Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

gesundheitlich unbedenkliche und geruchsneutrale Dämmung der Installationsebene

Diskutiere gesundheitlich unbedenkliche und geruchsneutrale Dämmung der Installationsebene im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    437

    gesundheitlich unbedenkliche und geruchsneutrale Dämmung der Installationsebene

    Hallo,

    häufig wird die Installationsebene direkt hinter der Innenverkleidung der Dachschräge, aber noch raumseits der Dampfbremse durchgeführt.

    Welche Dämmstoffe eigenen sich dafür eigentlich? Bei Mineralwolle, die ohne Folie quasi offen zum Raum liegt, kann man gesundheitliche Bedenken haben. Gleiches gilt für Polystyrol-Dämmungen. Die ökologischen Dämmstoffe wie Holzfaser oder Hanf müffeln recht stark, wie ich an mehreren Mustern, die ich mir habe schicken lassen, feststellen durfte. Gibt es hierfür ggf. noch weitere Dämmstoffe, an die ich noch nicht gedacht habe?

    Gruß,

    Bolanger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. gesundheitlich unbedenkliche und geruchsneutrale Dämmung der Installationsebene

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Bolanger Beitrag anzeigen
    Bei Mineralwolle, die ohne Folie quasi offen zum Raum liegt, kann man gesundheitliche Bedenken haben.
    Können kann man, aber warum sollte man?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,800
    Lehm!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    planfix
    Gast
    seit wann ist lehm ein dämmstoff?

    schafwolle
    zellulose
    flachs
    stroh
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,800
    Ein Leichtlehm wie
    Schilf-, Stroh-, Hanf-, Holzleichtlehm dämmt auch.
    Wird im Denkmalschmutz und Fachwerksanierung eingesetzt.
    ehrlich!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,147
    Wir hatten eine Zeitlang Innenwände aus Presstroh gestellt. Extrem belastbar, guter Schallschutz und sogar guter Brandschutz. Diese Tafeln könnte man auch als Dämmung nehmen, ich nehme allerdings lieber Flachs oder Holzweichfaser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Geil - zu Hause mit dem Bogen auf die eigenen Wände schiessen können
    (Aus dem Zeug sind unsere Scheiben )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,147
    Ich hoffe das sich Deine Frau dann nicht beschwert ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Ich find so einen netten Duft nach Schafstall in der Wohnung nett Ich bin für Schafwolle...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    IT-Techniker
    Beiträge
    115
    Zitat Zitat von planfix Beitrag anzeigen
    seit wann ist lehm ein dämmstoff?

    schafwolle
    zellulose
    flachs
    stroh
    Brennbare Dämmstoffe in der Installationsebene wo Stromleitungen liegen?

    Was spricht gegen Miwo oder Glaswolle? Was soll denn durch verspachtelte/verklebte Rigips/Fermacell-Platten und zusätzlich je nach Gusto verputzte oder tapezierte Wände an Fasern in den Raum gelangen? :mega_lol

    PS: Einziger Nachteil bei dünner Miwo/Glaswolle die hohen Quadratmeterpreise, da kostet dann 24mm fast soviel wie 160mm Dämmung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Baumaxe24 Beitrag anzeigen
    Brennbare Dämmstoffe in der Installationsebene wo Stromleitungen liegen?
    Ja und? Wo ist Dein Problem?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    IT-Techniker
    Beiträge
    115
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Ja und? Wo ist Dein Problem?
    Würde ich niemals verlegen, ein Aussetzen der Sicherung bei Überlastung und dir fackelt die Bude ab - Überall wird auf Prävention gesetzt (z.B. Sicherheitsabstand bei Schornsteinen und feuerfeste Verkleidung etc.) und dann soll man direkt um Stromleitungen mit leicht entzündlichen Dämmstoffen arbeiten?

    Welchen Vorteil bietet das Pseudo-Biozeugs denn überhaupt? Wir sind doch nicht im Mittelalter wo man mit Schafwolle, Kuhdung und Hasenkacke dämmen muss......im Bestandsschutz evtl, aber doch nicht im Neubau.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Wieso ist Schafwolle leicht entflammbar? Und wieso soll man nicht einen Dämmstoff nehmen, der sowieso vorhanden ist, der gut dämmt (ich liebe meine Schafwollpullover) und so was von ökologisch ist, ökologischer gehts kaum noch...

    Diese biologischen Baustoffe haben schon noch gewisse Vorteile gegenüber Mineralwolle und erst recht Styropor...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,147
    @baumaxe
    Dieses. ”Pseudo” oekologische zeugs, stellt mineralwolle mit den meisten seiner eigenschaften in den schatten. Leicht entzuendlich? Du kennst dich scheinbar nicht aus und hast. Dich noch nie mit diesem thema beschaeftigt.
    Der. Einzige nachteil ist die wlg, ein theoretischer wert der genau so viel ueber die qualtaet aussagt wie die pixel angabe einer digi cam
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Geil - zu Hause mit dem Bogen auf die eigenen Wände schiessen können
    hallo
    na eine wand wirste ja treffen.
    duck unn wesch

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen