Ergebnis 1 bis 8 von 8

Unterverterteiler / Sicherung Notwendig ?

Diskutiere Unterverterteiler / Sicherung Notwendig ? im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    IT-Service
    Beiträge
    64

    Frage Unterverterteiler / Sicherung Notwendig ?

    Hallo,

    folgende Frage hätte ich.

    Es geht um ein Einfamilienhaus, EG und Obergeschoss.

    Im EG befindet sich der Hauptverteiler.
    Leider ist der Schrank schon komplett voll sodas
    wir jetzt im Obergeschoss einen Unterverteiler angebacht haben.

    Meine Frage, ist es möglich den Unterverteiler im Obergeschoss nun direkt an
    den Ausgang des Fi im Hauptverteilers anzuschließen oder ist notwendig für die 3 Phasen
    die ins Obergeschoss gehen 3 Sicherungen zu setzen?

    Wie gesagt im Hauptverteiler ist aber eben genau dafür kein Platz.(Alles müsste neu gemacht werden)

    Im Unterverteiler wird dann ebenfalls ein Fi verbaut und daran
    maximal 4 16A Sicherungsautomaten (jeder Raum für sich).

    Was sagt Ihr ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Unterverterteiler / Sicherung Notwendig ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Fuxxxx Beitrag anzeigen
    Was sagt Ihr ?
    Das soll jemand machen der sich damit auskennt. Eine Unterverteilung wird direkt nach dem Zähler angebunden. Da sind Mindestquerschnitte und max. Leitungslängen einzuhalten, und die Leitung ist entsprechend vorzusichern. Diese Vorsicherung kann durch den SLS vor dem Zähler sichergestellt werden. Wie man hier vorzugehen hat, ist regional unterschiedlich, steht aber in der TAB des Versorgers. Die sollte jeder Eli auswendig kennen.

    Wie die UV dann bestückt wird, insbesondere die Auslegung des RCD, ist von den o.g. Punkten abhängig. Ob man dort einfach 16A LS bestücken kann, kann man aus der Ferne auch nicht beantworten. Auch hier gilt, Leitungsquerschnitt, Leitungslängen usw. usw. usw.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    IT-Service
    Beiträge
    64
    Der Zähler befindet sich gar nicht in diesem Gebäude sondern in einem anderen 100m entfernt (Erdkabel).
    Also wird der Unterverteiler direkt an die ankommende Leitung angeschlossen, dann auf den Fi im Unterverteiler
    und von da aus an die Sicherungen.

    Die Länge zwischen Hauptverteiler und dem Unterverteiler sind max. 5m.

    Ich mach das auch nicht selber ich hatte nur angst das ich den Hauptverteiler tauschen muss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Den Hauptverteiler musst Du nicht tauschen lassen. Alles andere steht noch in den Sternen. Es kann erforderlich werden die neue Leitung in´s OG abzusichern, das hängt von der Zuleitung zum Hauptverteiler und deren Absicherung, aber auch von der Leitung in´s OG ab.

    Man kann also sagen, theoretisch ist das machbar. Wie das nun im Detail ausgeführt wird, das ist Sache des Eli. Der muss sich die vorhandene Installation anschauen und dementsprechend die Erweiterung ausführen. Dazu muss er dann zuerst einmal nachschauen, wie die Zuleitung zum Hauptanschluss ausgeführt ist, ws s da noch an Vorsicherungen gibt usw.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    112
    Zitat Zitat von Fuxxxx Beitrag anzeigen

    Es geht um ein Einfamilienhaus, EG und Obergeschoss.
    Hi Ist es Eigentum oder von Dir gemietet?

    Meine Frage, ist es möglich den Unterverteiler im Obergeschoss nun direkt an
    den Ausgang des Fi im Hauptverteilers anzuschließen oder ist notwendig für die 3 Phasen
    die ins Obergeschoss gehen 3 Sicherungen zu setzen?
    Unüblich! Evtl. eine Hauptleitungsabzweigklemme im HV setzen? Oder passt diese auch nicht?
    Die Sicherungen sind in dem Falle, dass nur wirklich vier 16A LSS verbaut werden nicht notwendig!

    Im Unterverteiler wird dann ebenfalls ein Fi verbaut und daran maximal 4 16A Sicherungsautomaten
    Richtig so. Bitte 30mA RCD für Steckdosen bis 20A.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    IT-Service
    Beiträge
    64
    Hi, das Haus ist Eigentum. Wieso fragst du?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zell
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    854
    Wie ist denn der HV bereits vorgesichert?
    Geht momentan die ANspeisung vom Zähler (welche Leitung) direkt auf den jetzigen FI?

    Welche leitun klegst Du vom HV im EG zur neuen UV im OG?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    112
    Zitat Zitat von Fuxxxx Beitrag anzeigen
    Hi, das Haus ist Eigentum. Wieso fragst du?
    Weil man in einem Mietshaus nicht einfach als Mieter irgendwelche UV anbringt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen