Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Fassadenfarbe überputzen

Diskutiere Fassadenfarbe überputzen im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    125

    Frage Fassadenfarbe überputzen

    Hallo,

    wir haben an unserem Haus einen sehr unebenen Putz. Das war wohl irgendwann einmal eine sehr beliebte (oder günstige?) Spachteltechnik, die hierzu zum Einsatz kam, da das in unserer Umgebung etliche Häuser haben. Jedenfalls ergeben sich aus der Spachteltechnik Untiefen von bis zu maximal 2 Zentimeter.

    Jetzt würden wir das gerne "ausbügeln" und hierzu erste Infos eingeholt bzw. Firmen vor Ort gehabt. Wir würde das Ganze zunächst gerne spachtel lassen, so dass eine glatte Ebene entsteht. Diese würde dann auch zum restlichen Haus passen, welches zumindest stellenweise nicht mit dieser Putztechnik "verziert" wurde.

    Die Inforunde bestätigt mal wieder meine zwischenzeitliche gewonnen Erfahrungen mit Fachfirmen: Jeder macht das Beste und alle anderen pfuschen sich doch nur etwas zu recht. Entsprechend gestalten sich die ersten Preis und die Differenzen zwischen den Angeboten.

    Der eine möchte den kompletten Putz entfernen und alles neu machen, der andere sagt, dass das nicht notwendig sei, man könne das glatt spachteln, die Fassenfarbe sei hierbei kein Hindernis. Nachdem sie grundiert sei, könne diese problemlos gespachtelt werden.

    Was außer Frage steht dürften die teilweise vorhandenen Risse sein. Dass diese natürlich entsprechend ausgebessert werden müssen, versteht sich von selbst.

    Die Farbe selbst haftet sehr gut auf dem Putz. Es gibt keine losen oder abgeblätterten Stellen. Auch was die Qualität des Putzes angeht, sind sich die vor gewesenen Firmen einig, dass dieser an sich noch in gutem Zustand ist.

    Gibt es hier im Forum Erfahrungen zu dieser Problematik?
    Muss tatsächlich der komplette alte Putz runter?
    Kann man Fassadenfarbe überputzen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fassadenfarbe überputzen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    schon mal was von EnEV gehört vielleicht erübrigt sich damit die frage.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    schon mal was von EnEV gehört, vielleicht erübrigt sich damit die frage.
    http://www.gesetze-im-internet.de/bu...007/gesamt.pdf
    hier abschnitt 3 lesen.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Rheintal Oberrhein Murg
    Beruf
    dipl.-ing.
    Beiträge
    1,082
    Der TE hat doch (deutsche) Fachfirmen vor Ort gehabt. Ich als Kunde gehe davon aus dass sich diese Fachfirmen an die gültigen Gesetze halten und den Kunden auf die Pflichten aus der Enev hinweisen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    125
    uban hat es erkannt. Die EnEV ist mir bekannt. Und außer dem Absatz 3 hat sie auch noch andere Absätze. Daher war es auch nicht meine Frage, ob und wie ich die EnEV einhalte, sondern ob mir hier eine Firma irgendeinen Bockmist erzählt oder nicht.

    Weiterhin habe ich nicht geschrieben, dass das komplette Haus gemacht wird, sondern eine (geringe) Teilfläche (§9 III EnEV).

    Dazu kommt:

    EnEV hin oder her - wenn ich derzeit keine WDVS anbringen kann, weil mir die finanziellen Mittel hierzu fehlen, dann habe ich die Wahl: Ich lasse mein Haus verrotten (weil ich nicht die finanziellen Mittel habe, um die Anforderungen der EnEV zu erfüllen) oder ich erbringe die Arbeiten, die notwendig sind, um die Bausubstanz nicht weiter zu schädigen. Und wenn ich dann in den nächsten Jahren die finanziellen Mittel habe, kann ich mir auch Gedanken um solche Spielereien wie ein WDVS machen. Jetzt zählt für mich aber zunächst der Erhalt der Substanz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    solange nur eine armierung vorgenommen wird, hat die EnEV nix damit zu tun, erst wenn alter putz entfernt wird kommt die EnEV wieder ins spiel und du MUSST dämmen oder es gibt ärger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    233
    Hallo,

    ich würde eine Armierungsspachtelung vorschlagen. hängt aber ganz von der verwendeten Farbe ab. Eigentlich gibt es aber speziellen Haftgrund für sowas. Silikatfarben kann man mit Produkten auf Glaswasserbasis vorbereiten.

    Frag den Hersteller des nene Putzes - die kommen um Probleme zu vermeiden auch gern zur Produktberatung auf die Baustellen.

    Falls bessere (teuere) Produkte als veranschlagt vorgeschlagen werden kann man mit diesem dann auch noch mal über einen Objektrabat sprechen (wenn das Geld kanpp ist).


    Manfred St
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    125
    Das mit dem Putz ist eben die Quizfrage.

    Die eine Firma sagt: Muss auf jeden Fall komplett weg aufgrund der Fassadenfarbe (die man nicht überputzen könne), die andere meint, dass das nicht nötig sei, da der Putz an sich in Ordnung ist und man auch problemlos die Fassadenfarbe überputzen könne.

    Da frag ich mich, ob die einfach nur mehr Geld verdienen wollen und mir deshalb zu einem neuen Putz raten oder ob diese Firma Recht hat und das wirklich alles runter muss. Nachfrage im Bekanntenkreis (Maler) ergab auch die Tendenz, dass man die alte Fassade einfach überputzen könne und eben nicht alles weg müsse. Um mir da etwas mehr Klarheit zu verschaffen, dachte ich, ich frage mal hier nach, ob es Erfahrungen zu dieser Problematik gibt. Werde schließlich nicht der erste mit diesem Problem sein...

    Wirklich entfernt werden muss Putz nur an ganz wenigen Stellen, an denen Risse vorhanden sind. Die müssen natürlich entsprechend ausgebessert werden. Sagt zumindest die eine Firma, die den Putz lassen würde. Die Ausbesserung soll durch Aufstemmen des Rissverlaufs und anschließendem Verfüllen erfolgen. Die Fläche an sich soll mit Putz und Armierungsgewebe versehen werden, so dass am Ende eine ebene Oberfläche vorhanden ist. Das dürfte das sein, was auch evilthommy geschrieben hat (nur ist mir unklar, wieso dann die EnEV nicht greift?).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    weil ein armieren ausgenommen ist bei der EnEV, und beim putzen maximal 10 % der fläche, sonst musst du nach der EnEV sanieren, also dämmen, bei normalen mauerwerk. es gibt immer ausnahmen, wenn durch sehr dickes mauerwerk schon die EnEV erreicht ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    EnEV hin oder her - wenn ich derzeit keine WDVS anbringen kann, weil mir die finanziellen Mittel hierzu fehlen,
    hallo
    mir gings dadrum, wenn du schon geld in die hand nimmst um neuen putz machen zu lassen, evtl. der altputz abgeschlagen werden muss oder aufwändige vorarbeiten notwendig sind, dann sollte man mal eine kosten-nutzen rechnung machen.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    125
    Ok, dann kann ich das nachvollziehen, denn das sind auch meine Überlegungen und der Grund meiner Frage, ob man Fassadenfarbe idR überputzen kann. Denn dann ist das eine recht schnelle und kostengünstige Sache, während das Angebot mit dem Entfernen des Putzes schon recht teuer ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,320
    Einfach drauflos armieren oder putzen würd ich auch nicht. Kommt schon ein auch ein bißchen auf den vorhandenen Altanstrich an.
    Mancher Altanstrich kann sich durch die Alkalität des Zementhaltigen Armierungsmaterials auflösen, dann kommt die ganze Armierungsschicht runter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    man kann aber eine probe machen, indem man ein streifen armierungsgewebe einspachtelt, 3 tage warten und diesen versucht abzureissen, bleibt die altfarbe am armierungskleber hängen ist der kram nicht tragfähig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    125
    Danke für den Tipp!!

    Da ich noch Armierungsgewebe habe, werde ich davon ein Stück einspachteln und es auf diese Weise testen. Dann kann ich hoffentlich entscheiden, welches Angebot wirklich zutreffend ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    aber mit dem richtigen armierungsmörtel einspachteln !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen