHH

    Hallo,
    es ist so weit. 12 Jahre nach Herstellung unseres DHH in Bayern(Nähe Dachau) steht noch eine Gartenantenne und schreckt die Besucher ab. Als Grieche, habe mich entschlossen, endlich etwas zu machen, das nicht auf griechische Herkunft deutet...

    Es handelt sich um eine klassische DHH 7.3x10.5m mit S/W Ausrichtung, Massivbauweise unterkellert(Betonkeller) EG+OG+DG(jetzt wird ausgebaut).

    IN Wänden befinden sich Leerrohre, jedoch nur 1,7cm Innendurchmesser die zu Keller führen, dort wird auch der MS platziert.
    Vom Keller führt ein Sammelrohr 3cm direkt aufs Dach zu künftige SAT. Der SAT soll Hotbird direkt und Astra schillend empfangen über 2x Quattro LNBs.
    Leider geht der Leerrohr vom DG nur bis Büro Stockwerk tiefer(OG) und von Büro führt ein Rohr durch Wand ins Schlafzimmer daneben, erst vom Schlafzimmer geht direkt zu Keller und MS.

    Das Problem ist, wie kriege ich je ein Koax & CAT6 in alle genante Zimmer ?

    Erst mal meine Aufstellung:

    Astra CAS90(klar rot)

    Masthalterung für auf Sparren Montage.

    2x Quattro Sharp LNB

    MS Spaun SMS 9807 NF oder Triax 9/8

    Name:  P1020621.jpg
Hits: 562
Größe:  36.5 KB

    Meine ist die linke Seite, daher mein SAT-Schüssel mus vor dem Nachbarns platziert werden.Die Frage ist, kann er tiefer liegen(dort ist auch Leerrohr) oder muss er weit höher, so entfernt sich von gelegten Rohr und wird dem Wetter ausgesetzt.

    Der Monteur möchte statt gelochter Dachziegel, eine Bleiverblendung nehmen, aber wird das genau so dicht?

    Macht Sinn eine DVBt Antenne?

    Der MS hat 8 SAT Eingänge + ein terestrisch glaube, wo soll DVBt? Was, wenn ich zb. noch Kamera anschließen will ?

    Die Idee schwarze Erd-Koax anzuwenden, habe ich wegen schlechteren dB Werte aufgegeben, außerdem reichten die normalle doppelgeschirmte auch. Die Anschlüsse werden mit RG6 befestigt.

    Mache mir auch Gedanken, die Koax vor und nach MS durch Erdwinkel zu Potentialausgleich und Überspannungschutz zu versehen, wahrscheinlich sollte man aber den oberen Erdungswinkel mit Überspannungschutz nähe am Mast anzubringen, so musste ich die 8-9Koax im Rohr der durch Zimmer im Dachgeschos läuft, durchschneiden und in einem Montageschrank oder nur Blech in Rigipswand zu Treppenhaus montieren.Das hätte mir ermöglicht von dorthin 2-3 Kabel zu Dose von DG zu führen und eine von den Kabel, weiterhin zu unter befindlichen Büro.Weiß ich jedoch nicht, ob ich in einem 3cm Rohr, so viele Kabel bekomme(cheint möglich zu sein).Der Rohr verläuft direkt, senkrecht nach oben, daher...

    Könnte auch eine Handgemachte Skizze anhängen, jedoch fehlt mir Mut, da ich ausgelacht sein könnte...

    Danke für die Ratschläge!

    Natürlich man kann einzelne CAT6 Leitung Switchen, ob das Nachteile gegenüber direkter Verbindung in sich bringen wurde, weiß ich nicht.

    A-cha, momentan wird Internet durch Modem+Router(4xLAN) Kombination verbunden, ferne ein NAS von QNAP TS-419P II als Drucker werkelt ein Kyocera FS-1370DN

    Die Antenne bekommt einen Fangmast mit direkten 2x1,5m Erdung(50mm²Cu EL), die an HES angeschlossen wird(16mm² Cu).

    Sorry für die Grammatik wie immer...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 2+2 Familie will vernetzt werden...DHH

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Gärtner
    Beiträge
    6
    Solltest das der Monteur nicht wissen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Nemberch
    Beruf
    Saitenzupfer
    Beiträge
    420
    Ich frage mich, warum Du Cat 6 in jedem Raum (welche denn nun eigentlich ) zusätzlich zu den Coax legen willst. Geht es Dir jetzt "nur" um die Möglichkeiten zum sternförmigen Anschluss Deiner Antenne oder was ist eigentlich das Thema?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Leinfelden-Echterdingen
    Beruf
    IT-Meister
    Beiträge
    389
    Zitat Zitat von githero Beitrag anzeigen
    ... oder was ist eigentlich das Thema?
    Siehe HiFi-Forum!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfz. elektriker
    Beiträge
    576
    Zitat Zitat von Dipol Beitrag anzeigen
    Siehe HiFi-Forum!
    Och Gott...auch hier. Gibt es überhaupt Foren ohne dich



    @Petere,
    der Monteure wollte 500€ für ne Gibertini 85-er mit Mast, 9 Koax zu MS und einen MS von Triax 9/8 mit allen drum, aber...
    ..ich hatte dann Lust auf mehr. dh. CAS 90 und da hat er 200zusätzlich verlangt, was ich unangemesen finde. Jetzt überlege das ganze allein vielleicht zu überwältigen, auch dank Infos vom Dipol.

    Ich frage mich, warum Du Cat 6 in jedem Raum (welche denn nun eigentlich ) zusätzlich zu den Coax legen willst. Geht es Dir jetzt "nur" um die Möglichkeiten zum sternförmigen Anschluss Deiner Antenne oder was ist eigentlich das Thema?
    @githero,
    Die Leerrohre damals, wurden eigentlich von eingeschränkten Elektroinstalateur nur für Koax verlegt und sparsam als 17mm (innen) verlegt.

    Thema/Problem ist, dass ich jetzt bei Ausbau von SAT Antenne, möchte die Rohre nicht nur für Koax, sondern auch für CAT6 nutzen, da einzige sinnvolle Möglichkeit, außerdem macht man auch so, oder?
    Theoretisch verlaufen die Rohre von Keller in alle Zimmer, also wie du sagst sternformig, in die Rohre will ich je ein bis zwei Koax einspeisen und je ein CAT6 Kabel, da im Keller wird der MS und der Router und Switch. Der Multischalter kriegt die Koax vom SAT durch einen 36-er Rohr, der von Dach senkrecht verläuft.
    Jetzt wolltest vermutlich fragen, was ich will, wenn die Fragen selbst beantwortet habe ;-)
    Nur zwei der Zimmer(Wohnzimmer 3 Dosen und Schlafzimmer 2 Dosen) haben direkte Verbindung zu Zentralle im Keller. Im DG führt der Rohr lediglich nach unten ins Büro und die Büro seine Rohr wiederrum zu Nebenzimmer Schlafzimmer, daher musste man die Leitungen quetschen in einen 17mm Rohr...

    Ich weiß, man kann die CAT6 switchen, was aber mit Koax ?
    Die Idee ist, die alle 9 Koax Leitungen die von SAT zu Keller in den 36-er Rohr laufen, ob ich dort , falls Platz, 1-2 Koax zurück nach oben schicke und dann denn besagten 36-er Rohr schneide und von den 2 extra Koax einen im DG mit Dose verbinden und den anderen nach unten bis Büro schleifen.
    An die Stelle, wo ich die 36-er Rohr schneiden wurde, schneide ich auch die 9 Koax um einen Erdungswinkel zwecks POT-Ausgleich & Überspannungschutz in einem Montageschrank zu montieren
    11-12 Koax in einem 36-er Rohr der senkrecht und geradlinig verläuft ist das machbar ??

    Hier noch der MS von Spaun: http://www.amazon.de/Spaun-SMS-9807-...imgs_itm_img_3

    Der Winkel : http://www.bfm-satshop.de/blitzschut...-dlbs3001.html

    Der Montageschrank: http://www.antennenland.net/Montageschraenke

    Um kosten anfangs zu minimieren wurde zu erst nur so montieren: http://www.antennenland.net/Montageplatten

    Mittlerweile mache mir Gedanken, den Mast mit SAT allein zu montieren auf Sparren, jedoch über Nachbarns SAT wäre kein Problem, da ich aber wegen Nähe zu Leerrohr unterhalb montieren will, stellt sich die Frage: wird dort der SAT Signal erreichbar ? In der Hand ohne Montage ist das für mich kaum zu realisieren, oder gibt Ideen von euch ?

    Wie werden die Halterungen auf Sparren verschraubt, sind die Sparren doch von Pavatex nicht entfernt oder ?
    Wenn die Schraube durch ist, muss eine Kältebrücke erzeugen ?
    Wie dichtet man die 9 Koax die durchbohren die Pavatex Platten ?

    Grüß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Flensburg
    Beruf
    Meister der Informationstechnik
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von El Greco Beitrag anzeigen
    der Monteure wollte 500€ für ne Gibertini 85-er mit Mast, 9 Koax zu MS und einen MS von Triax 9/8 mit allen drum, aber ich hatte dann Lust auf mehr. dh. CAS 90 und da hat er 200zusätzlich verlangt, was ich unangemesen finde.
    700€ für ne 90er von Kathrein mit allem drum und dran? Und du willst selber anfangen zu basteln?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfz. elektriker
    Beiträge
    576
    @Radiot, jaaa... du hast Recht, hätte früüher nicht gedacht, das unter 1000e geht. Ich kapiere überhaupt nicht was er davon hat die zb. Gibertini mit genanten Teilen für 500e zu montieren, da hat er höchstens 150e Gewinn, abgesehen von Hardware. Es ist blos so... ich habe gerechnet, dass 500€ zu Gibertini, muss blose unterschied von 100e wie im Laden reichen.Der hat mir früher selbst gesagt, dass für Kathrein 90e mehr, jetzt sind es 200€. Außerdem, allein machen macht vielleicht auch Spaß, aber leicht gesagt... warum will er nicht die Kompressionstecker montieren ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfz. elektriker
    Beiträge
    576
    Zitat Zitat von Radiot Beitrag anzeigen
    700€ für ne 90er von Kathrein mit allem drum und dran? Und du willst selber anfangen zu basteln?
    Abgesehen vom Preis, wurdest die Option 500€ und Gibertini nehmen oder lieber die 2 Scheine mehr für CAS90 zahlen? Was empfiehlst du ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Und wie willst DU Kompressionsstecker montieren und die Antenne ausrichten?
    Extra dafür Werkzeug und Meßgeräte kaufen - oder was...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Andernach
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    173
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Und wie willst DU Kompressionsstecker montieren und die Antenne ausrichten?
    Extra dafür Werkzeug und Meßgeräte kaufen - oder was...?
    Also wir haben alles selbst installiert.
    Ich hatte bloß so ein billiges Meßgerät (ca. 20 EUR?), aber das kann man sich prinzipiell auch sparen.
    Wir haben zwei LNBs in Betrieb, alles funktioniert seit einem Jahr ohne Probleme.

    Die Koax-Kabel laufen bei uns übrigens alle durch den Mast.

    Und ein F-Stecker tut es meiner Meinung nach auch.

    Lediglich bei heftigstem Regen gibt es Aussetzer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    539
    Zitat Zitat von El Greco Beitrag anzeigen
    Och Gott...auch hier. Gibt es überhaupt Foren ohne dich





    Wie werden die Halterungen auf Sparren verschraubt, sind die Sparren doch von Pavatex nicht entfernt oder ?
    Wenn die Schraube durch ist, muss eine Kältebrücke erzeugen ?
    Wie dichtet man die 9 Koax die durchbohren die Pavatex Platten ?

    Grüß
    Der Sparrenhalter kommt auf die Lattung, darunter ist dann das Pavatex und darunter wiederum der Sparren. Das ganze mit 8x140er Schrauben druch Lattung, Pavatex in den Sparren schraube. Kältebrücke gibts da keine
    Die Koax kannste mit Dämmschaum ausschäumen/fixieren.

    Besorg Schüssel, Multischalter und LNBs selber. Ich hab für Schüssel und LNBs (Kathrein LNBs 2 Stück) und CAS90 knapp 500 bezahlt. Ist leider so teuer da die Kathrein LNBs ca 100€ Kosten pro Stück. Dann fragst du nen Elektriker ob er dir das Teil montiert und die Koax Kabel bis in den Dachboden legt für nen paar Euro. Anklemmen und Leitungen im Haus kannste dann selber verlegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfz. elektriker
    Beiträge
    576
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Und wie willst DU Kompressionsstecker montieren und die Antenne ausrichten?
    Extra dafür Werkzeug und Meßgeräte kaufen - oder was...?
    Ja, die 50€ von Zange kann ich(muss ich) verkraften, da ich bei späteren Eigenleistung, die 9 Koax an zwei Stellen durchschneiden muss für die beiden Erdwinkel, macht das 2x9 + 2x9= 36 Stecker, hinzu nicht vergessen die 9 bei dem Schüsel und schon sind es 45 aufwärts
    Wo liegt Problem mit dem ausrichten ? Gerade habe das bei Schwager gemacht, ca. Richtung kennt jeder.
    Den Senkrechten Gradius auf Skala je nach Region einstellen(Google),
    Erst mit dem schwächeren HOtbird anfangen, der soll direkt empfangbar sein, (auf dem TV kontrollieren um welchen Satellite sich handelt),
    danach den zweiten schielend auf Astra einstellen, das ist leicht zu bewältigen.Astra LNB kommt, vom Mast aus gesehen, rechts davon und wird somit "schielend" montiert.
    Es gibt separate Halterungen für LNBs, da muss man nach Hotbird den Astra LNB in keinen Schritten auf beste Signal einstellen, es gibt natürlich auch Halterungen, wo die Neigung zwischen den beiden LNBs ist schon fest eingestellt, so brauchst nur den Hotbird einstellen, der zweite ist dann schon fix ;-)
    Zitat Zitat von benutzer1 Beitrag anzeigen
    Also wir haben alles selbst installiert.
    Ich hatte bloß so ein billiges Meßgerät (ca. 20 EUR?), aber das kann man sich prinzipiell auch sparen.
    Wir haben zwei LNBs in Betrieb, alles funktioniert seit einem Jahr ohne Probleme.

    Die Koax-Kabel laufen bei uns übrigens alle durch den Mast.

    Und ein F-Stecker tut es meiner Meinung nach auch.

    Lediglich bei heftigstem Regen gibt es Aussetzer.
    Deswegen werde ich die Zange für Kompressionstecker verkraften ;-)
    Ich habe bei Schwager gerade eine Antenne mit einem...5€ Gerät ausgerichtet und hat super funktioniert, warum nicht.

    Zitat Zitat von Memento Beitrag anzeigen
    Der Sparrenhalter kommt auf die Lattung, darunter ist dann das Pavatex und darunter wiederum der Sparren. Das ganze mit 8x140er Schrauben druch Lattung, Pavatex in den Sparren schraube. Kältebrücke gibts da keine
    Die Koax kannste mit Dämmschaum ausschäumen/fixieren.

    Besorg Schüssel, Multischalter und LNBs selber. Ich hab für Schüssel und LNBs (Kathrein LNBs 2 Stück) und CAS90 knapp 500 bezahlt. Ist leider so teuer da die Kathrein LNBs ca 100€ Kosten pro Stück. Dann fragst du nen Elektriker ob er dir das Teil montiert und die Koax Kabel bis in den Dachboden legt für nen paar Euro. Anklemmen und Leitungen im Haus kannste dann selber verlegen.
    Danke Memento,
    erst mal zu Kosten...
    wenn der Monteur von mir 500€ will für:
    -Gibertini 85,(90€)
    -Mast, Bleiblech, Kappen usw. (60€)
    -2x Quattro LNBs (35€)
    -Triax 9/8 MS (140€)
    -Schrauben, 9 KOax Leitungen(SAT-MS) &&&
    So sind wir allein bei Material von mindestens 350€! Für 150€ montiert mir das garantiert keiner

    Bie Option mit 110€ teuren CAS90(wenn mit Adapter) verlangt er aber nicht 110€, sondern 200€, was bei anrechnen von entfallene Gibertini mit 90e macht zusammen knapp 300€ Aufpreis für die Kathrein
    Besser wäre also den Auftrag für 500€ mit Gibertini aufzugeben, dann die Gibertini auf Seite legen, CAS 90 allein kaufen und montieren auf vorhandenen Mast und Koax, so habe ich 20€ ersparrt+ die neuwertige Gibertini die ich entweder verkaufen kann überwintern lasse und dabei überlege...

    Zu Montage,
    wenn ich dich richtig verstanden habe, es sind keine Befestigungen auf die dünne Latten die die Dachpfannen unterstützen(wäre grausam) sondern unten besagte Latten, liegen die große Tragbalken (die 20cm x14cm +/-), und an die wird geschraubt, dabei handelt sich um keine Schraube mit Mutter die durchgehend geht(Kältebrücke), sondern um eine Holzschraube, die sich hinein schraubt und fest bleibt, daher die 140mm, richtig? Muss man die Balken etwas anbohren, da sonst spreizt sich das(der?) Holz ?

    Mein größtes Problem ist die Platzierung, hätte ich bloß als erster den Schüssel montiert...Der Nachbar sollte damals etwas höher, oder etwas niedriger, jetzt muss ich ganz hoch, weit von Leerrohr, schlechter Zugang...Es könnte sein, dass der Schüssel unter passt, dann aber, wenn die Gaube rechts mit Schnee bedeckt wird, kann der Signal weg sein :-(

    Wenn ich so die Halterungen zb. http://www.bfm-satshop.de/montage/da...ren/index.html ansehe, dann verstehe ich nicht wie die SAT den Wind durchstehen soll, wenn der Schüssel längs zu Halterfuss montiert wäre(Hebelarm), zum Glück die Kräfte bei mir lasten in die Längsachse und nicht quer.
    Hier sehe ich aber doch nur so auf Latterchen befestigt...http://www.antennenland.net/Stabilis...hsparrenhalter
    Und auf die Frage noch mal nach passenden Werkzeug für Kompressionstecker habe Einsteigerset mit 20 Stecker Zange und Abisoliergerät gefunden http://www.antennenland.net/CX3-49-PROFI-Paket

    Grüß der Grieche, bei dem letzte Tage alles nur Satelajt ist
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    539
    Die Gibertini 85 kostet doch keine 90€ oder? Habe da sowas um die 40€ im Kopf, weil ich letzt ne Anlage zusammengestellt hab.
    Nachtrag: Hab nochmal nachgeschaut Gibertini 85 - 39€. Katherin CAS90 - 160€
    Du kannst die Ware doch selber besorgen und ein Monteur montiert? Dann spart er sich auch das Bestellen, Rechnung schreiben etc...

    Ja, der Sparrenhalter wird mit Holzschrauben befestigt und es wird nicht durchgeschraubt! Vorbohren schadet sicherlich nicht. Also für 150€ sollte sich doch ein örtlicher Elektriker/Bekannter finden lassen der das macht. Blitzschutz nicht vergessen
    Schüssel und Kabel kannst du ja schon vorbereiten und dem Eli-Helfen (Material anreichen). Der Eli Montiert dann den Halter, die Schüssel, richtet aus und legt die Kabel durchs Pavatex in den Dachboden. Sind vielleicht 2-3h arbeit wenn nicht sogar weniger. Ich zahl bei meinem Eli-Meister 35€/h (wenn's auf Rechnung sein muss).

    Kompressionsstecker brauchste nicht, einfach ganz normale F-Stecker und diese noch mit Gewebeband umwickeln, dann wird das Kabel zusätzlich noch etwas am F-Stecker fixiert gehalten und es ist wasserdicht. Viele LNB's (z.B. die von Katherin) kommen mit einer Abdeckung für die Anschlüsse.

    Wie das mit dem Wind ist, keine Ahnung aber da es üblicherweise so gemacht wird, wirds schon halten. Also bei uns ist doch der Wind meist aus Ost oder West und die Schüssel schaut ja fast richtung Süden, also von daher ist die Angriffsfläche doch ehr gering.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Leinfelden-Echterdingen
    Beruf
    IT-Meister
    Beiträge
    389
    Zitat Zitat von Memento Beitrag anzeigen
    Die Gibertini 85 kostet doch keine 90€ oder?
    Gibertini ist nicht gleich Gibertini! Es gibt die Billigersion L, dann die XP mit einer wesentlich besseren Multifeedschiene und am stabilsten ist die SE.

    Zitat Zitat von Memento Beitrag anzeigen
    Kompressionsstecker brauchste nicht, einfach ganz normale F-Stecker ...
    Wer einem User die Verwendung zeitgemäßer Kompressionstecker ausreden will, hat bezüglich EMV und HF-Technik einigen Nachschulungsbedarf.

    Zitat Zitat von Memento Beitrag anzeigen
    ... und diese noch mit Gewebeband umwickeln, dann wird das Kabel zusätzlich noch etwas am F-Stecker fixiert gehalten und es ist wasserdicht.
    Das ist Pfusch! Ein F-Aufdrehstecker der sich mit Gewebeband stärker fixieren lässt, hat entweder den falschen Durchmesser oder er wurde mit Schirmverdrillung "angepasst". Die Verdrillmethode ergibt bei F-Aufdrehsteckermontage schlechtere Rückflussdämpfung als insbesondere die WISI-Methode mit konisch ausgeformten Steckern und ohne Schirmumschlagen.

    Zitat Zitat von Dibkom Kabelnetzhandbuch
    Die beste Lösung sind die verpressten Steckverbinder. Diese mögen zunächst als die teuerste Wahl erscheinen, die Mehrkosten sind aber schnell durch die Vermeidung von Fehlern und den Aufwand für deren Beseitigung kompensiert.

    Bei Untersuchungen konnte eindeutig festgestellt werden, dass diese Stecker die besten EMV-Ergebnisse erzielten.
    Auch wenn die robuste Sat.-ZF die meisten Installationsgrausamkeiten verkraftet, sollten Stecker einen möglichst guten Kontakt herstellen und schirmungstechnisch mit dem Kabel harmonieren. F-Aufdrehstecker haben noch zu Class B-Kabeln "gepasst". An Kabel mit Schirmdämpfung Class A oder A+ sind die selbst in angeblicher HQ-Ausführung mit breiter Mutter und auf den Zehntel-Millimeter passenden Durchmesser Sollbruchstellen. Mit oder ohne Schirmumschlagen wird inbesondere bei den heutigen Alu-Billigkabeln das Geflecht rasiert, weshalb jeder Crimp-, Kompressions- oder Self-Install-Stecker insbesondere einen besseren DC-Kontakt bietet.

    Kein BK-Netzbetreiber lässt F-Aufdrehstecker mehr zu.

    Zitat Zitat von Memento Beitrag anzeigen
    Wie das mit dem Wind ist, keine Ahnung aber da es üblicherweise so gemacht wird, wirds schon halten. Also bei uns ist doch der Wind meist aus Ost oder West und die Schüssel schaut ja fast richtung Süden, also von daher ist die Angriffsfläche doch ehr gering.
    So lange El Greco nicht seine im Hi-Fi-Forum geäußerte Schnapsidee von zwei Sat.-Antennen an einem Dachsparrenhalter praktiziert, halten die eine 90er Antenne + geringe Zusatzwindlast aus. Je tiefer die Sat.-Antenne montiert wird, umso geringer fällt auch das Biegemoment aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    irgendwo in NRW
    Beruf
    Elektrofachmann
    Beiträge
    86
    Zitat Zitat von El Greco
    Och Gott...auch hier. Gibt es überhaupt Foren ohne dich
    Und das ist gut so. Soviel geballtes Fachwissen gibt es sonst nirgendwo.

    Lutz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen